Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Geheimnis von Silent Rose

(5)

Der elektrisierende Young-Adult-Roman von Isabell Schmitt-Egner
**Die Schattenseiten der High Society…**

Als die millionenschwere Erbin Nina zum High-Society-Sanatorium Silent Rose gebracht wird, stehen ihre Chancen auf ein langes Leben nicht besonders gut. Unter Adligen und It-Girls soll sie mitten im Nirgendwo zur Ruhe kommen und ihre Herzkrankheit auskurieren. Was sie tatsächlich vorfindet, ist gähnende Langeweile, und dazwischen Henry, einen echten Prinzen, dessen Lebensenergie zu ihrem Lichtblick wird. Doch dann erschüttert ein tödlicher Unfall das Sanatorium und stellt alles an diesem Ort schlagartig infrage. Was verbirgt Silent Rose? Und warum ist Nina wirklich hier?

»Das Geheimnis von Silent Rose« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Portrait

Isabell Schmitt-Egner hat erst mit 35 Jahren das Schreiben für sich entdeckt und kurz darauf zum Hauptberuf gemacht. Sie schreibt in verschiedenen Genres, mit dem Schwerpunkt auf Jugendbüchern und Fantasy. Außerdem ist sie für verschiedene Verlage als Lektorin tätig.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 03.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783646604399
Verlag Carlsen
Dateigröße 2166 KB
Verkaufsrang 20.303
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
0

Durchschnittlich
von Karina Hofmann aus Fürth am 31.08.2018

Das Buch hat ein wunderschönes Cover, in das ich mich gleich verliebt habe. Es zeigt eine Rose mit düsterem Hintergrund, der super zur Geschichte passt. Die Protagonistin Nina ist Herzkrank und kommt nach Silent Rose. Das dort nicht alles mit rechten Dingen zugeht, wird ihr ziemlich schnell klar. Sie findet... Das Buch hat ein wunderschönes Cover, in das ich mich gleich verliebt habe. Es zeigt eine Rose mit düsterem Hintergrund, der super zur Geschichte passt. Die Protagonistin Nina ist Herzkrank und kommt nach Silent Rose. Das dort nicht alles mit rechten Dingen zugeht, wird ihr ziemlich schnell klar. Sie findet dort nette Leute, die das Potenzial zu echten Freunden haben, aber auch verstörende Stalker, die ihr nachstellen. Nina ist körperlich sehr schwach, da sie ein Herzleiden hat, weswegen sie auch auf Silent Rose ist, aber geistig fand ich hat es sehr zu einer siebzehnjährigen gepasst, die noch nicht viel erlebt hat, durch ihre krankheit. Sie war eher weinerlich und oft beleidigt im Buch, dennoch mochte ich sie ganz gerne. Henry ist zwar nicht krank, aber ist zum Ausspannen auf Silent Rose. Das der Hintergrund, warum er dort ist, ein ganz anderer ist, ahnt er noch nicht. Ihn mochte ich mit am liebsten. Er war eine Art neuzeitlicher Romeo, der sich gut um Nina gekümmert hat. Er hatte im Buch aber auch viele schwache Momente, die des öfteren fast alles ruiniert hätten. Da hätte ich mir doch jemanden gewünscht, der sich mehr beherrschen kann, wenn es brenzlig wird. Der Schreibstil war gut zu lesen und war bis ungefähr zur Mitte des Buches spannend. Dann hatte ich jedoch das Gefühl alles ist eher noch erzwungen, eine spannung machte sich bei mir nicht mehr breit und durch den mittleren Abschnitt musste ich mich doch etwas durchqäulen. Dafür war das Ende jedoch schön gestaltet und ich würde dem Buch eine gute durchschnitts-drei geben.

überzeugend von Anfang bis Ende
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 25.06.2018

"Das Geheimnis von Silent Rose" ist eine spannende und überraschende Geschichte, die mich wirklich von Anfang bis Ende überzeugt hat. Nina, eine Millionenerbin, ist schwer krank und wird von ihrer Familie in das High-Society-Sanatorium Silent Rose gebracht. Dort soll sie sich erholen und genesen, denn aktuell sieht es nicht gut... "Das Geheimnis von Silent Rose" ist eine spannende und überraschende Geschichte, die mich wirklich von Anfang bis Ende überzeugt hat. Nina, eine Millionenerbin, ist schwer krank und wird von ihrer Familie in das High-Society-Sanatorium Silent Rose gebracht. Dort soll sie sich erholen und genesen, denn aktuell sieht es nicht gut um ihre Gesundheit aus. Ihre Mitpatienten bestehen aus Adligen, It-Girls und schwerreichen Erben, genau wie sie. Doch irgendwie hat Nina sich den Aufenthalt in Silent Rose anders vorgestellt. Die Tage ziehen sich, es herrscht extreme Langeweile und von Behandlungen gegen ihre Krankheit fehlt jede Spur. Außerdem versteht sie nicht, wieso sie weder ein Handy besitzen, noch Kontakt zur Außenwelt haben darf. Zum Glück lernt sie den Prinzen Henry kennen, der in der grauen Zeit als Lichtblick fungiert. Doch der fade Beigeschmack bleibt und Nina fühlt sich nicht wirklich wohl. Als dann noch ein schrecklicher Unfall das Sanatorium erschüttert ist ihr angst und bange. Wo ist sie hier nur gelandet und vor allem, wieso? Und was ist das Geheimnis von Silent Rose? Das Cover wirkt durch seinen dunklen Hintergrund sehr mysteriös und auch ein wenig gefährlich. Das wichtigste und einzige Element, die Rose, befindet sich in der Mitte des Bildes. Im inneren besitzt sie einen zartrosa-farbenen Kopf. Die äußeren Blätter wirken verwelkt. Ich mag die Kombination der Farben und dass das Cover minimalistisch, aber dennoch besonders wirkt. Nina lebt sehr eingeschränkt und zurückgezogen. Sie ist eher vorsichtig und darauf bedacht, dass ihre Krankheit sie nicht verschlingt. In heiklen Situationen versucht sie einen kühlen Kopf zu bewahren, was ihr nur teilweise gelingt. Nina ist sehr gutgläubig und treu, kann aber auch sehr aufbrausend sein, was sie unglaublich sympathisch macht. Henry wirkt anfangs noch relativ normal und ruhig, doch je mehr die Lage in Silent Rose sich zuspitzt, desto unruhiger und instabiler wirkt er. Es ist nicht immer einfach mit ihm, was ich ihm auf keinen Fall vorwerfen möchte, aber er macht es einem nicht gerade leicht. Raphael finde ich sehr interessant und spannend. Er ist eine Kombination aus Stärke, Wissen, Geheimnissen und einem zwar sehr seltenen, aber charmanten Lächeln. Zu Beginn der Geschichte wusste ich noch nicht genau, wie ich ihn einschätzen soll, doch je mehr man von ihm erfährt, umso toller finde ich ihn. Ich war von Anfang an total gespannt, welche Geheimnisse Silent Rose verbirgt, denn schon der Klappentext hat mir sehr große Hoffnungen auf die Geschichte gemacht. Was ich nicht erwartet habe, ist, dass die Geschichte so viel mehr hergibt, als auf den ersten Blick vermutet. Ich habe jede Seite mit Spannung und Überraschung gelesen. Irgendwie war es für mich wie ein Strudel, und immer wenn ich dachte, es könnte nicht fulminanter werden, so wurde ich immer wieder eines besseren belehrt. "Das Geheimnis von Silent Rose" war ein unglaublich tolles Leseerlebnis, welches ich Euch von Herzen weiterempfehlen möchte.

Super gelungenes Buch
von momo aus Allendorf am 28.05.2018

Zum Inhalt schreibe ich nichts,lest einfach den Klappentext durch. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht. Sie hat es geschafft, dem Buch einen düsteren Touch zu geben. Ich fand das Buch sehr spannend von Anfang an und konnte es kaum aus der Hand legen. Das Buch wird aus der Sicht... Zum Inhalt schreibe ich nichts,lest einfach den Klappentext durch. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht. Sie hat es geschafft, dem Buch einen düsteren Touch zu geben. Ich fand das Buch sehr spannend von Anfang an und konnte es kaum aus der Hand legen. Das Buch wird aus der Sicht von Nina erzählt und man erfährt so mehr über ihre Gefühle und Gedanken. Die Charakter an sich waren gut gezeichnet und ich hatte ein richtiges Bild vor Augen. Das Cover sieht mit der Rose richtig edel aus und gefällt mir sehr gut. Für mich ein perfektes Buch und daher bekommt es eine absolute Leseempfehlung mit voller Sternenzahl.