Warenkorb

Winston - Agent auf leisen Pfoten

Winston Band 2


James Bond ist ein berühmter Geheimagent, sieht für einen Menschen ziemlich gut aus, weiß immer, wie er Verbrechern das Handwerk legen kann - und kommt bei den Frauen einfach sensationell an! Im Grunde genommen ist er also genau wie ich. Nur, dass ich noch kein berühmter Agent bin. Aber das kann ja noch werden!

Zufrieden schnurrend auf dem Sofa liegen und sich von Kira kraulen lassen – Winston findet, das sollte für immer so bleiben! Aber dann wird Kiras Klassenkameradin Emilia entführt. Jemand erpresst ihre Eltern und die Polizei tappt völlig im Dunkeln. Ach du heiliges Katzenklo! Jetzt muss Super-Winston wieder ran.

Denn ein Geheimagent auf vier Pfoten kennt keine Furcht, wenn es um Verbrecherjagd geht. Na ja, zumindest fast keine. Und immerhin helfen ihm die Hofkatzen-Gang, eine russische Großmutter und sein unbeirrbarer Spürsinn!

Spannende und witzige Detektiv-Geschichten für Jungs und Mädchen! Die beliebte Kinderbuch-Reihe rund um die Freundschaft und Abenteuer von Kira und ihrem Kater Winston. Die
Winston-Reihe
stammt von Bestsellerautorin
Frauke Scheunemann
, bekannt durch die Dackelblick-Bücher, und wurde mit dem Katzen-Krimi-Preis 2013 ausgezeichnet.

Agent auf leisen Pfoten ist der zweite Band einer Reihe. Der Titel des ersten Bandes lautet Ein Kater in Geheimer Mission.
Portrait
Frauke Scheunemann, geboren 1969 in Düsseldorf, ist promovierte Juristin. Sie absolvierte ein Volontariat beim NDR und arbeitete anschließend als Journalistin und Pressesprecherin. Seit 2002 ist sie freie Autorin. Ihre Romane um den Kater Winston waren monatelang auf den Bestsellerlisten. Frauke Scheunemann ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann, ihren vier Kindern und dem kleinen Hund Elmo in Hamburg.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Altersempfehlung 11 - 13
Erscheinungsdatum 17.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7432-0186-6
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 19,5/12,6/2,5 cm
Gewicht 272 g
Verkaufsrang 23618
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,95
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Winston

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Super-Winston auf Erpresser-Jagd
von Dr. M. am 04.10.2018

Nach der tollen Körpertausch-Geschichte des ersten Bandes war klar, dass ein zweiter Winston-Band dringend erwartet wird. Doch kann man diese Geschichte eigentlich noch toppen? Oder wenigstens ein ähnlich gutes Buch schreiben? Erfolgsautorin Frauke Scheunemann hat das geschafft. Im zweiten Band gibt es zunächst einige Verstän... Nach der tollen Körpertausch-Geschichte des ersten Bandes war klar, dass ein zweiter Winston-Band dringend erwartet wird. Doch kann man diese Geschichte eigentlich noch toppen? Oder wenigstens ein ähnlich gutes Buch schreiben? Erfolgsautorin Frauke Scheunemann hat das geschafft. Im zweiten Band gibt es zunächst einige Verständnisschwierigkeiten zwischen Winston und Kira, die insbesondere für Winston ziemlich hinderlich sind. Kira versteht ihn leider nicht immer. Nachdem die beiden wieder im eigenen Körper unterwegs sind, fehlt ihnen einfach die Gedankenübertragung. Winston darf in einem Theaterstück an der Schule den Gestiefelten Kater spielen. Als Kiras Klassenkameradin Emilia, die in dem Stück eine Hauptrolle erhielt, nicht mehr zur Probe erscheint, findet Winston für Kira, Tom und Pauli heraus, dass sie entführt wurde. Aber es dauert lange, bis Kira das versteht, denn zu Winstons häuslichen Kommunikationsproblemen gesellen sich nun auch noch Erziehungsversuche von Kiras russischer Großmutter, die in Hamburg zu Besuch ist. Winstons Erklärungsversuche zum Entführungsfall werden als katerliches Fehlverhalten missinterpretiert und entsprechend geahndet. Kiras Babuschka gibt der ganzen Story eine neue Facette. Ohne Babuschkas zupackende Art wären Winston und seine Freunde am Ende bei der Lösung des kniffligen Entführungsfalls wohl in eine tödliche Gefahr geraten … Zunächst kommt die Geschichte nur langsam in Schwung. Dafür aber nimmt sie mit dem Erscheinen der russischen Großmutter in der zweiten Hälfte gehörig an Fahrt auf und kulminiert dann in einem spannenden Finale. Eine sehr schöne Fortsetzung.