Der Pakt – Bis dass der Tod euch scheidet

Thriller

Michelle Richmond

(41)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen
  • Der Pakt – Bis dass der Tod euch scheidet

    Diana

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Diana

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Alice und Jake, ein frisch verheiratetes Ehepaar, jung, gutaussehend, erfolgreich. Zur Hochzeit erhalten sie eine Einladung, dem »Pakt« beizutreten, mit dem Ziel, ihre Ehe glücklich und lebendig zu gestalten. Die Grundregeln klingen vernünftig: Anrufe des Partners immer annehmen. Häufig zusammen verreisen. Geschenke machen. Warum also nicht dabei sein? Doch schon bald ist klar, sie können dem Pakt nicht mehr entkommen, schlimmer noch, die Strafen für Vergehen sind drakonisch. Ein Treueschwur, der zu einem der schlimmsten Albträume wird.

"Was passiert, wenn man das, was man am meisten liebt, zu sehr beschützt? Eine brillante Romanidee, genial umgesetzt!" JP Delaney, SPIEGEL-Bestseller-Autorin von The Girl Before

Michelle Richmonds Thriller »Der Pakt - Bis dass der Tod euch scheidet« wurde in dreißig Sprachen übersetzt und eroberte die »Sunday-Times-Bestsellerliste«, die Filmrechte sicherte sich 20th Century Fox. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in San Francisco.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 11.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35996-3
Verlag Diana
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/4,5 cm
Gewicht 649 g
Originaltitel The Marriage Pact
Übersetzer Astrid Finke

Buchhändler-Empfehlungen

Birgit Plumbaum, Thalia-Buchhandlung Mosbach

Es beginnt ganz einfach mit zwei Menschen, die sich nichts sehnlicher wünschen, als für immer glücklich zu sein. Gehöre ich nicht auch dazu? Ja, und schon bin ich mitten drin, begleite dieses Paar und kann es kaum glauben was passiert. Zweifel, Panik, Horror, ein Megathriller!

Doris Ackermann, Thalia-Buchhandlung Kassel

Alice und Jake bekommen zur Hochzeit, eine Einladung dem " Pakt" beizutreten, als Geschenk. Einfache Grundregeln mit fatalen Folgen! Der Plot hat mich überzeugt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
14
15
10
2
0

Ein sehr spannendes Buch, dass jedoch nicht besonders realistisch ist.
von Carries world of books am 04.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Klappentext: Alice und Jake, ein frisch verheiratetes Ehepaar, jung, gutaussehend, erfolgreich. Zur Hochzeit erhalten sie eine Einladung, dem »Pakt« beizutreten, mit dem Ziel, ihre Ehe glücklich und lebendig zu gestalten. Die Grundregeln klingen vernünftig: Anrufe des Partners immer annehmen. Häufig zusammen verreisen. Geschenk... Klappentext: Alice und Jake, ein frisch verheiratetes Ehepaar, jung, gutaussehend, erfolgreich. Zur Hochzeit erhalten sie eine Einladung, dem »Pakt« beizutreten, mit dem Ziel, ihre Ehe glücklich und lebendig zu gestalten. Die Grundregeln klingen vernünftig: Anrufe des Partners immer annehmen. Häufig zusammen verreisen. Geschenke machen. Warum also nicht dabei sein? Doch schon bald ist klar, sie können dem Pakt nicht mehr entkommen, schlimmer noch, die Strafen für Vergehen sind drakonisch. Ein Treueschwur, der zu einem der schlimmsten Albträume wird. Meine persönliche Meinung: Dieses Buch hat mich sehr angesprochen und ich habe es auch innerhalb von zwei Tagen gelesen, was für das Buch spricht. Trotzdem habe ich mehrere Kritikpunkte. Dadurch dass ich einfach dringend wissen wollte, wie das Buch endet, habe ich immer weitergelesen, allerdings musste ich mich oft durchkämpfen. Teilweise gab es ganze Kapitel (1-3 Seiten), die sich mit gewissen Ereignissen beschäftigen, die weder etwas zur Handlung beitragen, noch sonst interessant waren. Das Buch hatte einen roten Faden, ich konnte der Geschichte folgen und die Dinge waren auch meistens logisch. Auch das Ende konnte ich nachvollziehen. Nun aber zu dem, was mich extrem gestört hat: Es war von Anfang bis Ende absolut unrealistisch. Begonnen hat es damit, dass eine Frau, die von Beruf Anwältin ist, mit ihrem Mann zusammen einen Vertrag unterschreibt, den sie nicht mal durchgelesen hat und der ihr auch noch von einer wildfremden Frau aufgetischt wird. Dieser Pakt kann ja sehr verlockend wirken, aber man hätte dann wohl doch besser den Vertrag einmal durchgelesen. Ab hier bis zum Fazit enthält die Rezension SPOILER!!! BEGINN SPOILER Die Ausmasse die das Ganze mit diesem Pakt annimmt sind ebenfalls äusserst realitätsfern. Ich bin der Meinung, dass so etwas kaum einfach im Verborgenen geschehen könnte, aber selbst wenn man dies einmal ausser Acht lässt, so geben doch die ganzen finanziellen Aufwände zu denken. Es wäre in der Realität komplett unmöglich, so etwas Grosses auf die Beine zu stellen. All diese Systeme zur Überwachung jedes einzelnen Paktmitglieds, die Privatjets, dieses Gefängnis, usw. Das hat mich mit der Zeit ziemlich gestört und ich habe mir öfters gedacht: „Ernsthaft jetzt?!“. ENDE SPOILER Fazit: Ein sehr spannendes Buch, dass jedoch nicht besonders realistisch ist.

Durchschnittlich
von einer Kundin/einem Kunden aus Braunschweig am 30.07.2019

Puh, also zum Anfang erst einmal etwas zum Cover. Ich finde es so mittelmäßig, ist nichts aussagekräftiges aber auch nicht schlecht. Ich sage mal so, ich habe bereits bessere gesehen, dennoch sollte es deswegen nicht abschrecken. Der Klappentext wider rum hat mich total angesprochen. Ich mag solche mysteriösen Ehe-/Partnerthrill... Puh, also zum Anfang erst einmal etwas zum Cover. Ich finde es so mittelmäßig, ist nichts aussagekräftiges aber auch nicht schlecht. Ich sage mal so, ich habe bereits bessere gesehen, dennoch sollte es deswegen nicht abschrecken. Der Klappentext wider rum hat mich total angesprochen. Ich mag solche mysteriösen Ehe-/Partnerthriller. Finde immer wieder faszinierend was zwischen zwei Menschen passieren kann. Das Buch wird im großen und ganzen aus der Sicht von Alice und Jake erzählt. Manche Kapitel sind sehr kurz und manche wider rum etwas länger. Das Lesen ist aber sehr angenehm und der Schreibstil der Autorin gefällt mir. Da ‚Der Pakt‘ eine Art Club ist kommen viele verschiedene Protagonisten vor. Im Laufe der Seiten, versteht man aber wer, wer ist. Durch das Buch bekommt man sehr viel Einblick in das Thema Ehe und alles was dazu gehört. Es ist aber für mich echt etwas schwierig gewesen in das Buch rein zu kommen. Ich habe wirklich 200 Seiten gebraucht um mit dem Buch ‚warm‘ zu werden. Mir haben die krassen Thrillerelemente gefehlt. Für mich war es in der Hinsicht kein wirklicher Thriller. Natürlich sind viele mysteriöse Dinge passiert und man wollte immer wissen was es mit ‚Der Pakt‘ auf sich hat. Das war auch eigentlich der Grund wieso ich an dem Buch dran geblieben bin. Ich konnte es nicht weglegen oder abbrechen. Wie oben schon erwähnt, bin ich nicht richtig in das Buch gekommen. Mir war die Geschichte einfach zu lang gezogen. Es ging eigentlich auf 250 Seiten nur um die Jobs von Alice und Jake. Sie ist Anwältin und er ist Physiotherapeut. Wir erfahren wirklich beim Lesen ALLES. Jedes kleine Detail in der Arbeit und was dort passiert. Das war mir irgendwie bisschen viel und hat nicht so den Spannungsbogen aufgebaut. Ich habe von Seite zu Seite überlegt, wann wird es spannend, wann kommt der Thriller in diesem Buch? Leider blieb das bis zum Ende aus. Komplett schlecht war es nicht, aber es war kein Highlight für mich. Wenn Ihr aber auf Eheprobleme und deren Folgen habt, dann ist das Buch etwas für euch.

Absolut spannend und beklemmend
von Sabine Mach aus München am 05.07.2019

Alice und Jake stehen auf der Sonnenseite des Lebens. Beruflich erfolgreich, gerade frisch verheiratet. Ein außergewöhnliches Hochzeitsgeschenk bringt diese Welt ins Wanken. Die Mitgliedschaft in einer Gemeinschaft, genannt "der Pakt"soll für eine gut funktionierende Ehe sorgen, wenn nur nicht die daran verknüpften Bedingungen w... Alice und Jake stehen auf der Sonnenseite des Lebens. Beruflich erfolgreich, gerade frisch verheiratet. Ein außergewöhnliches Hochzeitsgeschenk bringt diese Welt ins Wanken. Die Mitgliedschaft in einer Gemeinschaft, genannt "der Pakt"soll für eine gut funktionierende Ehe sorgen, wenn nur nicht die daran verknüpften Bedingungen wären. Einmal angefangen zu lesen konnte ich mich nur schwer von diesem Buch trennen. Ich fühlte mich selbst wie im "Pakt" gefangen und spürte die unterschwellige Beklemmung fast körperlich. Genau so stelle ich mir die Mitgliedschaft in einer zweifelhaften Sekte vor. Auch wenn einiges unlogisch erscheint und ein rational denkender Mensch wohl nie so weit gehen würde, kann ich nachvollziehen, dass es Menschen gibt, die sich nach einer solchen Gemeinschaft sehnen. Sonst hätten Sekten und radikale, religiöse Organisationen sicher keinen Zulauf. Michelle Richmond schreibt sehr detailliert und ausführlich, was dazu führt, dass die Geschichte anfangs ein wenig Zeit braucht, bis sich richtige Spannung aufbaut. Aber in den letzten Kapiteln kommt sie dann so richtig in Fahrt und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Idee war für mich neu und sehr interessant. Allein dafür lohnt es sich den Thriller zu lesen.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1