Krieger des Feuers

Die Nebelgeborenen 2

Die Nebelgeborenen Band 2

Brandon Sanderson

(13)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

18,00 €

Accordion öffnen
  • Krieger des Feuers

    Piper

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Piper

Hörbuch-Download

39,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Dem Rebellenanführer Kelsier und seiner Armee von Nebelgeborenen ist es gelungen, Lord Ruler endlich zu stürzen! Eine Jahrtausende währende Ära der Unterdrückung geht damit zu Ende, das Volk der Skaa ist endlich frei. Doch wie geht es weiter, wenn der Feind besiegt ist? Nach Kelsiers Tod müssen seine Nachfolgerin Vin und ihr Geliebter Elant Wager, der neue König des Zentralen Dominiums, das Land aus den Trümmern in ein neues Zeitalter führen – und sehen sich dabei vor große Herausforderungen gestellt: Denn die alten Machthaber geben nicht so einfach auf und ein sagenumwobener Schatz ruft feindliche Armeen auf den Plan. Kann die geheimnisvolle Quelle der Erhebung den Nebelgeborenen helfen?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 992
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-70504-2
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/5 cm
Gewicht 737 g
Originaltitel The Well of Ascension (Mistborn 2)
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Michael Siefener
Verkaufsrang 24470

Weitere Bände von Die Nebelgeborenen

Buchhändler-Empfehlungen

Es muss halt weitergehen.

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Ich bin sowieso nicht der eifrigste Leser von Fantasy. Es hilft allerdings nicht, dass der zweite Teil der "Mistborn"-Reihe dem ersten Teil nicht wirklich etwas hinzuzufügen hat. Ich vermutete, dass es große neue Entwicklungen im Bereich der Allomantie gebe, aber das hält sich sehr in Grenzen - Allomantie ist nicht das gleiche wie Feruchemie, wird klargestellt, aber es ist nicht so, dass es "wissenschaftliche" Durchbrüche gäbe oder so. Auch Vin hatte in "Kinder des Nebels" einen viel weiteren persönlichen Weg hinter sich zu bringen. Hier ist sie nun eine Mischung aus Superheldin und romantischer Protagonistin, was es etwas schwierig macht, wirkliches Interesse für sie aufrechtzuerhalten. Fantasy-Freunden sei es dennoch empfohlen. Es ist ja ein moderner Klassiker auf dem Gebiet. Ich werde hingegen meinen ursprünglichen Plan, die komplette Anfangstrilogie zu lesen, ändern.

Lisa Teichmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Einer der besten Fantasy Autoren unserer Zeit. Die Nebelgeborenen sind mit Abstand seine beste Reihe. Unbedingt zu empfehlen für Leser von Peter V. Brett und Patrick Rothfuss.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
4
2
0
0

Tolle Fortsetzung!
von thainy_books am 21.03.2021

"Krieger des Feuers" ist eine epische Fortsetzung vom ersten Teil, der aber trotzdem nicht zu 100% an den ersten Teil herankommt. Mein größtes Problem war, dass ich lange gebraucht habe, um in die Geschichte reinzukommen. Beim ersten Teil ging es recht schnell, hier hingegen brauchte ich fast 200 Seiten dafür. Das lag daran... "Krieger des Feuers" ist eine epische Fortsetzung vom ersten Teil, der aber trotzdem nicht zu 100% an den ersten Teil herankommt. Mein größtes Problem war, dass ich lange gebraucht habe, um in die Geschichte reinzukommen. Beim ersten Teil ging es recht schnell, hier hingegen brauchte ich fast 200 Seiten dafür. Das lag daran, dass die Atmosphäre anfangs ein bisschen zäh war und mir manche Charaktere unsympathisch waren. Man merkte, dass die Ereignisse vom ersten Teil Spuren bei den Charakteren hinterlassen haben. Ich habe einfach die Dynamik innerhalb der Bande vermisst, die ich im ersten Teil so geliebt habe. Jedoch konnte ich die Veränderungen der Charaktere verstehen, insbesondere der innere Zwiespalt bei Vin. Es kamen aber auch neue Charaktere dazu, die ich sehr mochte und von denen ich gerne mehr gelesen hätte. Der Fokus in diesen Teil lag auf Elant. Er ist einer der Charakteren, die mir anfangs ein bisschen auf die Nerven ging, dessen Charakterentwicklung ich aber sehr genossen habe. Am Ende fühlte ich mich wie eine stolze Mama. Der Plot war wieder mal so gut durchdacht und sowie beim ersten Teil die Tagebucheinträge, habe ich Kwaans Geschichte sehr gemocht und wie die Ereignisse vor 1000 Jahre, die jetzige Geschichte beeinflusst. Die Geschichte war mal wieder episch und ich liebe einfach, wie Vin immer stärker wird und immer neue Wege findet, ihren Gegner zu besiegen. Das Ende macht mir sehr Angst, besonders die Andeutungen, wie sich mancher meiner Lieblingscharaktere verändern besorgt mich zutiefst. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten habe ich die Geschichte sehr genossen und bin schon sehr gespannt auf das Finale!

von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2020
Bewertet: anderes Format

Klasse, klasse, klasse! Ich tauche zu gerne in Sandersons Welten ab.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 29.06.2016
Bewertet: anderes Format

Sanderson lädt uns Leser wieder ein in die Welt der Nebelkinder. Sowohl Form als auch Inhalt bestechen und lassen den Leser nicht mehr los. Dieser zweite Teil macht Lust auf mehr!


  • Artikelbild-0