Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sturm durch die Finsternis

(6)
Calebs Zeit mit seiner Gefangenen steuert auf ihr unvermeidliches Ende zu. Rafiq ist auf dem Weg zu ihnen, um Livvie für seinen perfiden Racheplan in die Sexsklaverei zu verkaufen.
Doch wird Caleb sie wirklich gehen lassen?
Oder stellt er sich gegen den skrupellosen Mann, dem er sein Leben verdankt?

Der zweite Teil der preisgekrönten Bestseller-Trilogie DARK DUET von CJ Roberts. CJ Roberts liebt düstere und erotische Geschichten, die Tabus brechen. Ihr Werk wird als zugleich sexy und verstörend bezeichnet.
CJ wurde in Südkalifornien geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach der High School ging sie 1998 zur US Air Force, diente dort zehn Jahre lang und bereiste die Welt. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 385 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783865526380
Verlag Festa Verlag
Dateigröße 1355 KB
Verkaufsrang 12.965
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

...
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 01.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sturm durch die Finsternis ist Band 2 der Dark Duet Reihe von Cj Roberts, man sollte unbedingt den Vorgänger Fesseln in der Finsternis davor gelesen haben, da die Bücher direkt aufeinander aufbauen. Falls ihr einfach nur neugierig auf die Reihe seid, und wissen möchtet, ob auch Band 2 klasse... Sturm durch die Finsternis ist Band 2 der Dark Duet Reihe von Cj Roberts, man sollte unbedingt den Vorgänger Fesseln in der Finsternis davor gelesen haben, da die Bücher direkt aufeinander aufbauen. Falls ihr einfach nur neugierig auf die Reihe seid, und wissen möchtet, ob auch Band 2 klasse ist. Ja ist er. Band 2 hat genau den gleichen Sog auf den Leser wie auch schon der 1. Band. Aber es wird in meinen Augen auch noch heftiger. *************Vorsicht enthält Spoiler zu Band 1*************** Caleb hat Livvie entführt, um sie zur Lust Sklavin auszubilden. Dies ist nötig um seinen Rachedurst zu stillen und den von seinem besten Freund und Mentor. Livvie soll auf einer Auktion verkauft werden und so wollen die zwei Männer sich Zugang zu dem Mann verschaffen, der ihrer beiden Leben zerstört hat. In diesem Band wird die Beziehung der beiden noch intensiver und Livvies Ausbildung geht voran. Ich habe für das Buch eine Weile gebraucht, aber nicht weil es langweilig war. Nein, ich empfand es als sehr spannend und fesselnd. Aber ich musste immer wieder Pausen einlegen, um das gelesene zu verdauen. Man erfährt noch mehr über die Vergangenheit von Caleb, was echt nicht einfach zu lesen war. Ich möchte gar nicht zu viel über die Story verraten, da man sie einfach selbst gelesen haben muss. Nur so viel, es kommt noch ein dritter Charakter dazu, von dem man ab und zu liest, was ich zunächst etwas befremdlich fand, dann aber doch interessant. Außerdem wird in zwei unterschiedlichen zeitlichen Ebenen erzählt, was mich am Anfang verwirrt hat. Man kommt aber sehr schnell dahinter, wieso dieser Aufbau gewählt wurde und er hat zur Spannung beigetragen. Man erfährt, dass etwas sehr Schlimmes passiert ist, weiß aber nicht warum und wie genau, dies erfährt man erst im Verlauf der Geschichte. Es gab einige Erotik Szenen, die im BDSM-Bereich liegen, wer damit nichts anfangen kann, wird keine Freude am Buch haben. Die Geschichte ist auch ganz klar nicht für Jugendliche geeignet. Die Ausbildung von Livvie nimmt im letzten Teil sehr viel Raum ein und da habe ich öfters große Augen gemacht, da es echt heftige Szenen gab. Die Beziehung zwischen Caleb und Livvie ist alles andere als einfach. Mag sie ihn nur, weil sie am Stockholm Syndrom leidet? Und wird er erkennen, was für einen Mist er da gerade baut, oder wird es dann schon zu spät sein. Ich fand Caleb einen wahnsinnig interessanten Charakter und er war unberechenbar, was mir sehr gefallen hat. Fazit: Ich glaube, das war bis jetzt die heftigste Dark Romance Geschichte, die ich gelesen habe. Musste öfters Pausen beim Lesen machen, trotz, dass es so spannend und fesselnd war. Die Beziehung zwischen Caleb und Livvie vertieft sich, wird fast verstörend intensiv. Geheimnisse werden gelüftet und man mag gar nicht mehr aufhören zu lesen. Und ich bin wahnsinnig gespannt, was nun noch in Band 3 kommen wird.

Sturm für die Nerven
von Faltine am 01.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Das Cover finde ich ganz ok, ist jedoch vom Motiv her nicht ganz mein Fall. Die Kapitel fand ich oft etwas zu lang und auch die Länge des Buches an sich hat mich sehr überrascht, da der Vorgänger doch um einiges kürzer war. Toll fand ich aber wieder... Meine Meinung: Das Cover finde ich ganz ok, ist jedoch vom Motiv her nicht ganz mein Fall. Die Kapitel fand ich oft etwas zu lang und auch die Länge des Buches an sich hat mich sehr überrascht, da der Vorgänger doch um einiges kürzer war. Toll fand ich aber wieder die kleine Spitzenillustration am Anfang jeden Kapitel. Der Einstieg viel mir etwas schwer, was vor allem daran lag, dass es zwei Zeitschleifen gibt: Einmal direkt nach dem Ende des ersten Bandes und dann etwas weiter in der Zukunft und man hat keine Ahnung was dazwischen passiert ist. Dadurch wurde sehr viel Spannung aufgebaut, da ich dann natürlich unbedingt wissen wollte, warum etwas so passiert ist. Der Schreibstil war wieder locker und leicht zu lesen, die Genretypischen Szenen waren dieses Mal ein bisschen heftiger und die Thematik rund um die Sklaverei und den Menschenhandel sind hier nichts für schwache Nerven... Livvie und Caleb haben mir wieder sehr gut gefallen ? vor allem durch die Zeitsprünge merkt man, wie sich Livvie verändert, was ich auch sehr realistisch dargestellt fand. Auch, dass man wieder etwas mehr über Calebs Vergangenheit erfährt, fand ich sehr interessant ? dadurch konnte ich ihn wieder ein kleines bisschen besser verstehen. Ein Buch, das seinem Genre alle Ehre macht und ein solider zweiter Band einer Reihe, die nach mehr schreit!

Düster , geheimnisvoll und voller Erkenntnisse und Überraschungen
von Susi Aly am 12.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Band 1 der Dark Duet Trilogie hat es geschafft , mich vollends zu begeistern, weshalb ich sehr gespannt und neugierig auf den zweiten Band war. Als ich in das Geschehen eintauchte, hatte ich keine Probleme dort anzuknüpfen, wo ich vorher aufgehört hatte. Ich war zunächst jedoch ziemlich verwirrt. Denn es gibt... Band 1 der Dark Duet Trilogie hat es geschafft , mich vollends zu begeistern, weshalb ich sehr gespannt und neugierig auf den zweiten Band war. Als ich in das Geschehen eintauchte, hatte ich keine Probleme dort anzuknüpfen, wo ich vorher aufgehört hatte. Ich war zunächst jedoch ziemlich verwirrt. Denn es gibt mehrere Handlungsstränge die man erstmal verinnerlichen und sortieren muss. Dabei erfährt man auch verschiedene Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt. Die Atmosphäre mochte ich jedoch sofort. Düster, geheimnisvoll und auf eine Art unheilvoll, die kaum zu benennen ist. Die Autorin punktet mit ihrem fließenden, stark einnehmenden und bildhaften Schreibstil. Sie zeigt knallhart alles auf und dennoch legt sie eine Sanftheit hinein , die man so nicht erwarten würde. Dadurch , dass es sich um Dark Romance handelt, geht es manchmal schon ziemlich heftig zur Sache. Reichlich von expliziten Szenen bedeckt , bringt es die Emotionen ordentlich in Aufruhr. Livvie und Caleb hat man bereits im ersten Band sehr gut kennengelernt. Hier haben Sie sich merklich weiterentwickelt und es geht noch mehr in die Tiefe. Vor allem bei Caleb ist das mehr als deutlich spürbar. Er erkennt mit der Zeit was er für Livvie empfindet und das reißt ihn ordentlich aus der Bahn. Doch es handelt sich hierbei keinesfalls um eine zarte Liebesgeschichte, die alle Grenzen sprengt. Es geht tiefer , wird emotionaler und dennoch hat jeder seinen festen Platz im Geschehen. Es gab nicht selten Momente, wo ich einfach nur gnadenlose Wut verspürte. Mir zeigte sich eine Verletzlichkeit, der ich komplett hilflos ausgeliefert war. Und andererseits war da eine Dominanz und Kälte, die mich vollkommen gefangen nahm. Zudem erfährt man hier mehr aus Calebs Vergangenheit. Man weiß plötzlich gar nicht mehr wo oben oder unten ist. Man ist geschockt , verzweifelt und entsetzt. Empfindet Mitgefühl, Anteilnahme und Zerrissenheit. Während Caleb im letzten Band noch etwas unnahbar und kühl wirkte, schaut man hier endlich hinter seine Fassade. Man begreift und fühlt ihn auf intensive Art und Weise. Die Charaktere sind allesamt authentisch, greifbar und mit ordentlich Leben gefühlt. Man lernt hierbei jedoch auch neue kennen. Man blickt dabei in Abgründe , die einem die Luft abschnüren. Man begreift, das die Vergangenheit immer alles verändert. Das man danach nicht mehr der ist, der man einmal war. Die Handlung ist einerseits sehr temporeich, aber andererseits gibt es auch Momente , die von Sanftheit und Zerbrechlichkeit durchzogen sind. Es ist ziemlich komplex und es gibt einige Geheimnisse, die einiges fordern. So viele Fragen , es lässt keine Ruhe und stellt alles in den Schatten, was man bisher wusste. Besonders das letzte Drittel hat es ordentlich in sich. Die Autorin baut Wendungen ein , die mich komplett sprachlos gemacht haben. Es passieren so viele Dinge , mit denen man nie im Traum rechnet und die somit ziemlich überraschend kommen. Auch die Grundthematik des Menschenhandels wird nicht außen vor gelassen. Grauen , Angst und Verzweiflung ziehen eine deutliche Spur hinter sich her. In diesem Band habe ich noch mehr mit Livvie und Caleb mitfiebern und mitzittern können. Sie haben mich mitgerissen , nicht zur Ruhe kommen lassen. Sie haben mich bis zum letzten Satz beschäftigt. Zwei Charaktere die unheimlich facettenreich sind und dabei ordentlich unter die Haut gehen. Die Autorin zeigt sehr deutlich auf , das nichts schwarz oder weiß ist. Das nichts einfach oder normal ist. Man betritt eine Welt , die komplett mitreißt. Sie hebt die eigene Welt aus den Angeln und bringt immer wieder zum nachdenken. Je mehr man erfährt, umso mehr verschieben sich auch die Blickwinkel. Mir hat dieser Band fast noch besser als der erste gefallen , da man hier verschiedene Bereiche erkundet und die Spannung somit immens steigt. Nun bin ich sehr gespannt auf den dritten Band. Fazit: Mit dem zweiten Band der Dark Duet Trilogie, hat mich die Autorin vollkommen mitgerissen und in Atem gehalten. Düster , geheimnisvoll und voller Erkenntnisse und Überraschungen. Livvie und Caleb haben mich wieder auf intensive Art und Weise berührt. Eine Handlung die vielschichtig, temporeich und voller Wendungen ist. Dark Romance vom feinsten. Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Band.