Warenkorb
 

Wie Spucke im Sand

Roman

»Kordon gibt bewundernswert tiefe Einblicke in die Vielfalt der Lebensbedingungen und in die Rolle der Frau in der indischen Gesellschaft.« Die ZEIT

Die dreizehnjährige Munli soll mit dem brutalen Adoor Ram verheiratet werden. Sie flieht aus ihrem indischen Dorf und schließt sich den Rebellen in den Bergen an. Dort verliebt sie sich in den jungen Ketaki. Doch Munli hält die Plünderungen und die Gewalt der Gesetzlosen nicht länger aus und sie entkommt nach Allahabad. Was hält die große Stadt für sie bereit?

Ein authentischer und spannender Abenteuerroman über das Schicksal eines starken Mädchens.
Portrait
Kordon, Klaus
Klaus Kordon, geboren 1943 in Berlin, war Transport- und Lagerarbeiter, studierte Volkswirtschaft und unternahm als Exportkaufmann Reisen nach Afrika und Asien, insbesondere nach Indien. Heute lebt er als freischaffender Schriftsteller in Berlin. Kordon, der als 'Chronist der deutschen Geschichte' gilt, veröffentlichte neben zahlreichen Kinderbüchern viele historische Romane, darunter den autobiographische Roman Krokodil im Nacken (Deutscher Jugendliteraturpreis; nominiert für den Deutschen Bücherpreis). Viele seiner Bücher wurden mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Für sein Gesamtwerk erhielt Kordon den Alex-Wedding-Preis der Akademie der Künste zu Berlin und Brandenburg, den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und, 2016, den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises. "Kordon versteht sich als ein Autor, der zuallererst eine Geschichte erzählen möchte. Diese Geschichte gestaltet er poetisch, spannend, aktuell. Sie soll dem Leser Spaß machen. Dies gelingt ihm vor allem wegen seiner feinen Beobachtungsgabe, verbunden mit einem ganz natürlichen Verhältnis zu den von ihm dargestellten, denkenden, fühlenden und handelnden Personen. Er lebt mit ihnen, spricht ihre Sprache, gräbt sie als Außenseiter, als Freunde, als Hilfsbedürftige oder als Helfer, als Leidende, die nicht ohne Hoffnung bleiben, in das Gedächtnis seiner Leser ein." jugendbuch-magazin

Knorr, Peter
Peter Knorr, geb. 1956, lebt in Nierstein am Rhein und ist freischaffender Künstler. Er illustriert Kinderbücher und gestaltet Bucheinbände. Die bei Beltz & Gelberg erscheinenden Wimmelbücher konzipiert und realisiert er gemeinsam mit Doro Göbel.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 387
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 29.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-78983-9
Verlag Beltz
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/2,5 cm
Gewicht 376 g
Auflage 8. Auflage
Illustrator Peter Knorr, Max Bartholl
Verkaufsrang 149781
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Leben in Indien
von Dorothee Jaschke aus Reutlingen am 09.12.2009

Munli ist dreizehn und lebt in Indien. Als sie mit einem sehr viel älteren Mann verheiratet werden soll flieht sie und bricht auf ins Ungewisse. Sie lebt einige Zeit mit Rebellen in den Bergen, zieht dann weiter in die Stadt. Wer Munlis Weg verfolgt, erfährt viel über indische Traditionen, indische Lebensbedingungen und beso... Munli ist dreizehn und lebt in Indien. Als sie mit einem sehr viel älteren Mann verheiratet werden soll flieht sie und bricht auf ins Ungewisse. Sie lebt einige Zeit mit Rebellen in den Bergen, zieht dann weiter in die Stadt. Wer Munlis Weg verfolgt, erfährt viel über indische Traditionen, indische Lebensbedingungen und besonders über die Rolle der Frau in Indien. Ein tolles Buch, interessant und spannend geschrieben. Mein Tipp für Mädchen ab 14 Jahren!

Wie Spucke im Sand?
von einer Kundin/einem Kunden am 08.01.2008

Der Titel des Buches stammt von dem indischen Sprichwort "Eine Frau ohne Mann ist wie Spucke im Sand - Sie vertrocknet". Von wegen! Dieses Buch zeigt eindeutig: "Eine Frau ohne Mann ist wie ein Fisch ohne Fahrrad"!

Außergewöhnlich Spannend, mit Happy End
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 08.08.2007

Außergewöhnlich Spannend, gut geschrieben, mit Happy End.