Meine Filiale

Herzblut

Eine Liebeserklärung an den kleinen Laden

Eva-Maria Altemöller

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Eine Liebeserklärung an den kleinen Laden ist dieses Buch – und ein Hoch auf alle, die das, was sie tun, mit Leidenschaft und Engagement angehen, mit Verstand und sehr viel Gefühl, mit Beharrlichkeit und einer Liebe zum Detail, die sich angeblich schon lange nicht mehr auszahlt. Aber was wissen die Rechenkünstler schon von Herzblut? Herzblut jedenfalls ist das, was einen kleinen Laden auszeichnet, was er den großen voraushat. Oder den Webshops, die weder schön noch gemütlich noch inspirierend und schon gar nicht lustig sind. Weil sie unsere Seele nicht ansprechen. Die würde nämlich gern ein wenig stöbern und dabei die Zeit anhalten und Dinge entdecken, die sie eigentlich gar nicht gesucht hat. Die Dinge nämlich, die uns auf Ideen bringen und die unser besseres Ich ansprechen. Kluge Leute spüren jedenfalls, wo Herzblut fehlt. Und werden immer honorieren, wo es fließt. Das – nicht mehr und nicht weniger – versucht dieses fröhliche Buch zu beweisen.

Eva-Maria Altemöller – Autorin, Buchhändlerin und Inhaberin verschiedener, liebevoll ausgestatteter Läden – lebt in Lindau am Bodensee. Sie hat ein seltenes Talent, das sie auch in diesem Buch unter Beweis stellt: nämlich leicht, brillant, klug, witzig und mit Tiefgang schreiben zu können. Ihre Texte haben ein hohes Glücks- und Ermutigungs-Potential und versprechen reichen Erkenntnisgewinn.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 04.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-99056-067-9
Verlag Sanssouci
Maße (L/B/H) 19/12,1/1,7 cm
Gewicht 214 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Herzblut- Eva-Maria Altemöller
von einer Kundin/einem Kunden aus Prötzel am 31.08.2018

Ein kleines Buch, fast unsichtbar. Sein Titel, ein Liebesroman, könnte man meinen. Und er ist es, wenn auch nicht, oder doch, im herkömmlichen Sinne, der ersten Vermutung. Eva-Maria Altemöller beherrscht das Wort, und ihr gelingt es immer wieder, die Neugier zu wecken, dass man diese Buch nicht aus den Händen legen kann. Mit vie... Ein kleines Buch, fast unsichtbar. Sein Titel, ein Liebesroman, könnte man meinen. Und er ist es, wenn auch nicht, oder doch, im herkömmlichen Sinne, der ersten Vermutung. Eva-Maria Altemöller beherrscht das Wort, und ihr gelingt es immer wieder, die Neugier zu wecken, dass man diese Buch nicht aus den Händen legen kann. Mit viel Herzblut beschreibt Sie ihre/unsere Welt, ohne mit dem Zeigefinger zu drohen. Sie legt den Zeigefinger behutsam in einige Wunden der kleinen, ihr Zuhause ist Lindau am Bodensee, und großen Welt. Wahrlich mit viel Herzblut und Engagement öffnet diese Buch den Blick in ein anderes Denken. Ein Nachdenken über Vergehen und Entstehen. Ich kann, nein,ich muß dieses Buch wärmestens empfehlen. Jürgen Herold

  • Artikelbild-0