Vier Tage in Kabul (2 MP3-CDs)

MP3 Format, Lesung. Ungekürzte Ausgabe

Die Unterhändlerin Band 1

Anna Tell

(6)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
17,59
bisher 19,99
Sie sparen : 12  %
17,59
bisher 19,99

Sie sparen:  12 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die schwedische Polizeiausbilderin und Verhandlungsführerin Amanda Lund ist für ein Jahr in Afghanistan stationiert, sie soll die Sicherheitskräfte vor Ort schulen. Gerade erst hat die 35-Jährige einen Angriff der Taliban überlebt, da erhält sie einen neuen heiklen Auftrag: In Kabul wurden zwei Diplomaten der schwedischen Botschaft entführt, Amanda soll als Unterhändlerin fungieren. Der Druck ist immens, denn in Schweden erwartet man afghanischen Staatsbesuch …

Anna Tell lebt in Stockholm. Sie ist Politikwissenschaftlerin und Polizistin mit militärischem Hintergrund. Sie hat die Erfahrung von zwanzig Jahren Polizeiarbeit und Dienst als Soldatin für die schwedische Armee in Schweden und im Auslandseinsätzen.

Svenja Pages wirkt als Schauspielerin regelmäßig in bekannten TV-Serien mit. Sie ist außerdem eine etablierte Sprecherin, die ihre Stimme beim Synchronisieren und im Hörbuch gekonnt zur Geltung bringt. Auch bei spannenden Stoffen versteht sie es, die Hörer von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln. Das zeigt sie z.B. als Sprecherin der beliebten Julia-Schwarz-Thrillerreihe von Catherine Shepherd.

Ulla Ackermann ist eine deutsche Übersetzerin mit dem Schwerpunkt auf Übersetzungen aus dem Schwedischen und Englischen.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Svenja Pages
Spieldauer 589 Minuten
Erscheinungsdatum 04.09.2018
Verlag Audiobuch
Hörtyp Lesung
Übersetzer Ulla Ackermann
Sprache Deutsch
EAN 9783958620728

Weitere Bände von Die Unterhändlerin

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

Überzogene Darstellungen mindern das Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden aus Issum am 20.11.2018

Buchmeinung zu Anna Tell – Vier Tage in Kabul „Vier Tage in Kabul“ ist ein Thriller von Anna Tell, der 2018 bei Rowohlt Taschenbuch in der Übersetzung von Ulla Ackermann erschienen ist. Der Titel der schwedischen Originalausgabe lautet „Fyra dagar i Kabul“ und ist 2017 erschienen. Die ungekürzte Hörbuchfassung ist im Audiobuc... Buchmeinung zu Anna Tell – Vier Tage in Kabul „Vier Tage in Kabul“ ist ein Thriller von Anna Tell, der 2018 bei Rowohlt Taschenbuch in der Übersetzung von Ulla Ackermann erschienen ist. Der Titel der schwedischen Originalausgabe lautet „Fyra dagar i Kabul“ und ist 2017 erschienen. Die ungekürzte Hörbuchfassung ist im Audiobuch Verlag erschienen und wird durch Svenja Pages vorgetragen. Zum Autor: Anna Tell lebt in Stockholm und ist Politologin und Kriminalkommissarin. Sie verfügt über zwanzig Jahre Polizei- und Militärerfahrung und war sowohl in Schweden als auch im Ausland im Einsatz. «Vier Tage in Kabul» ist ihr Debütroman und Auftakt zu einer Reihe um die schwedische Unterhändlerin Amanda Lund. Klappentext: Die schwedische Polizeiausbilderin und Verhandlungsführerin Amanda Lund ist für ein Jahr in Afghanistan stationiert, sie soll die Sicherheitskräfte vor Ort schulen. Gerade erst hat die 35-Jährige einen Angriff der Taliban überlebt, da erhält sie einen neuen heiklen Auftrag: In Kabul wurden zwei Diplomaten der schwedischen Botschaft entführt, Amanda soll als Unterhändlerin fungieren. Der Druck ist immens, denn in Schweden erwartet man afghanischen Staatsbesuch … Meine Meinung: Dieses Buch ist sehr spannend und gut konstruiert, aber was die Heldin aushalten muss, ist derart übertrieben, dass es den guten Gesamteindruck schmälert. Bei einem Einsatz in Afghanistan erschießt sie wohl einen Angreifer, hat es mit Leuten zu tun, die sie betrügen und stellt dann auch noch fest, dass sie schwanger ist. Der Mann ist verheiratet und zieht sich aus der Verantwortung. Zugesagte Verstärkungen verzögern sich, ihr Vater ist dement und auch ihre Auftraggeber und Ansprechpartner vor Ort haben eigene Interessen. Allein ihr Einsatzpartner in Stockholm ist eine verlässliche Größe. Aber auch in Stockholm gibt es Leute, die nicht an der Wahrheit interessiert sind. Amanda Lund ist eine hochqualifizierte Polizistin, die sich der Wahrheit verpflichtet fühlt und sich auch durchsetzen kann. Sie ist intelligent und gut vernetzt, so dass sie viele Informationen erhält und diese auch in einen Zusammenhang stellen kann. Es werden viele Punkte thematisiert und auch hier war mein Eindruck, weniger wäre mehr gewesen. Entführung, Rauschgift, sexuelle Ausrichtung, politische Rücksichten und Einmischung in die Ermittlungsarbeit, Vertuschungen und … So entsteht ein Bild einer unwirklichen Protagonistin, die mehr einer Comicfigur als einer realen Ermittlerin gleicht. Amanda arbeitet in einem dunklen Loch und doch lässt sie sich nicht einschüchtern und ermittelt furchtlos weiter. Das Bild der schwedischen Gesellschaft ist dunkel und das Bild Afghanistan ist noch mehr als eine Spur dunkler. Die Handlung wechselt zwischen ruhigen Phasen und Kommandoeinsätzen ohne dabei an Spannung zu verlieren. Mühsam lüftet Amanda die Geheimnisse und am Ende gibt es noch eine große Überraschung. Sprecher: Svenja Page überzeugt. Sie gibt jeder Figur eine erkennbare Stimme und verzichtet auf übertriebene Darstellungen, so dass das Buch auch unterwegs gut verständlich ist. Ihre Stimme ist angenehm und ihre Aussprache lässt keine Wünsche offen. Fazit: Eigentlich ist es ein sehr guter Thriller, der sehr spannend und interessant ist. Allein die Übertreibungen hinsichtlich der Hauptfigur und dem Umfeld schmälern das Lesevergnügen deutlich. In beiden Fällen wäre weniger mehr gewesen. So reicht es zu dreieinhalb Sternen, die ich diesmal aufrunde (70 von 100 Punkten).

Amanda Lund ermittelt in Kabul
von Niknak am 08.10.2018

Inhalt: (Klappentext) Die schwedische Polizeiausbilderin und Verhandlungsführerin Amanda Lund ist für ein Jahr in Afghanistan stationiert, sie soll die Sicherheitskräfte vor Ort schulen. Gerade erst hat die 35-Jährige einen Angriff der Taliban überlebt, da erhält sie einen neuen heiklen Auftrag: In Kabul wurden zwei Diplomaten... Inhalt: (Klappentext) Die schwedische Polizeiausbilderin und Verhandlungsführerin Amanda Lund ist für ein Jahr in Afghanistan stationiert, sie soll die Sicherheitskräfte vor Ort schulen. Gerade erst hat die 35-Jährige einen Angriff der Taliban überlebt, da erhält sie einen neuen heiklen Auftrag: In Kabul wurden zwei Diplomaten der schwedischen Botschaft entführt, Amanda soll als Unterhändlerin fungieren. Der Druck ist immens, denn in Schweden erwartet man afghanischen Staatsbesuch … Mein Kommentar: Dies ist das Debüt der schwedischen Autorin Anna Tell und hat mich sofort überzeugt. Sie hat einen fesselnden und packenden Schreibstil. Dabei merkt man sicher auch ihre eigenen Erfahrungen, die sie in über 20 Jahren Polizei und Militärarbeit im In- und Ausland gesammelt hat. Es würde mich also nicht wundern, wenn gewisse Autobiographische Erlebnisse in der Geschichte enthalten wären. Die Geschichte wirkt auf mich sehr realistisch und authentisch, dass sie so jederzeit passieren könnte. Amanda Lund ist eine starke und toughe Frau, die ihren Weg geht und für ihre Überzeugungen einsteht. Dabei geht sie aber keine unnötigen Risiken ein und kann durchaus auch ihre schwache Seite und Gefühle zeigen. Sie hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen und ich habe sehr gerne mit ihr gemeinsam ermittelt und mitgefiebert. Sie war mir richtig sympathisch und ich konnte ihr Handeln auch gut nachvollziehen. Ihr Partner und Chef Bill Ekman koordiniert von Stockholm aus ihren Einsatz und ist auch sehr auf ihre Sicherheit bedacht. Man merkt, dass die beiden sehr gut miteinander harmonieren und sich auch super auf einander verlassen können. Dabei helfen sie sich gegenseitig weiter, da Bill einen Mord aufklären muss. es stellt sich heraus, dass beide Fälle miteinander zu tun haben, und so greifen ihre Ermittlungen noch enger ineinander. Man lernte Kabul und auch die dortige Politik von einer ganz neuen Seite kennen und man kann sich leicht vorstellen, dass die Geschehnisse jederzeit so möglich wären. Mir hat es sehr gut gefallen, dass man einen Einblick in Amandas Arbeit bekommt und erfährt, wie sie so vor Ort reagieren muss. Aber auch, dass der Rückhalt von Stockholm aus jederzeit vorhanden ist und man sich auch die Partner dort verlassen kann. Das fand ich sehr interessant und war für mich ein interessanter Einblick in diese Welt. Die Sprecherin Svenja Pages hat meiner Meinung nach einen sehr guten Job gemacht und das Hörbuch richtig aufleben lassen. Auch wenn mir ihre Stimme zu Beginn ein wenig monoton vorkam, so wurde sie mit zunehmenden Kapiteln immer besser. Sie hat es sogar geschafft Gefühle gut rüberzubringen, sodass sie bei mir als Hörer ankamen. Was leider nicht oft bei einem Hörbuch der Fall ist. Das Ende ist relativ offen gehalten, aber es passt meiner Meinung nach gut zur Geschichte und ist in sich stimmig. Mein Fazit: Ein gelungenes Debüt, das jetzt schon Lust auf den zweiten Teil macht. Ich freue mich, dann wieder gemeinsam mit Amanda Lund in eine fremde Welt einzutauchen und dort zu ermitteln. Ganz liebe Grüße, Niknak

Ein herausragendes Krimi - Debüt
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2018

„Vier Tage in Kabul“ von Anna Tell erschien am 12.09.2018 als Hörbuch im Audiobuch Verlag OHG. Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut, die junge Frau im Profil mit der afghanischen Landschaft im Haar und einem Helikopter deutet den Thriller schon an. Amanda Lund eine schwedische Kriminalkommissarin und Polizeiausbilderin, b... „Vier Tage in Kabul“ von Anna Tell erschien am 12.09.2018 als Hörbuch im Audiobuch Verlag OHG. Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut, die junge Frau im Profil mit der afghanischen Landschaft im Haar und einem Helikopter deutet den Thriller schon an. Amanda Lund eine schwedische Kriminalkommissarin und Polizeiausbilderin, befindet sich für ein Jahr in Afghanistan zur Ausbildung von einheimischen Spezialkräften. Nach einem Einsatz den sie nur knapp unbeschadet überstanden hat, wird sie zu einem Entführungsfall geschickt, den die schwedische Botschaft in Kabul betrifft. Ein Diplomatenpaar wurde entführt, Amanda soll als Unterhändlerin dienen. Unter immensem Zeitdruck, denn der Staatsbesuch des afghanischen Staatsoberhaupt steht kurz bevor, soll sie Licht ins Dunkel bringen und Ergebnisse liefern. Amanda entdeckt Ungeheuerliches und eine Spur führt sogar nach Schweden. Man spürt von der ersten Minute an, die Autorin Anna Tell hat durch ihre Ausbildung und langjährige Arbeit bei Polizei und Militär ein sehr gutes Hintergrundwissen, dass sie in die Geschichte mit einfließen lässt. Der Thriller besticht durch tiefe Einblicke in diplomatische Arbeit und polizeiliche Recherche Tätigkeiten und die dadurch entstehenden Konflikte. Die Unterschiede von Politik und Polizei werden sehr glaubwürdig beschrieben. Der Plot wechselt zwischen zwei Erzählsträngen zum Einen ermittelt in Schweden Bill Ekmann Amandas Chef, der auch ihren Einsatz koordiniert, und zum Anderen in Afghanistan Amanda. Sie soll als Unterhändlerin fungieren und gleichzeitig versuchen die entführten Diplomaten zu befreien. Amanda gerät in politische und militärische Machenschaften die sehr glaubwürdig und authentisch wirken. Die Geschichte fasziniert und fesselt von Anfang an und man versucht den Fall mit zu lösen. Die Spannung war wohl dosiert und kam ohne unnötige Übertreibungen aus. Der Schreibstil/ Erzählstil ist flüssig und detailliert dargestellt und wirkt sehr authentisch. Die Intonation des Thrillers durch Svenja Pages hat die Stimmung gr0ßartig transportiert, sie hat eindrucksvoll allen Personen eine eigene Stimme verliehen. So kann man sehr gut die einzelnen Personen unterscheiden. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Die eingefügten Details zum Privatleben von Amanda Lund und Bill Ekmann waren perfekt dosiert. Amanda ist eine toughe Frau, hat eine schnelle Auffassungsgabe, ist sehr geradlinig, mit einem gutem Gespür für Zusammenhänge, sie kombiniert sehr schnell und hat sich ein gute Portion Empathie bewahrt. Bill Ekmann hat viel mehr Ecken und Kanten, anfangs wirkt er nicht sehr sympathisch. Er stürzt sich mit feuereifer in seine Arbeit und vernachlässigt seine Familie, besonders prekär ist die Lage da seine Frau alkoholabhängig ist. Erst gegen Ende des Thrillers ändert er sich und widmet sich wieder mehr seinen Aufgaben als Ehemann und Vater. Als Ermittlerteam sind Bill und Amanda eingespielt, sie harmonieren auch auf die Distanz, beide stehen ein für Wahrheit und Gerechtigkeit. Fazit: Für mich ist es ein herausragendes Debüt. Mich hat die Autorin ab dem 'Prolog bestens unterhalten. Ich war fasziniert und gefesselt von der Geschichte, die Svenja Pages wunderschön mit ihrer Intonation belebt hat. Besonders hervorheben möchte ich die realistisch wirkenden Zusammenhänge und das für mich glaubwürdige Ende. Ich bin auf den Folgeband sehr neugierig. Deshalb gebe ich meine absolute Leseempfehlung, sehr geeignet ist der Thriller für Fans von politischen Thrillern.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Vier Tage in Kabul (2 MP3-CDs)

    1. Vier Tage in Kabul (2 MP3-CDs)
  • Vier Tage in Kabul (2 MP3-CDs)

    1. Vier Tage in Kabul