Warenkorb
 

Terra

Roman

In der Zukunft hat sich die Erde in ein ökologisches Wrack verwandelt. Der Mond ist ein einziges Bergwerk, und alle Hoffnungen liegen nun auf der Besiedlung des Mars. Dessen Terraforming ist in vollem Gange, und mit Raumfrachtern werden die Rohstoffe des roten Planeten abtransportiert. Jak ist Mechaniker an Bord eines dieser vollautomatischen Frachter, der gerade mit zwei Millionen Tonnen Erz auf dem Weg zur Erde ist. Was er nicht weiß: Einer der Container ist vollgestopft mit Bomben. Und auch Jak hat ein paar Geheimnisse zu verbergen. Für ihn und seine Schwester Sal, die als Marshal auf dem Mond stationiert ist, beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit, bei dem es um nichts weniger geht als um das Schicksal des Planeten Erde …

Rezension
"'Terra' von T. S. Orgel gehört zum Besten, was 2018 in deutscher Sprache in [der Science-Fiction] veröffentlicht wurde!" Comicdealer.de
Portrait
Orgel, T. S.
Hinter dem Pseudonym T. S. Orgel stehen die beiden Brüder Tom und Stephan Orgel. In einem anderen Leben sind sie als Grafikdesigner und Werbetexter beziehungsweise Verlagskaufmann beschäftigt, doch wenn beide zur Feder greifen, geht es in phantastische Welten. Nach einer Reihe von Kurzgeschichten und elektronischen Veröffentlichungen erschien 2012 ihr erster gemeinsamer Roman Orks vs. Zwerge, für den sie im Oktober 2013 den Deutschen Phantastik Preis für das beste deutschsprachige Debüt erhielten.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 12.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31967-7
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,8/13,6/4,7 cm
Gewicht 585 g
Abbildungen 3 schwarzweisse Abbildungen
Verkaufsrang 30.863
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kevin Beckmann, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Solide Science-Fiction Unterhaltung, die mit einer interessanten Prämisse punkten kann, aber sich mit farblosen Charakteren und einer vorhersehbaren Story selber ein Bein stellt. Solide Science-Fiction Unterhaltung, die mit einer interessanten Prämisse punkten kann, aber sich mit farblosen Charakteren und einer vorhersehbaren Story selber ein Bein stellt.

„Kurzweilig und unglaublich unterhaltsam!“

Luisa Scholz, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ich hatte hohe Erwartungen an dieses Buch (denn die Blausteinkriege haben mir sehr gefallen) - und sie wurden mehr als nur erfüllt!
Terra ist sofort zu einem meiner Lieblings-SciFi-Romane geworden.

Nicht nur das der Plot an sich super strukturiert ist (ohne dabei von technischen Details überschwemmt zu werden), nein, auch der Schreibstil überzeugt mal wieder auf ganzer Linie. Schnell und kurzweilig begibt man sich mit den Charakteren auf die Reise durch den Weltraum, inmitten von Verschwörung, Kriminalität und einer künstlichen Intelligenz die sich möglicherweise gegen sie wenden könnte. Selbst wenn man noch keinen Sci-Fi Roman gelesen hat. Diesen hier kann ich absolut empfehlen.

Die Figuren - super. Vielschichtig und eigen.
Die Handlung - spannend. Mich hat keine einzige Seite gelangweilt.
Dialoge - äußerst unterhaltsam! Mit einem wunderbar schwarzen Humor versehen.
Ich hatte hohe Erwartungen an dieses Buch (denn die Blausteinkriege haben mir sehr gefallen) - und sie wurden mehr als nur erfüllt!
Terra ist sofort zu einem meiner Lieblings-SciFi-Romane geworden.

Nicht nur das der Plot an sich super strukturiert ist (ohne dabei von technischen Details überschwemmt zu werden), nein, auch der Schreibstil überzeugt mal wieder auf ganzer Linie. Schnell und kurzweilig begibt man sich mit den Charakteren auf die Reise durch den Weltraum, inmitten von Verschwörung, Kriminalität und einer künstlichen Intelligenz die sich möglicherweise gegen sie wenden könnte. Selbst wenn man noch keinen Sci-Fi Roman gelesen hat. Diesen hier kann ich absolut empfehlen.

Die Figuren - super. Vielschichtig und eigen.
Die Handlung - spannend. Mich hat keine einzige Seite gelangweilt.
Dialoge - äußerst unterhaltsam! Mit einem wunderbar schwarzen Humor versehen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
4
1
1
0

Klasse Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Gronau am 05.02.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Hat mir gefallen, die Personen die Handlungen und die Bedrohnung womit sich eine Gruppe Menschen mit befassen müssen. Das Ende ist dann etwas Lückenhaft. Da hätte mir noch 1 weiteres Kapitel gefallen, nach dem Ereignis würde mich das Schicksal des einen interessieren. Da bleibt einem nur die eigene Fantasy,... Hat mir gefallen, die Personen die Handlungen und die Bedrohnung womit sich eine Gruppe Menschen mit befassen müssen. Das Ende ist dann etwas Lückenhaft. Da hätte mir noch 1 weiteres Kapitel gefallen, nach dem Ereignis würde mich das Schicksal des einen interessieren. Da bleibt einem nur die eigene Fantasy, hm.

Terratastisch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Alfter am 07.01.2019

Eine spannende, technik-affine Zukunft, wie sie wirklich sein könnte! Ein Reality-Science-Fiction Thriller, der Interesse weckt und den Spannungsbogen bis zum Schluss hält. Logisch: Verschwörung, Machtgier und kriminelle Energie gibt es auch in der nahen Zukunft. Eine dunkle Seite des Mondes. Ein Buch, das fesseln kann. Gut georgelt!

Spannendes Science-Fiction Abenteuer
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 07.01.2019

Das Buch macht schon rein optisch einen sehr guten Eindruck: Das Cover ist schwarz-weiß-grau gehalten, das Pseudonym der Autoren jedoch in gelben großen Lettern. Der Buchschnitt ist seitlich ebenso im gleichen Gelbton eingefasst. Allein das macht einen so hochwertigen, modernen Eindruck, dass mich das Buch interessiert hat. Ich stehe sonst... Das Buch macht schon rein optisch einen sehr guten Eindruck: Das Cover ist schwarz-weiß-grau gehalten, das Pseudonym der Autoren jedoch in gelben großen Lettern. Der Buchschnitt ist seitlich ebenso im gleichen Gelbton eingefasst. Allein das macht einen so hochwertigen, modernen Eindruck, dass mich das Buch interessiert hat. Ich stehe sonst auf Serien wie "MARS" oder Bücher von Andy Weir ("Der Marsianer", "Artemis"). In diese Reihe kann dieses Buch durchaus aufgenommen werden. Beim Lesen hatte ich manchmal das Gefühl, dass die Autoren auf genannte Serie und Bücher aufsetzen, wobei die Inhalte bei Bedarf nebenbei immer gut erklärt werden; auch für Nichttechniker und Nichtwissenschaftler gut verständlich. Wer das Buch lesen will, sollte sich jedoch etwas Zeit nehmen. Knapp 500 Seiten sind zu schaffen; mit quengelnden Kleinkindern oder gesprächsbedürftigen Partnern muss man sich arrangieren, denn ich bin beim Lesen in eine ganz andere, aufregende Welt abgetaucht. Die Sätze sind teilweise sehr verschachtelt: Wenn man aus den Gedanken gerissen wird, muss man den Abschnitt erneut beginnen, da man einfach raus ist.... Wobei die Autoren an viele Kapitel gedacht haben (damit verbunden springt die Szenerie immer wieder zwischen den Hauptpersonen hin- und her), so dass das Buch nicht am Stück verschlungen werden muss; aber kann, da die Story einen sehr fesselt; man wird regelrecht darin gefangen. Der Schreibstil ist modern und verständlich, dem Genre angemessen. Es wird in der 3. Person geschrieben, mit sehr vielen Dialogen. Besonders gefallen haben mir hier die Maschine-Mensch-Kommunikationen, und wie menschlich die Androiden sich verhalten bzw. dargestellt wurden. Teilweise hatte ich den ein oder anderen Menschen aufgrund des Verhaltens auch als Android vermutet. Ich bin gespannt auf die Zukunft, und wie nah diese Details sich dann bewahrheiten. In manchen Punkten habe ich als Frau gemerkt, dass das Buch von Männern geschrieben wurde. Gerade wenn das Aussehen von Damen beschrieben wurde oder auch im burschiosen Verhalten der Protagonistinnen. Andererseits hat die Story drumrum dies wieder wett gemacht, und wie Andy Weir bei "Artemis" schon meinte: "Die Umgebung formt die Persönlichkeiten, und die Umgebung ist nun mal rau und hart". Das Buch ist also durchaus auch für Frauen geeignet. Ihr solltet nur keine Liebesgeschichte erwarten. Alles in allem ein sehr lohnenswertes, zu 100% empfehlenswertes Buch! Ich habe es ungern auf den Nachttisch zurückgelegt...