Warenkorb
 

Lost in Fuseta - Spur der Schatten, Band 2 (Autorisierte Lesefassung)

(gekürzte Lesung)

(8)
Ich habe das Gefühl, ich bin jetzt angekommen, hatte Leander Lost, schwer verletzt, aber glücklich, seinen portugiesischen Kollegen nach ihrem ersten erfolgreich gelösten Fall gesagt. Nun stürzt sich der schlaksige deutsche Kommissar und Asperger-Autist gemeinsam mit Graciana Rosado und Carlos Estevez in die Ermittlungen um eine ermordete Kollegin - nicht zuletzt, weil er fasziniert ist von der Tochter der Toten, die ähnlich eigenwillig auf die Welt blickt, wie er. Die Zeugenbefragungen führen das Trio auf die Spur einer politischen Aktivistin aus Angola, deren Aufenthalt in der ehemaligen Kolonialmacht Portugal sogar das Innenministerium aufschreckt.
Portrait
Andreas Pietschmann, geboren 1969 in Würzburg, hatte bereits Engagements am Schauspielhaus Bochum und am Schauspiel Zürich bevor er 2000/ 2001 an das Hamburger Thalia Theater wechselte. Im Kino machte er sich durch seine Rollen in "FC Venus", "Sonnenallee" und "Echte Kerle" einen Namen, während er im Fernsehen von 2004 bis 2006 u. a. in der Kinderserie "Vier gegen Z" zu sehen war.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Andreas Pietschmann
Erscheinungsdatum 12.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783732416240
Verlag Argon
Spieldauer 427 Minuten
Format & Qualität MP3, 427 Minuten, 324 MB
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
15,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

18% Weihnachts-Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 18XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Kein Kompendium sinnloser Sätze: Der Alemão ermittelt wieder!
von Ruthild Maria Görschen aus Potsdam am 26.05.2018

Gil Ribeiro: Lost in Fuseta (2) ? Spur der Schatten ? Erstellungsdatum 26.05.2018 Diesen Krimi habe ich als Hörbuch gehört, wunderbar gelesen von dem begnadeten Andreas Pietschmann, der mir mit seiner markanten Stimme gezeigt hat, wie man die vielen portugiesischen Wörter richtig ausspricht. Herr Pietschmann hat bestimmt einen kleinen Kurs Portugiesisch... Gil Ribeiro: Lost in Fuseta (2) ? Spur der Schatten ? Erstellungsdatum 26.05.2018 Diesen Krimi habe ich als Hörbuch gehört, wunderbar gelesen von dem begnadeten Andreas Pietschmann, der mir mit seiner markanten Stimme gezeigt hat, wie man die vielen portugiesischen Wörter richtig ausspricht. Herr Pietschmann hat bestimmt einen kleinen Kurs Portugiesisch hinter sich *lächel*. Der zweite Teil (leider ist das Hörbuch wohl gekürzt, denn es heißt ?Autorisierte Lesefassung?) steht dem ersten in nichts nach. Die Protagonisten, allen voran der Alemão Leander Lost, überkorrekter Autist mit Asperger-Syndrom, sind überaus liebevoll gezeichnet. Graciana Rosado und Carlos Estevez, die waschechten Portugiesen der Policia Judiciária, ermitteln gemeinsam mit Leander Lost in einem überaus komplexen und vielschichtigen Fall. Unter anderem geht es hier um die koloniale Vergangenheit Portugals und damit um den Besuch einer politischen Aktivistin aus Angola. Leander Lost bedient sich zur besseren Verständigung aus dem Kompendium der sinnlosen Sätze. Herrlich kreativ und humorvoll. Ich glaube, einige meiner Mitleser ? so auch ich ? haben geschaut, ob es das wirklich gibt, aber das scheint nicht so zu sein. Ich hatte ja das erste Buch gelesen und vieles hatte ich noch auf dem Schirm. Trotzdem fand ich es sehr gut für die Neueinsteiger, dass unaufdringlich die wichtigsten Fakten aus Teil 1 noch eingebracht werden. Der jetzige Fall, anfangs mit der verschwundenen Kollegin Teresa, ist sehr, sehr spannend. Und die Schlussfolgerungen anhand der Parkhaus-Aufzeichnungen lassen einen mit fiebern. Ich mag solche Rätsel in Krimis: Wie hat der Entführer es geschafft, die toten Punkte der Kameras herauszufinden, damit man ihm nicht auf die Schliche kommt? Man kann es kaum noch abwarten weiter zu hören. Alles passt: Die Protagonisten, das portugiesische Flair, die Beschreibung von Land und Leuten, die kulinarischen Köstlichkeiten - einfach klasse. Mir fehlt nur ein wenig das Meer auf diesem Cover, seufz. Okay und manchmal gibt es ein bisschen zu wenig Polizeiarbeit zugunsten des Essens und des Trinkens und des ziemlich verfressenen Carlos?, der hin und wieder ein wenig überzeichnet wirkt. Bei Carlos muss ich immer an einen früheren Nachbarn denken, der nahm mal von einer Party ein Schnitzel mit, ohne Serviette, ohne Verpackung, und steckte es in sein naturfarbenes Leinensakko. ;-) Auf den letzten beiden CDs geht es dann richtig zur Sache. Auch hier gilt es wieder jede Menge Rätsel zu lösen und das in einer irren Geschwindigkeit, den die Ermittler stehen unter Hochdruck, wollen sie doch das Leben der beiden Geiseln retten. Und der Alemão kann mit seiner Sicht auf die Ereignisse glänzen und so auch seine Kollegen am Ende zum Erfolg führen. Fazit: Ein ungewöhnlicher Krimi, der richtig Spaß macht, mit viel portugiesischem Flair, mit drei wundervollen, liebenswerten Haupt-Protagonisten und komplizierten Rätseln. Wir dürfen mit raten und oft auch herzhaft lachen, z. B., wenn Leander Lost, der Autist, nicht mehr auf das Ablenkungsmanöver mit der fliegenden Möwe hereinfällt. Ich bedanke mich herzlich beim Argon-Verlag und beim Lovely-Books-Team, dass ich mithören durfte.

Absolut überzeugend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Penzberg am 24.05.2018

Mit Spannung habe ich auf den neuen Krimi von Gil Ribeiro gewartet und dieses Mal die Hörbuch-Version vorgezogen. Schon das Debüt ?Lost in Fuseta? hat mir ausgezeichnet gefallen, und der neue Fall ?SPUR DER SCHATTEN? hat mich wieder richtig begeistert! Gil Ribeiro hat einen sehr schlüssigen Fall konstruiert, fesselnd und... Mit Spannung habe ich auf den neuen Krimi von Gil Ribeiro gewartet und dieses Mal die Hörbuch-Version vorgezogen. Schon das Debüt ?Lost in Fuseta? hat mir ausgezeichnet gefallen, und der neue Fall ?SPUR DER SCHATTEN? hat mich wieder richtig begeistert! Gil Ribeiro hat einen sehr schlüssigen Fall konstruiert, fesselnd und überzeugend, und ihn mit seinem unvergleichlichen Ermittlerteam mit Leben erfüllt. Graciana, die eine leitende Stelle in Lissabon abgelehnt hat, um im Süden in der Nähe ihrer Familie zu arbeiten, Carlos, stets hungriger Gefährte, und Leander Lost, der ?Austauschkollege? aus Hamburg ? sie alle werden mit dem gewaltsamen Tod einer Polizeikollegin konfrontiert, der zunächst mysteriös erscheint. Mittels akribischer Spurensuche, bei der Leander mit geradliniger Logik besticht, und großem Einfallsreichtum kommen die drei schließlich einer Verschwörung auf die Spur und können mit Mühe und Not ein weiteres Opfer verhindern. Gil Ribeiro hat einen sehr flüssigen Schreibstil, den Andreas Pietschmann gekonnt in seiner Lesung umsetzt. Sehr charmant erfährt man nebenbei vom Leben und den Vorlieben der Protagonisten, von ihrem Problemen, Wünschen und Hoffnungen und auch das Lokalkolorit kommt nicht zu kurz. Nach dem gelungenen Showdown kommt auf jeden Fall der Wunsch auf, selber einmal nach Fuseta zu reisen! Für mich ein sehr gelungener Krimi, den ich unbedingt weiterempfehlen kann!

Ein neuer Fall für den besonderen Ermittler an der Algarve
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 15.05.2018

Leander Lost, Hamburger Kriminalkommissar mit Asperger-Syndrom, befindet sich dank eines Europol- Austauschprogramms seit mehreren Monaten in Fuseta an der portugiesischen Algarve, wo er sich nach anfänglichen Schwierigkeiten mittlerweile sehr gut mit seinem Team versteht. In ihrem neuesten Fall "Spur der Schatten" versucht Leander gemeinsam mit den Sub-Inspektoren Graciana Rosado... Leander Lost, Hamburger Kriminalkommissar mit Asperger-Syndrom, befindet sich dank eines Europol- Austauschprogramms seit mehreren Monaten in Fuseta an der portugiesischen Algarve, wo er sich nach anfänglichen Schwierigkeiten mittlerweile sehr gut mit seinem Team versteht. In ihrem neuesten Fall "Spur der Schatten" versucht Leander gemeinsam mit den Sub-Inspektoren Graciana Rosado und Carlos Esteves den Mord an einer Arbeitskollegin zu klären, wobei ihre Recherchen sie zu den "Schatten" führen, eine Organisation, welche einstmals für die ehemaligen portugiesischen Kolonien tätig war. Könnte der Mord mit der angolanischen Aktivistin in Zusammenhang stehen, welche zu Besuch in Lagos ist und einen brisanten politischen Vortrag plant? "Lost in Fuseta - Spur der Schatten" ist der zweite Roman um den Asperger-Autisten Leander Lost. Dieser Band lässt sich ohne Kenntnis des ersten Bandes lesen und verstehen, wegen einiger Anspielungen auf den ersten Band würd ich diesen jedoch vorweg empfehlen. Wie bereits der erste Band steckt auch dieser voller Lokalkolorit und liefert Einblick in Land und Leute. Es gibt einige Wiedersehen mit Personen des ersten Bandes wie z. B. Gracianas Familie, aber auch neue Charaktere kommen ins Spiel, wie u.a. die neue Chefin des Ermittlerteams. Ebenfalls kommen auch hier wieder einige Szenen vor, welche bedingt durch Leanders Asperger-Syndrom zur ein oder anderen Situationskomik führen und den Krimi gekonnt auflockern. Im Gegensatz zum ersten Band hatte ich lediglich das Gefühl, der Krimi käme etwas langsamer in Fahrt, dafür entpuppte sich der Kriminalfall letztendlich als überraschend komplex gestaltet. Das Hörbuch wird, wie bereits beim ersten Band, gelesen von Schauspieler Andreas Pietschmann, welcher dem Roman eine angenehme Atmosphäre verleiht und die portugiesischen Begriffe so gekonnt ausspricht, dass man sich mein Hören zuweilen an der Algarve wähnt.