Meine Filiale

Analytische Einführung in die Erkenntnistheorie

Thomas Grundmann

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

29,95 €

Accordion öffnen
  • Analytische Einführung in die Erkenntnistheorie

    De Gruyter

    Sofort lieferbar

    29,95 €

    De Gruyter

gebundene Ausgabe

29,95 €

Accordion öffnen
  • Analytische Einführung in die Erkenntnistheorie

    De Gruyter

    Lieferbar in 2 - 3 Wochen

    29,95 €

    De Gruyter

eBook

ab 29,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Analytische Einführung in die Erkenntnistheorie gehört in die Reihe der „analytischen Einführungen“ in die Disziplinen der Philosophie. Das Buch führt in die wichtigsten Grundfragen und -probleme der Erkenntnistheorie ein und enthält eine ausführliche Darstellung von Positionen und Argumenten aus der gegenwärtigen Diskussion. Es soll dem Leser dabei als kritische Orientierungshilfe dienen. Behandelt werden u.a. die erkenntnistheoretischen Grundbegriffe (Überzeugung, Wahrheit, Wissen und Rechtfertigung) sowie unterschiedliche Antworten auf die Fragen nach der Struktur, dem Umfang und den Quellen menschlichen Wissens. Die spezifischen Wissensarten kommen ausführlich zur Sprache (neben der Wahrnehmung insbesondere apriorisches Wissen, Erinnerung, Selbstwissen sowie sozialer Wissenstransfer und nicht-deduktive Schlussverfahren). Ein besonderes Augenmerk wird auf die Rolle der Erkenntnistheorie innerhalb der Philosophie sowie ihr Verhältnis zu den Einzelwissenschaften gelegt.

Thomas Grundmann, Universität zu Köln.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 28.08.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-11-017622-3
Reihe De Gruyter Studienbuch
Verlag De Gruyter
Maße (L/B/H) 23,6/16,1/4 cm
Gewicht 723 g
Auflage 1
Verkaufsrang 73369

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ich brauche einen sechsten Stern!
von Herbert Huber aus Wasserburg am Inn am 14.02.2009

Noch eine Einführung in die Erkenntnistheorie? Noch dazu mit über 600 Seiten, wo sich andere kürzer fassen? Vorweg: ja, es lohnt sich. Das Einführungswerk gliedert sich in 1 Einführung, 2 Wahrheit, 3 Wissen, 4 Erkenntnistheoretische Rechtfertigung, 5 Die Struktur der Rechtfertigung, 6 Skeptizismus, 7 Quellen des Wissens, 8 Na... Noch eine Einführung in die Erkenntnistheorie? Noch dazu mit über 600 Seiten, wo sich andere kürzer fassen? Vorweg: ja, es lohnt sich. Das Einführungswerk gliedert sich in 1 Einführung, 2 Wahrheit, 3 Wissen, 4 Erkenntnistheoretische Rechtfertigung, 5 Die Struktur der Rechtfertigung, 6 Skeptizismus, 7 Quellen des Wissens, 8 Naturalistische Erkenntnistheorie. Im Einführungskapitel bietet Grundmann en passant eine gedrängte Einführung in die philosophischen Disziplinen und die Philosophiegeschichte. Da die Wahrheit das Ziel aller Erkenntnisbemühungen ist wird diese Grundlage im zweiten Kapitel erörtert. Trotzdem der Autor nie auch den allerneuesten Diskussionen zum Thema ausweicht diskutiert er die vielfältigen Positionen zum Wissensbegriff nach Gettier zwar sehr eingehend, lässt es aber nicht ausufern. Das Wissenskapitel wird durch eine erhellende Methodenkritik übergeleitet zu den sicheren Gründen. Einen Schwerpunkt legt der Autor auf die Rechtfertigung und Begründung der Wissensansprüche. Er behandelt sie in zwei Kapiteln. Grundmann versteht es ausgezeichnet Fragen und Begriffe zwar gründlich zu diskutieren und zu klären, er geht aber doch nicht jeder möglichen Verästelung der Positionen nach, so dass man nie den Überblick verliert. So gelingt es dem Autor alle relevanten modernen Positionen angemessen zu würdigen und zudem seinen eigenen Standpunkt darzulegen. Sehr angenehm für den Leser ist es, dass Begriffe und Argumente nicht nur einmal ausführlich diskutiert, sondern gelegentlich auch knapp wiederholt werden. Die Anhänge (Literaturverzeichnis, Glossar und Sach- und Namensregister) sind sehr hilfreich bei der Lektüre. Wer eine möglichst gründliche Einführung durcharbeiten will hat in deutscher Sprache keine Wahl mehr: er muss zu diesem Buch greifen.


  • Artikelbild-0