Der Schatten

Thriller

Melanie Raabe

(68)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
bisher 12,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 23  %
9,99
bisher 12,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  23 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

13,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

10,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund." Gerade ist die junge Journalistin Norah von Berlin nach Wien gezogen, um ihr altes Leben endgültig hinter sich zu lassen, als ihr eine alte Bettlerin auf der Straße diese Worte förmlich entgegenspuckt. Norah ist verstört, denn ausgerechnet in der Nacht des 11. Februar ist vor vielen Jahren Schreckliches geschehen. Trotzdem tut sie die Frau als verwirrt ab, eine Irre ist sie, es kann gar nicht anders sein - bis kurz darauf ein mysteriöser Mann namens Arthur Grimm in ihrem Leben auftaucht. Bald kommt Norah ein schlimmer Verdacht: Hat sie tatsächlich allen Grund, sich an Grimm zu rächen? Was ist damals, in der schlimmsten Nacht ihres Lebens, wirklich passiert? Und kann Norah für Gerechtigkeit sorgen, ohne selbst zur Mörderin zu werden?

»Ein Buch, das man kaum aus der Hand legen kann.«

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641213046
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2753 KB
Verkaufsrang 3774

Buchhändler-Empfehlungen

"Der Schatten" ist der dritte veröffentlichte Thriller von Melanie Raabe im btb Verlag

Thomas Becker, Thalia-Buchhandlung

"Der Schatten" ist der dritte veröffentlichte Thriller von Melanie Raabe im btb Verlag. Die junge Journalistin Norah trennt sich von ihrem Freund und zieht nach Wien, um ein Jobangebot anzunehmen. Dort begegnet ihr eine Bettlerin, die ihr prophezeit, dass sie in einigen Wochen einen Mann namens Arthur Grimm aus freien Stücken töten wird. Zunächst tut Norah die alte Frau als verrückt ab. Doch als ihr der Name des Mannes, der ihr von der Bettlerin genannt wurde, immer häufiger im Alltag begegnet und er eines Tages im Laternenlicht auf der Straße vor ihrer Wohnung steht und sie zu beobachten scheint, wird Norah immer mehr in einen Sog aus Schuld, der Vergangenheit und der immer wiederkehrenden Frage gezogen: ist jeder Mensch dazu im Stande einen anderen Menschen zu töten? Melanie Raabe baut auf 416 Seiten Kapitel für Kapitel eine unglaubliche Spannung auf und bis zuletzt weiß man als Leser nicht, welche Entscheidung die Protagonistin am Ende treffen wird. Dabei ist "Der Schatten" ein Thriller, der auch perfekt für Leser geeignet ist, die es nicht unbedingt blutrünstig mögen. Bemerkenswert ist außerdem die detaillierte, aber dennoch nie langatmige Beschreibung der Straßen Wiens. Hier konnte man sich förmlich vorstellen, wie die Autorin durch den Schauplatz ihres Buches zu Recherchezwecken spaziert ist und vielleicht sogar im beschriebenen Cafe am hintersten Tisch an ihrer Geschichte gearbeitet hat.

Natascha Hinrichs, Thalia-Buchhandlung Emden

Ein packender Thriller, der durch seine abwechslungsreiche Handlung überzeugen kann. Durch die Geheimnisse, die aufgedeckt werden, verliert der Thriller nie an Spannung. Empfehlenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
68 Bewertungen
Übersicht
55
8
2
1
2

Spannung bis zur letzten Seite
von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2020

Die Geschichte ist so konstruiert und so facettenreich geschrieben, dass sie den Lesenden ab der ersten Seite in den Bann zieht. Für mich ein sehr spannendes, abwelchlungsreiches und daher lesenswertes Buch

Spannung bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 24.05.2020

Dies war mein erstes Buch von Melanie Raabe und ich denke, es war nicht das Letze. Ein spannend aufgebauter Thriller, den ich nicht gerne aus der Hand gelegt habe (um die profanen Dinge des Lebens zu erledigen). Bis zum Schluss hat man für sich selbst verschiedenste Lösungen im Kopf, es hat aber keine davon gestimmt. Spannung bi... Dies war mein erstes Buch von Melanie Raabe und ich denke, es war nicht das Letze. Ein spannend aufgebauter Thriller, den ich nicht gerne aus der Hand gelegt habe (um die profanen Dinge des Lebens zu erledigen). Bis zum Schluss hat man für sich selbst verschiedenste Lösungen im Kopf, es hat aber keine davon gestimmt. Spannung bis zum Schluss - absolute Weiterempfehlung.

Melanie Raabe: Der Schatten
von einer Kundin/einem Kunden aus Prien am 13.03.2020

Diese Schriftstellerin stellt alles " In den Schatten". Es geht nicht, wie üblich um Mord, Blut und viele Leichen. Sie baut eine immense Spannung auf um eine Begebenheit in der Vergangenheit, lässt den Leser lange Rätseln, rafinierte Rückblenden, Psychologie so nebenbei und kommt dann zu einer völlig ungeahnten Auflösung. Es gi... Diese Schriftstellerin stellt alles " In den Schatten". Es geht nicht, wie üblich um Mord, Blut und viele Leichen. Sie baut eine immense Spannung auf um eine Begebenheit in der Vergangenheit, lässt den Leser lange Rätseln, rafinierte Rückblenden, Psychologie so nebenbei und kommt dann zu einer völlig ungeahnten Auflösung. Es gibt keine langatmigen "Fülltexte" mit langwierigen Beschreibungen, sondern sie lässt den Atem anhalten. Dagegen sind die Bücher von Charlotte Link mittlerweile langweilig- wenn man Raabe einmal gelesen hat, liegt die Messlatte , das Anforderungsniveau, um drei Klassen höher.


  • Artikelbild-0