Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Totenstille

Psychothriller

(1)
Du darfst niemandem vertrauen, nicht einmal dir selbst!
Eine unheimliche Mordserie erschüttert Augsburg und versetzt die Bevölkerung in Angst und Schrecken. Die Opfer des brutalen Killers sind Frauen, welche allesamt über Monate hinweg gefangen gehalten und gefoltert wurden.
Als wieder eine junge Frau entführt wird, beginnt für Larissa Bartels von der Kripo Augsburg ein erbitterter Wettlauf gegen die Zeit.
Parallel dazu bricht für die junge Notärztin Andrea die Welt zusammen: Was tun, wenn der Ehemann, die eigene Tochter und sogar Freunde behaupten, man sei nicht real? Als schließlich erneut eine Leiche gefunden wird und alle Spuren zu Andrea führen, ist sie gezwungen zu kämpfen. Um ihre Familie, ihr Leben und ihre Identität.
Portrait
Daniela Arnold, Jahrgang 1974, lebt mit Mann, Sohn und Hund im schönen Bayern. Seit 2002 schreibt sie als freie Journalistin und Autorin für zahlreiche Frauenzeitschriften Reportagen und Kurzgeschichten.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 268 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 07.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783739414751
Verlag Via tolino media
Dateigröße 1263 KB
Verkaufsrang 3.178
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Dunkle Atmosphäre, spannend
von Julia Matos am 29.11.2018

Der Roman ist flüssig geschrieben, die Handlung ist auf das Wesentliche konzentriert und schreitet zügig voran, hält sich nicht lange mit Nebenschauplätzen auf. Die Aufbereitung des Thrillers (Länge der Kapitel, wechselnde Sichtweisen) hat mir gefallen. Die Autorin schafft es, allen Figuren Raum zu geben und die Handlung für die... Der Roman ist flüssig geschrieben, die Handlung ist auf das Wesentliche konzentriert und schreitet zügig voran, hält sich nicht lange mit Nebenschauplätzen auf. Die Aufbereitung des Thrillers (Länge der Kapitel, wechselnde Sichtweisen) hat mir gefallen. Die Autorin schafft es, allen Figuren Raum zu geben und die Handlung für die Leser leicht erfassbar zu machen, ohne dass es zu Wiederholungen kommt, die den Spannungsbogen abflachen lassen könnten. Den Figuren wird eine gewisse Tiefe verliehen, um ihre Handlungen und Gedanken nachvollziehen zu können. Obwohl Dramatisches dargestellt wurde, habe ich leider nicht so richtig mitleiden können. Die gut recherchierte, stringente und aktionsreiche Handlung und die Erzählweise haben aber eine Spannung erzeugt, die mich wissen lassen wollte, wie der Roman für alle Figuren ausgeht. Der Thriller ist in dunkler, beklemmender Atmosphäre gehalten, was fairerweise auch bereits im Cover und im Klappentext zum Ausdruck kommt. Es geht viel um körperliche und seelische Gewalt, düstere Geheimnisse und verratenes Vertrauen. Das ist natürlich für Thriller erstmal nicht ungewöhnlich. Hier kommt noch hinzu, dass selbst das Privatleben der im Mittelpunkt stehenden Ermittlerin durch Geheimnisse gegenüber Kollegen, Selbstbetrug und Trostlosigkeit gekennzeichnet ist. Es kam Herzerwärmendes vor, jedoch immer in tragischem Kontext (z. B. trauriger Witwer und in Gefangenschaft lebende und gefolterte Frauen, die sich anfreunden). Ich persönlich finde es schön, wenn auch in Thrillern in positivem Sinne Herzerwärmendes und/oder Humoriges vorkommt, was hier eher nicht der Fall war.