Warenkorb

Winterwundertage

Roman

Alex Hyde, eine junge, höchst erfolgreiche Unternehmensberaterin aus London, nimmt wenige Wochen vor Heiligabend einen lukrativen Auftrag an: Sie soll »Kentallen«, einer familiengeführten Whisky-Destillerie, wieder zum Erfolg verhelfen. Kaum hat sie die abgelegene schottische Insel Islay betreten, begegnet sie Lochlan, Erbe der Dynastie. Attraktiv, charismatisch und unberechenbar – noch nie hat es Alex mit einem Auftraggeber wie ihm zu tun gehabt. Im Laufe der Zusammenarbeit kommen sie sich immer näher, die Grenzen zwischen Privatem und Beruflichem verschwimmen zusehends. Und Alex bemerkt zu spät, dass ihr, zum ersten Mal überhaupt, die Kontrolle entgleitet ...

Portrait
Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 15.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48777-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,7/12/4,5 cm
Gewicht 488 g
Originaltitel The Christmas Secret
Abbildungen 33 schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Gertrud Wittich
Verkaufsrang 15117
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Sandra Görlitzer, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Tauchen sie ein ins Winterwonderland und lassen sie sich verzaubern, von dieser wundervollen, warmherzigen Geschichte. Perfekte Weihnachtslektüre!

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein Winterroman, der es mir am Anfang nicht leicht gemacht hat. Aber je mehr ich gelesen habe, desto besser gefiel er mir und hat mich mitgenommen. Schön zum Abschalten und entspannen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
6
5
4
1
0

Lieblingsbuch von Karen Swan
von einer Kundin/einem Kunden aus Steinau am 02.11.2019

Dieses Buch ist mein absolutes Lieblingsbuch von Karen Swan. Ich habe es letztes Jahr geschenkt bekommen, das erste Buch von Karen Swan, und seitdem habe ich viele Bücher von ihr gelesen, aber Winterwundertage ist und bleibt mein Favorit. Am besten hat mir die Beziehung zwischen Alex und Lochi gefallen. Am Anfang haben sich di... Dieses Buch ist mein absolutes Lieblingsbuch von Karen Swan. Ich habe es letztes Jahr geschenkt bekommen, das erste Buch von Karen Swan, und seitdem habe ich viele Bücher von ihr gelesen, aber Winterwundertage ist und bleibt mein Favorit. Am besten hat mir die Beziehung zwischen Alex und Lochi gefallen. Am Anfang haben sich die beiden gehasst, aber irgendwann kam der Punkt, an dem es nur noch geknistert hat. Lochi war ja manchmal schon ziemlich fies zu Alex, aber sie hat sich nie unterkriegen lassen. Die Kulisse rund um Schottland und die Whisky Destillerie habe ich mir beim Lesen sehr gut vorstellen können und es hat mir auch richtig gut gefallen. Was ich eher als langweilig empfunden habe, waren die eingeschobenen Rückblenden. Ich konnte am Ende auch nicht mehr sooo gut nachvollziehen, wie die Geschichte von damals mit der jetzigen Situation zusammenhängt. Aber das ist auch die einzige Kritik.

Ein Roman der mich überrascht hat
von Rebecca K. am 13.02.2019

Als Alex Hyde ganz spontan einen Auftrag annimmt um einen Geschäftsführer einer Whiskey-Destillerie zu Coachen ahnt sie nicht in welches Wespennest sie gesetzt wird. Kaum hat die Unternehmensberaterin die Insel betreten lernt sie Lochlean kennen mit dem sie arbeiten soll. Dieser ist so gar nicht begeistert und verweigert die Ar... Als Alex Hyde ganz spontan einen Auftrag annimmt um einen Geschäftsführer einer Whiskey-Destillerie zu Coachen ahnt sie nicht in welches Wespennest sie gesetzt wird. Kaum hat die Unternehmensberaterin die Insel betreten lernt sie Lochlean kennen mit dem sie arbeiten soll. Dieser ist so gar nicht begeistert und verweigert die Arbeit und Alex weiß nicht mehr was sie noch tun soll. Ganz langsam kommen sie sich aber immer näher, nur als dann Alex eine alles verändernde Entdeckung macht ändert sich alles auf einen Schlag. Mich hatte der Roman schon vor einigen Monaten angesprochen und jetzt ca. 1,5 Monate nach Weihnachten habe ich den Roman nun endlich gelesen. Da ich von Karen Swan noch keinen Roman zuvor gelesen hatte bin ich voller Neugier und ohne Erwartungen an das Buch rangegangen. Leider ist mir der Einstieg ins Buch nicht leicht gefallen und so hat es etwas gedauert bis ich Zugang zur Geschichte gefunden habe, aber dann kam ich wirklich sehr gut voran. Der gesamte Roman wurde aus der Sicht von Alex erzählt, wobei das Buch dadurch nicht zu einseitig wurde da auch die anderen Figuren in Gesprächen zu Wort kamen und man so auch deren Geschichte erfahren hat. Es gab aber auch noch Einschübe aus der Vergangenheit wo man erst gegen Ende genau verstand was dies alles mit der Gegenwart zu tun hat. Ich weiß einige Leser empfanden den Roman als zu langatmig was ich so jetzt nicht bestätigen kann und ja man wusste lange nicht was es mit den Einschüben aus der Vergangenheit auf sich hat, aber genau dies hat mir gefallen da dies den Leser zum Nachdenken angeregt hat. Alex und Lochlean sind beides Alphatiere und deshalb dauert es auch etwas bis sie sich annähern da auch beide ähnliches in ihrem Leben erlebt haben. Dem Handlungsverlauf konnte man immer sehr gut folgen und auch die Entscheidungen die getroffen wurden konnte man gut nachvollziehen und da auch der Spannungsbogen bis zum Schluss gespannt war wurde es auch nie langweilig beim Lesen. Man konnte sich die Landschaft auf der schottischen Insel sehr gut anhand der Beschreibungen während des Lesens vorstellen auch wenn man noch nie dort war. Auch die verschiedenen Figuren waren alle sehr detailliert beschrieben, so dass man sich alle vor dem inneren Auge entstehen lassen konnte beim Lesen. Alles in allem hatte ich mit dem Roman unterhaltsame Lesestunden und auch wenn er manchmal etwas weniger ausführlich hätte sein können konnte mich der Roman vollständig überzeugen und deshalb vergebe ich gerne alle fünf Sterne.

Perfekt für kalte Wintertage!
von Enchanted Books aus Franken am 16.01.2019

Zum ersten Mal hatte ich Lust, in der Weihnachtszeit einen Weihnachtsroman zu lesen. Der Klappentext von "Winterwundertage" hat mich total angesprochen und hey, es spielt in Schottland! Das Buch ist ganz schön dick, doch auch das hat mich nicht vom lesen abgehalten. Alex Hyde ist eine ehrgeizige Unternehmensberaterin, die kur... Zum ersten Mal hatte ich Lust, in der Weihnachtszeit einen Weihnachtsroman zu lesen. Der Klappentext von "Winterwundertage" hat mich total angesprochen und hey, es spielt in Schottland! Das Buch ist ganz schön dick, doch auch das hat mich nicht vom lesen abgehalten. Alex Hyde ist eine ehrgeizige Unternehmensberaterin, die kurz vor Weihnachten einen lukrativen Job annimmt. Ich hatte anfänglich meine Probleme mit ihr und brauchte lange um mit ihr warm zu werden. Ich empfand sie, vor allem am Anfang, als reserviert, kühl und distanziert. Für Alex gibt es nicht viel anderes als ihren Job und das Landleben, das der neue Auftrag mit sich brachte, fiel ihr schwer. Erst nach und nach erfährt man mehr über sie und dann muss man sie auch einfach mögen. Lochlan ist gelinde gesagt ein richtiger Arsch und trotzdem mochte ich ihn augenblicklich. Er treibt Alex regelmäßig zur Weißglut und doch hatte er immer etwas sympathisches, tiefergehendes an sich. Das Buch braucht einige Zeit um sich zu entwickeln und die Geschichte in ihrer Komplexität zu entfalten. Denn gleichzeitig zu Alex' Geschichte wird noch eine zweite in der Vergangenheit erzählt. Beide verwebt die Autorin geschickt nach und nach zu einem großen ganzen. Die Charaktere haben mir allesamt sehr gut gefallen und auch das idyllische Schottland kurz vor Weihnachten hat es mir angetan. Das Buch ist auf jeden Fall ein Muss für alle, die über die Feiertage eine tiefgreifende Liebesgeschichte lesen möchten! Fazit: "Winterwundertage" von Karen Swan ist ein wunderschönes Buch für kalte Wintertage. Man sollte sich keinesfalls von den vielen Seiten abschrecken lassen und der Geschichte definitiv Zeit geben! Ich bin sicher, dass ihr euch dann ebenso verlieben werdet wie ich!