Alle Tage

Roman

Terezia Mora

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Alle Tage

    btb

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    btb

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

27,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ausgezeichnet mit dem Georg-Büchner-Preis 2018.

Ein junger Mann kann nicht mehr in seine osteuropäische Heimat zurückkehren – dort wird Krieg geführt. Er lebt am gesellschaftlichen Rand einer großen deutschen Stadt und ist ein Genie im Erlernen von Sprachen, obwohl er ein nur geringes Interesse daran hat, überhaupt zu sprechen. Höllenfahrt und Passionsgeschichte: Terézia Mora hat einen großen Roman (einen Großstadtroman) geschrieben, der seine Helden in tiefe Abgründe stößt und dennoch nicht böse endet …

Ausgezeichnet mit dem „Preis der Leipziger Buchmesse“, sensationeller Erfolg bei Literaturkritik und Lesern.

"Mein Buch des Jahres."

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 429
Erscheinungsdatum 07.08.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-73496-2
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/3,2 cm
Gewicht 346 g
Verkaufsrang 43470

Buchhändler-Empfehlungen

Figuren mit Sogkraft

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Terezia Mora präsentiert in "Alle Tage" eine Schar vielschichtiger Figuren. Im Vordergrund steht natürlich Abel, der Protagonist, aber auch seine Frau Mercedes und ihr Sohn Omar sind meisterhaft gefügt. Und nicht nur die Figuren allein, sondern auch ihre Beziehungen zueinander offenbaren Schicht um Schicht. Und doch: Egal wie tief man vordringt, die Figuren verlieren nie das Geheimnisvolle - genau wie die Erzählung selber. Sprache ist ein relevantes Thema, was den Roman irgendwo zwischen "Mein Herz so weiß" und "Du stirbst nicht" ansiedelt - und wie die beiden ist auch "Alle Tage" ein Werk, das seinen eigenen Weg geht - parallel zu den Leseerwartungen, sodass es immer eine Nähe gibt, die aber nie geschnitten wird. Mora gewann für "Alle Tage" den ersten Preis der Leipziger Buchmesse und stellte damit die Weichen für einen Preis, dessen beste Gewinner (z.B. auch "Roman unserer Kindheit" und "Schäfchen im Trockenen") nicht hinter den mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichneten Werken zurückstehen.

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Hier wird man durch überzeugende Charaktere und eine Sprache belohnt, die alle Archive der Fantasie kennt und zu nutzen weiß. Lassen Sie sich darauf ein! Große Literatur!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0