Meine Filiale

Iskari - Die gefangene Königin

Roman

Iskari Band 2

Kristen Ciccarelli

(25)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Um ihr Volk zu retten, gibt die stolze Roa ihre Freiheit auf und heiratet den jungen Drachenkönig Dax. Obwohl sie einem anderen versprochen war. Und obwohl sie Dax für den Tod ihrer Zwillingsschwester Essie verantwortlich macht. Nur als Königin kann sie ihrem Volk Frieden bringen.

Doch dann entwickelt sie tatsächlich Gefühle für Dax. Bis sie von den Feinden des Drachenthrons ein unglaubliches Angebot erhält: das Leben ihrer Schwester für den Tod des Königs. Wie wird Roa sich entscheiden?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.10.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641208073
Verlag Random House ebook
Originaltitel Iskari 2 - The Caged Queen
Dateigröße 2795 KB
Übersetzer Astrid Finke
Verkaufsrang 40398

Weitere Bände von Iskari

Buchhändler-Empfehlungen

Jasmin Frese, Thalia-Buchhandlung Leer

Nach dem grandiosen ersten Band, geht es nun mit der Geschichte von Ashas Bruder Dax und seiner Königin Roa weiter. Geheimnisse, Intrigen, Verrat und Liebe lassen einen in dieses Buch eintauchen und so schnell nicht mehr los.

Leia Strickert, Thalia-Buchhandlung Hamm

Band 1 fand ich zwar einen Ticken besser, dennoch ist es ein würdiger Nachfolger und Roa ist mir ans Herz gewachsen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
13
8
4
0
0

Gefangen in der Verpflichtung oder viele neue Möglichkeiten!
von Michaela Rödiger aus Grünberg am 04.11.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, geschrieben in der dritten Person. Besonders gut haben mir die informativen Rückblenden von Ashas Vorfahren gefallen. Durch sie bekommt man ein besseres Verständnis für das Geschehen und die Geschichte an sich. Das Cover zeigt in Schwarz und Silber einen Teil eines Gesichtes (Roa) mit... Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, geschrieben in der dritten Person. Besonders gut haben mir die informativen Rückblenden von Ashas Vorfahren gefallen. Durch sie bekommt man ein besseres Verständnis für das Geschehen und die Geschichte an sich. Das Cover zeigt in Schwarz und Silber einen Teil eines Gesichtes (Roa) mit einer Feder an den Lippen. In Rot ist in großen Buchstaben „Iskari“ und in Weiß und kleiner „Die gefangene Königin“ zu lesen. Es passt sehr schön zum Roman. Der Klappentext macht neugierig auf eine Fantastische und spannende Fortsetzung. Fazit: Im Band 2 gibt es einen Wechsel der Hauptprotagonisten statt Asha wird es Roa. Aber auch wieder eine absoluter Sympathieträgerin und in ihrer Rolle als Friedensbringern für ihr Volk – durch die Heirat mit Dax, dem neuen König von Firgaard. Aber sind nur das die Beweggründe für sie? Ihre Schwester Essie ist für Dax gestorben und lebt als Vogel an ihrer Seite. Auch super sympathisch und mit einer der Guten im Roman, Dax, der die Nachfolge seines Vaters angetreten hat. Für viele kommt er verschlafen, desinteressiert und als Nichtkämpfer daher – ich denke die täuschen sich gewaltig. Aber auch Asha und Torwin können wieder punkten. Und auch Drachen sind mit dabei. Der Roman spricht alles an Gefühlen an was geht: Angst, Spannung, Liebe, Verlust, Trauer, Freundschaft und darin liegt glaube ich auch seine Faszination. Ja, wegen Essie und ihrem Schicksal habe ich auch geheult. Man kann in einer Rezension kaum diesem Roman gerecht werden. Ich möchte nicht zu viel verraten auf der anderen Seite euch dazu bringen den Roman zu lesen. Er überzeugt mit einer spannenden Handlung, überzeugenden Protagonisten und jetzt wo es auch Band 3 im nächsten Jahr geben soll – gibt es ja keine Probleme mehr sich auf die Geschichte einzulassen. Von mir sehr verdiente 5 Sterne. Band 3 wird allerdings nicht im Heyne Verlag erscheinen. sondern 2021 im Second Chance Verlag. Ich freue mich wie viele andere darüber.

von einer Kundin/einem Kunden aus Brandenburg am 08.05.2020
Bewertet: anderes Format

Eine tolle Ergänzung zu Ashas Geschichte. Roa ist eine tolle Protagonistin, manchmal stört ihre Sturheit den Spannungsaufbau. Ihre "Erkenntnis" ist für den Leser schon zu lange vorhersehbar. Der magische Anteil ist wieder sehr fesselnd und man kommt nicht umhin das Buch zu lieben

Einmal angefangen, konnte ich nicht aufhören zu lesen. Großartiger zweiter Band!
von Golden Letters am 12.04.2020

Als der Drachenkönig Dax Roa um Hilfe bat, stimmte sie zu. Sie gab ihm eine Armee, mit deren Hilfe er seinen Vater stürzen konnte, und er gab ihr eine Krone. Um ihr Volk, die Buschländer vor dem Verhungern zu retten, hat Roa Dax geheiratet, dabei ist Dax verantwortlich für den Tod ihrer geliebten Schwester Essie. Für Roa begin... Als der Drachenkönig Dax Roa um Hilfe bat, stimmte sie zu. Sie gab ihm eine Armee, mit deren Hilfe er seinen Vater stürzen konnte, und er gab ihr eine Krone. Um ihr Volk, die Buschländer vor dem Verhungern zu retten, hat Roa Dax geheiratet, dabei ist Dax verantwortlich für den Tod ihrer geliebten Schwester Essie. Für Roa beginnt ein schwieriges Leben am Hof der Draksor, das noch komplizierter wird, als die Feinde des Königs ihr ein verlockendes Angebot machen ... "Die gefangene Königin" ist der zweite Band der Iskari-Trilogie von Kristen Ciccarelli, der aus der personalen Erzählperspektive der neunzehn Jahre alten Roa erzählt wird. Roa ist eine Tochter des Hauses der Lieder, eines der fünf großen Häuser des Buschlands. Als Dax sie in seinem Kampf um Hilfe bat, stimmte Roa zu. Sie gab ihm die Armee, um seinen tyrannischen Vater zu stürzen, und im Gegenzug ist Roa seine Königin geworden. Die Buschländer leiden seit Jahren Hunger, seit eine mysteriöse Seuche ihre Felder befallen hat und von den Draksor konnten sie keine Hilfe erwarten, ganz im Gegenteil, denn sie bekamen noch Sanktionen auferlegt, weil sie keine Abgaben mehr leisten konnten. Um die Situation ihres Volkes zu verbessern, gab Roa ihr eigenes Glück auf und heiratete Dax, den Mann, den sie für den Tod ihrer Schwester verantwortlich macht. Roa und Dax kennen sich seit ihrer Kindheit, da ihre Mütter befreundet waren und der Königssohn die Sommer bei Roas Familie verbracht hat. Doch die zarte Freundschaft der beiden zerbrach, als Roas Zwillingsschwester Essie starb. Nun sind die beiden verheiratet und auch, wenn Roa alles versucht, ihn zu hassen, ständig jemanden in ihm sehen will, der er nicht ist, fällt ihr das nicht so leicht, wie es eigentlich sollte. Ich mochte den ersten Band damals echt gerne und trotzdem hat es sehr lange gedauert, bis ich zum zweiten Band greifen wollte. Das liegt zum Teil auch darin begründet, dass es immer noch unklar ist, ob der dritte Band nun doch noch übersetzt werden wird, oder eben nicht. Nun habe ich aber endlich "Die gefangene Königin" begonnen und konnte dann kaum aufhören zu lesen, so gut hat mir die Geschichte von Roa und Dax gefallen! Der zweite Band unterscheidet sich sehr vom ersten Band, was ich aber überhaupt nicht schlimm fand, sondern sehr gelungen! Die Drachen spielen im zweiten Band keine große Rolle, dafür steht Roas Heimat, das Buschland, mit seiner Geschichte und seinen Bräuchen sehr im Fokus. Neben der eigentlichen Handlung gab es immer wieder Rückblicke in Roas Vergangenheit, aber auch Auszüge aus den Geschichten des Buschlands, was mir sehr gut gefallen hat! Roa hat mir als Protagonistin ebenfalls echt gut gefallen! Sie ist eine kluge und überlegte junge Frau, die ihr Glück für das ihres Volkes geopfert hat. Als ihre Schwester Essie vor acht Jahren zu Tode kam, ist auch ein Teil von Roa gestorben, doch die besondere und starke Verbindung der Schwestern überlebte und Essie lebt seitdem in der Gestalt eines Falken weiter. Sie ist an Roas Seite, wenn sie ihre Schwester braucht und auch Roa würde alles für Essie tun, was sie im Verlauf der Geschichte in einen schwierigen Konflikt bringt. Ich konnte Roas Entscheidungen zwar alle nachvollziehen, aber mit manchen war ich dann leider nicht ganz glücklich und so hat mir der Verlauf der Handlung auch nicht komplett gefallen, wobei ich mit dem Ausgang der Geschichte dann wiederum sehr zufrieden war! Dax dagegen hat mir besonders gut gefallen! Er hat seinen tyrannischen Vater vom Thron gestoßen und muss sich nun in seiner neuen Rolle als Drachenkönig zurechtfinden, während seine Untertanen es ihm nicht immer leicht machen. Er wirkt oft unbekümmert, ein wenig hilflos und unbeteiligt, aber in ihm schlummert mehr, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Er ist ebenfalls sehr klug und warmherzig. Er kämpft für die Menschen und Dinge, die ihm am Herzen liegen, was ich einfach großartig fand! Zusammen mochte ich Roa und Dax ebenfalls sehr gerne. Ihre Vergangenheit hat es ihnen nicht immer leicht gemacht und die beiden haben ihre Zeit gebraucht, wobei es sich am Ende für meinen Geschmack ein wenig überschlagen hat. Auch mit dem Verlauf der Handlung bin ich insgesamt sehr zufrieden, denn ich mochte die Stimmung der Geschichte echt gerne und diese konnte mich echt mitreißen! Ich fand es dann ein wenig schade, dass manche Themen, oder auch Charaktere, wie Lirabel, ein wenig in den Hintergrund gerutscht sind. Aber das ändert nichts daran, dass ich bis auf ein paar kleine Kritikpunkte echt begeistert bin! Die Geschichte von Roa und Dax konnte mich total überraschen, weil ich ehrlich gesagt ohne große Erwartungen an das Buch herangegangen und dann komplett gefesselt worden bin! Jetzt heißt es Daumen drücken, dass der dritte Band doch noch übersetzt wird, denn ich muss einfach wissen, wie es weitergeht, und freue mich schon sehr auf Safiras Geschichte! Fazit: "Iskari - Die gefangene Königin" von Kristen Ciccarelli konnte mich absolut überraschen, denn einmal angefangen, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, weil mich Roa und Dax so sehr mitreißen konnten! Ich fand es sehr spannend, dass in diesem zweiten Band andere Themen im Fokus standen, als im Auftakt und auch die Geschichte konnte mich wirklich fesseln, auch wenn mir ein paar von Roas Entscheidungen nicht hundertprozentig gefallen haben. Trotzdem bin ich echt begeistert und vergebe starke vier Kleeblätter!


  • Artikelbild-0