Warenkorb

Kalsarikänni

Vom großen Spaß, sich allein zu Hause in Unterwäsche zu betrinken

Die Dänen lieben Hygge, kuscheln sich gerne gemütlich ein und trinken literweise heiße Schokolade. Da das ziemlich auf die Hüften geht, haben die Schweden das etwas moderatere Lagom erfunden. Ein bisschen Schoki, aber nicht zu viel davon. So richtig viel Spaß macht Mäßigung dann aber doch nicht, weswegen die Finnen nun mit Kalsarikänni durchstarten, was so viel bedeutet wie: sich allein zu Hause in Unterwäsche betrinken. Bei diesem sensationellen Wohlfühltrend aus dem coolen Norden geht es darum, sich all die hoffnungslos verplanten Abende zurückzuerobern, die man sonst mit Besuchen im Fitnessstudio, miesen Dates, langweiligen Familienfeiern oder gar im Büro gefüllt hat. Canceln Sie das alles. Gehen Sie heim, ziehen Sie sich den unbequemen Anzug aus und kippen Sie in Ruhe einen: Entspannter werden Sie nie sein. Der finnische Kalsarikänni-Experte Miska Rantanen zeigt Ihnen, wie es geht!

Ausstattung: mit Illustrationen

Portrait
Miska Rantanen (geboren 1967) ist ein finnischer Journalist, er hat bereits sechs Sachbücher veröffentlicht. Seine Artikel sind in der finnischen Zeitung Helsingin Sanomat erschienen, seine bevorzugten Themenbereiche sind Kultur, Politik und digitale Medien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 184
Erscheinungsdatum 17.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-15965-9
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/2 cm
Gewicht 274 g
Abbildungen mit Illustrationen
Illustrator Mari Huhtanen
Übersetzer Tanja Küddelsmann
Verkaufsrang 51677
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1-2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1-2 Wochen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Die spinnen die Finnen? Von wegen! Sich in Unterwäsche zu Hause auf der Couch zu betrinken, klingt für mich nach dem coolsten Lifestyletrend seit Langem ;-D Am besten ausprobieren!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
1
0

"Zwischen Kalsarikänni und Partymachen befindet sich die Wohnungstür."
von frau.meln aus Erfurt am 20.05.2019

Jetzt mal ganz ehrlich, wie cool klingt dieser Titel bitte? Zudem ist das Design wirklich ansprechend. Fraglich ist nur, ob der Inhalt den Erwartungen gerecht wird. Schreibstil: Der Schreibstil ist zwar sehr flüssig, allerdings mochte ich die vielen Wiederholungen sowie die seitenlangen Aufzählungen nicht besonders. Wie ... Jetzt mal ganz ehrlich, wie cool klingt dieser Titel bitte? Zudem ist das Design wirklich ansprechend. Fraglich ist nur, ob der Inhalt den Erwartungen gerecht wird. Schreibstil: Der Schreibstil ist zwar sehr flüssig, allerdings mochte ich die vielen Wiederholungen sowie die seitenlangen Aufzählungen nicht besonders. Wie bereits oben erwähnt, ist das Design wirklich ansprechend. Die Seiten sind gefüllt mit tollen Illustrationen und Fotos. Wohingegen die Fotos ein gemütliches Gefühl vermitteln, sind die Illustrationen eher unterstützend zum Text, oder als Übersicht gewählt. Zwischendurch gibt es kleine Abschnitte, die mit "Stimmen zu Kalsarikänni" überschrieben sind. Die mochte ich besonders, da sie kleine persönliche Geschichten der unterschiedlichsten Finnen erzählen. Anfangs fand ich das Buch und einige Fakten darin wirklich amüsant und witzig. Irgendwann fragte ich mich dann, ob ich bestimmte Dinge schon einmal weiter vorn gelesen habe. Dann war ich gelangweilt und kurz davor das Buch abzubrechen. Ich habe mich einfach gefragt, wie ich noch einmal 90 Seiten durchstehen soll, in denen erzählt und aufgezählt wird, welche sozialen Medien, welches Essen und Getränke, Kleidung, Orte (zu Hause) und Aktivitäten am geeignetsten sind, um Kalsarikänni zu machen. Dann hat sich mein schlechtes Gewissen aber gemeldet, denn schließlich wurde mir dieses Buch als Rezensionsexemplar überlassen. Somit dachte ich mir, ich kann es schnell hinter mich bringen. Tatsächlich war der Teil auch besser, denn als Leser erfuhr man doch etwas mehr über Finnland und die Personen. Eines meiner größten Probleme ist jedoch, dass ich mir nicht sicher bin, ob dieses Buch bzw. dieses "finnische Zen" Alkohol verherrlichend ist oder einfach nur sagt, dass Alkohol ein Genussmittel ist, was man genießen kann, wenn man Appetit haben sollte. Ehrlich gesagt, war ich richtig froh, als dann Seite 116 kam und von zu viel Kalsarikänni und übersteigertes Alkoholkonsum abgeraten wurde. Alles in allem, muss ich leider sagen, dass ich kein Fan von dem Buch bin. Ich weiß nicht, ob ich den Humor nicht verstanden habe. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht einmal, ob es humorvoll sein sollte. Auf meinem Blog habe ich den Titel mit 2,5/5 Sternen bewertet.