Meine Filiale

Abschied von Opa Elefant

Eine Bilderbuchgeschichte über den Tod

Isabel Abedi

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wohin geht Opa Elefant? Die Kinder haben viele Fragen
Opa Elefant verabschiedet sich bei seinen Enkelkindern. Er erklärt ihnen, dass er sterben und nicht zurückkommen wird. Die Elefantenkinder überlegen, was wohl passiert, wenn man gestorben ist. Geht man auf den Wolken spazieren und macht mit den Engeln Musik? Oder kommt man als Schmetterling zurück? Aber eines wissen die Kinder ganz genau: In ihren Träumen und Gedanken wird ihr Opa immer bei ihnen sein.
Eine einfühlsame Bilderbuchgeschichte, die Eltern hilft, mit ihren Kindern über Tod und Verlust zu sprechen. Mit besonders stimmungsvollen und malerischen Bildern.

Miriam Cordes, 1970 geboren, studierte Kinderbuch-Grafik an der Fachhochschule Hamburg. Sie lebt als freie Künstlerin in Dänemark und hat zahlreiche Bilderbücher und Jugendromane illustriert sowie eine Reihe eigener farbenfroher Pappbilderbücher für die Kleinsten kreiert.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 3 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.02.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7707-4292-9
Verlag Ellermann
Maße (L/B/H) 28,4/21,5/1 cm
Gewicht 357 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern 28,5 cm
Auflage 12
Illustrator Miriam Cordes
Verkaufsrang 15945

Buchhändler-Empfehlungen

T. Höbel, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Mit diesem Bilderbuch wird ein sehr schwieriges Thema angesprochen und ganz wunderbar umgesetzt. Nicht nur für Kinder eine große Hilfe, sondern auch ein Trost für die Erwachsenen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
1

Absolut ungeeignet
von einer Kundin/einem Kunden aus Recklinghausen am 13.01.2021

Ich kann es nicht fassen, wie in einem Kinderbuch von Hölle und Fegefeuer die Rede sein kann und dann noch im Zusammenhang mit braven und bösen Elefanten. Habe das Buch bestellt um mit meinem Kind (3Jahre wie empfohlen) einen engen Trauerfall in der Familie aufzuarbeiten. Ich bin so froh,dass ich es meinem Kindnicht vorgelesen ... Ich kann es nicht fassen, wie in einem Kinderbuch von Hölle und Fegefeuer die Rede sein kann und dann noch im Zusammenhang mit braven und bösen Elefanten. Habe das Buch bestellt um mit meinem Kind (3Jahre wie empfohlen) einen engen Trauerfall in der Familie aufzuarbeiten. Ich bin so froh,dass ich es meinem Kindnicht vorgelesen habe und bin schockiert über den Inhalt, welcher Angst macht und keinen positiven Umgang mit der Thematik zulässt. Für Kinder jeglichen Alters ungeeignet. Hätte wenn möglich null Sterne vergeben. Schwarze Pädagogik vom allergemeinsten

Abschied von Opa Elefant
von leseratte1310 am 05.12.2016

Als die Elefantenkinder spielen, kommt Opa Elefant dazu. Alle freuen sich, denn der Opa kennt tolle Geschichten. Doch dieses Mal will er keine Geschichten von fremden Ländern oder den Sternen erzählen, er will sich verabschieden. Mit seinen Enkelkindern unterhält sich der Großvater über das Sterben und den Tod. Die Kinder wollen... Als die Elefantenkinder spielen, kommt Opa Elefant dazu. Alle freuen sich, denn der Opa kennt tolle Geschichten. Doch dieses Mal will er keine Geschichten von fremden Ländern oder den Sternen erzählen, er will sich verabschieden. Mit seinen Enkelkindern unterhält sich der Großvater über das Sterben und den Tod. Die Kinder wollen wissen, was nach dem Tod geschieht, aber diese Frage kann ihr Opa ihnen nicht beantworten, denn das ist ein Geheimnis, das niemand kennt, weil noch keiner es erlebt hat. Aber er verspricht ihnen, dass er in ihren Träumen und Gedanken immer bei ihnen ist. Es ist ein sehr ernstes Thema, das hier auf eine sehr einfühlsame Art behandelt wird. Es stimmt auch die Kinder nachdenklich, ohne sie zu traurig zu machen. Es gibt eine ganze Reihe Möglichkeiten, was später sein könnte. Gibt es eine Wiedergeburt oder Himmel und Hölle? Oder ist danach einfach gar nichts? Jedes der Elefantenkinder hat seine eigene Vorstellung. Aber der Großvater kann das alles weder bestätigen noch abstreiten. Die Bilder sind wunderschön. Mit diesem Buch können auch Trauerfälle in der Familie gut aufgearbeitet werden, denn wenn wir uns erinnern, ist niemand ganz gestorben. Ein empfehlenswertes Buch zu einem ernsten Thema.

von I. Schneider aus Mannheim am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein herzergreifendes Bilderbuch zum Thema Tod. Wo geht Opa Elefant hin, denn er verabschiedet sich?


  • Artikelbild-0