Meine Filiale

Lachen, Leiden, Lust am Leben

Die befreiende Kraft der Religion

Willibert Pauels

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


»Es ist nicht bekloppt, an Gott zu glauben.« (Willibert Pauels)

Konfrontiert mit der These vieler Atheisten, als aufgeklärter Mensch sei es doch geisteskrank, noch an Gott zu glauben, fragt Willibert Pauels sich: »Bin ich bekloppt? Warum kann ich nicht aufhören, an Gott zu glauben?« Dieser Frage geht er in »Lachen, Leiden, Lust am Leben« nach. Im Vordergrund stehen dabei die ganz großen Fragen: Gibt es Gott? Wenn ja, warum lässt er das Leid in der Welt zu? Was ist mit dem Tod? Antworten auf diese Fragen nähert Pauels sich in gewohnt lockerem Ton. Es geht ihm weniger um Studien, Statistiken und stringente Argumentationen, sondern vielmehr um das, was ihn schon bewegt, seit er Kind ist: die Erfahrung der Sehnsucht nach Gott, die Erfahrung der Nähe Gottes und auch der Gottferne.

"Willibert Pauels begeistert mit seinen liebenswerten Geschichten rund um menschliche Schwächen." Rheinzeitung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 24.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-579-08719-1
Verlag Gütersloher Verlagshaus
Maße (L/B/H) 22,1/14,4/2,3 cm
Gewicht 398 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 86211

Buchhändler-Empfehlungen

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Gut, dass es "unseren" Pauels gibt, der uns den Glauben so zeigt wie er sein sollte: weltoffen, kritisch, humorvoll, lebendig aber eben auch glaubend und Sinn gebend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Kein Beweis, aber absolut überzeugend
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuwied am 03.02.2020

Dieses Buch kann ich wirklich wärmstens empfehlen. Hier geht es um die zentralen Fragen des Lebens, die jeder denkende Mensch sich zwangsläufig irgendwann stellt: Existiert Gott? Wenn ja, warum lässt er das Leid in der Welt zu? Und hat der Tod wirklich das letzte Wort? Natürlich kann Pauels diese Fragen nicht mit absoluter Gewis... Dieses Buch kann ich wirklich wärmstens empfehlen. Hier geht es um die zentralen Fragen des Lebens, die jeder denkende Mensch sich zwangsläufig irgendwann stellt: Existiert Gott? Wenn ja, warum lässt er das Leid in der Welt zu? Und hat der Tod wirklich das letzte Wort? Natürlich kann Pauels diese Fragen nicht mit absoluter Gewissheit beantworten, aber seine Argumentation ist äußerst originell und besticht durch messerschafte Logik. Wen das nicht überzeugt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1