Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die Ziege auf dem Mond

oder Das Leben im Augenblick

(4)
Die Ziege lebt auf dem Mond – allein, aber glücklich. Jeden Tag landen Dinge auf dem Mond, die die Ziege neu benennen muss. Es sind hübsche und traurige Dinge, nützliche und gefährliche, aus denen sich die Ziege ihr Leben baut. Ganz ohne Zeitdruck kann sie dem Flüstern der Sterne lauschen und im Traum den Ozean schmecken. Bis etwas Großes im Mondkrater landet, das Geräusche macht und lebendig scheint. Etwas Geheimnisvolles, Schönes, das sich beim Darüber-Nachdenken verändert – und das den ganzen Mut der Ziege fordert. Ein Buch voller Wunder, das zeigt, wie reich, verrückt und poetisch das Leben ist – und ein philosophisches Abenteuer für Kinder und Erwachsene, die das Staunen nicht verlernt haben.
Portrait
Stefan Beuse, geboren 1967, lebt in Hamburg. Er arbeitete u.a. als Texter, Fotograf und Journalist. Für sein literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Preis des Landes Kärnten beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb und dreimal mit dem Hamburger Förderpreis für Literatur. Seine Romane „Kometen“ und „Meeres Stille“ wurden fürs Kino verfilmt. Zuletzt erschien der Roman „Das Buch der Wunder“. Die Ziege auf dem Mond (2018) ist sein erstes Kinderbuch, entwickelt zusammen mit Sophie Greve, die die Geschichte auch illustrierte.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 72
Altersempfehlung ab 10
Erscheinungsdatum 23.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-26050-4
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 21,3/14,9/1,2 cm
Gewicht 246 g
Abbildungen Durchgehend farbig illustriert
Verkaufsrang 6.750
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Tamara Behl, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Kunstvolle Illustrationen und eine Geschichte mit einer besonderen Botschaft - ein Juwel unter den Bilderbüchern! Kunstvolle Illustrationen und eine Geschichte mit einer besonderen Botschaft - ein Juwel unter den Bilderbüchern!

„Ein außerordentlich wertvolles Buch für Erwachsene und Kinder mit fantastischen Illustrationen “

Andrea Pehle, Thalia-Buchhandlung Leer

Dieses Buch war ursprünglich als Geschenk für ein Kind gedacht, doch nach erstmaligem lesen konnte ich es nicht mehr her geben.
Eine Ziege lebt allein auf dem Mond. Jeden Tag kommen Gegenstände auf den Mond geflogen, die von der Ziege als mehr oder weniger brauchbar eingeschätzt werden. Die Ziege ist schlau. Sie handelt im Hier und Jetzt, frisst heissgeliebten Rucola mit Spiegelei und Kaffee und kleidet sich nach Lust und Laune. Den Dingen, die auf den Mond geflogen kommen gibt sie Namen. Sie erledigt alles zur besten Uhrzeit; nämlich um 09:15. Ihre stehengebliebene Uhr zeigt jederzeit die beste Uhrzeit an und darum fällt es der Ziege nicht schwer, eine Uhrzeit für ihre Handlungen zu bestimmen. Sie handelt meist spontan, doch wenn sie sich gezwungen fühlt, über etwas nachzudenken, bereitet sie sich eine Teezeremonie zu. Diese macht ein wohliges Gefühl im Bauch und die Gedanken werden klar.
Dies ist ein kleiner Auszug von dem, was die Ziege erlebt und bei Weitem nicht das Wichtigste. Die Ziege lernt, Probleme und Aufgaben zu bewältigen die unabdingbar sind und erfährt das Glück im Kleinen, und dass die Vergangenheit ruhen sollte.
Ich bin absolut verliebt in dieses Buch und werde es garantiert noch viele Male lesen.
Stefan Beuse hat eine sehr philosophische und dennoch klar verständliche Geschichte kreiert.
Die Illustrationen von Sophie Greve sind einfach nur zauberhaft!
Dieses Buch war ursprünglich als Geschenk für ein Kind gedacht, doch nach erstmaligem lesen konnte ich es nicht mehr her geben.
Eine Ziege lebt allein auf dem Mond. Jeden Tag kommen Gegenstände auf den Mond geflogen, die von der Ziege als mehr oder weniger brauchbar eingeschätzt werden. Die Ziege ist schlau. Sie handelt im Hier und Jetzt, frisst heissgeliebten Rucola mit Spiegelei und Kaffee und kleidet sich nach Lust und Laune. Den Dingen, die auf den Mond geflogen kommen gibt sie Namen. Sie erledigt alles zur besten Uhrzeit; nämlich um 09:15. Ihre stehengebliebene Uhr zeigt jederzeit die beste Uhrzeit an und darum fällt es der Ziege nicht schwer, eine Uhrzeit für ihre Handlungen zu bestimmen. Sie handelt meist spontan, doch wenn sie sich gezwungen fühlt, über etwas nachzudenken, bereitet sie sich eine Teezeremonie zu. Diese macht ein wohliges Gefühl im Bauch und die Gedanken werden klar.
Dies ist ein kleiner Auszug von dem, was die Ziege erlebt und bei Weitem nicht das Wichtigste. Die Ziege lernt, Probleme und Aufgaben zu bewältigen die unabdingbar sind und erfährt das Glück im Kleinen, und dass die Vergangenheit ruhen sollte.
Ich bin absolut verliebt in dieses Buch und werde es garantiert noch viele Male lesen.
Stefan Beuse hat eine sehr philosophische und dennoch klar verständliche Geschichte kreiert.
Die Illustrationen von Sophie Greve sind einfach nur zauberhaft!

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Bezauberndes "Geschenkbuch", schön illustriert und eine tolle Geschichte für Groß und Klein. Bezauberndes "Geschenkbuch", schön illustriert und eine tolle Geschichte für Groß und Klein.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Pädagogisch wertvoll
von Katja Fiona Graf aus Nürnberg am 21.09.2018

"Um viertel nach neun, passiert nur Gutes", sagt die Ziege, und schon sind wir mitten drin im Abenteuer der Ziege auf dem Mond. Ein Buch das uns lehrt, im Kopf umzuparken. "Manchmal muss man die Dinge nur ein bisschen im Kopf bewegen, nicht mal in echt, und schon ist... "Um viertel nach neun, passiert nur Gutes", sagt die Ziege, und schon sind wir mitten drin im Abenteuer der Ziege auf dem Mond. Ein Buch das uns lehrt, im Kopf umzuparken. "Manchmal muss man die Dinge nur ein bisschen im Kopf bewegen, nicht mal in echt, und schon ist alles anders", ist eine weitere der vielen Ziegenweisheiten und schon wieder ertappe ich mich dabei, wie ich zustimmend nicke. Eine neue Sicht auf die Dinge, ein Perspektivenwechsel und schon sehen wir die Dinge, wie sie sind. Die Ziege auf dem Mond ist weit davon entfernt ein einfaches Kinderbuch zu sein, sie ist so viel mehr. Erzählbuch, Erklärbuch, Bilderbuch und ein Buch, das Erwachsene vielleicht selbst oft den Spiegel vorhält und Lösungen bietet, wie es im Leben leichter geht. Philosophie für Kinder ist sicher ein Thema, das von Eltern starke Nerven verlangt, weil hier die Grenzen der Erklärbarkeit auch mal verschwimmen und man den eigenen Horizont gegebenenfalls neu fokussieren muss um deutlicher zu sehen. Cover und Bildgestaltung: Die wundervolle Gestaltung durch Sopie Greve lässt mich immer wieder schmunzeln. Herrlich gezeichnet. Der kluge, und wissende Ausdruck der Ziege macht sie nochmal so sympathisch. Fazit: Ein Buch für Kinder und Erwachsene, das meiner Meinung nach in keinem Regal fehlen sollte. Witzig, klug geschrieben, pädagogisch wertvoll und dabei mit so viel Charme.