Die Muskeltiere - Hamster Bertram lebt gefährlich

zum Vor- und Selberlesen

Die Muskeltiere-Reihe zum Selberlesen Band 2

Ute Krause

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

11,00 €

Accordion öffnen
  • Die Muskeltiere - Hamster Bertram lebt gefährlich

    Cbj

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Cbj

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

8,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Auch ein Muskeltier braucht mal Pause: Hamster Bertram steigt aus.

Hamster Bertram ist in letzter Zeit ganz melancholisch zumute. Seit er aus seinem alten Zuhause bei Tassilo ausgebüxt ist, hat er nichts mehr von dem Jungen gehört – und auch nicht von Serafina. Vielleicht sollte er einfach mal kurz nachschauen, wie es den beiden so geht? Die anderen finden das keine gute Idee, schließlich war Tassilo nicht gerade nett zu Bertram gewesen. Und deshalb machen sie sich auch richtig große Sorgen, als der Hamster von seinem Ausflug nicht zurückkommt. Jetzt ist ein echter Muskeltier-Einsatz gefragt, um herauszufinden: Wo ist Bertram?

Die erfolgreiche Muskeltiere-Reihe jetzt auch im kleinen Format mit kürzeren Geschichten zum Vorlesen ab 5 Jahren und ersten Selberlesen ab 7 Jahren! Mit wunderbar humorvollen Illustrationen der Autorin Ute Krause.

Alle Bände der Muskeltiere-Reihe zum Selberlesen ab 7 Jahren:

Picandou und der kleine Schreihals (Band 1)

Hamster Bertram lebt gefährlich (Band 2)

Pomme de Terre und die vierzig Räuber (Band 3)

Eine rattenscharfe Party (Band 4)

Ausstattung: Mit fbg. Illustrationen

»Die Geschichte ist derzeit in den Kinderzimmern der Republik eine ganz heiße Sache. Ganze Familien fahren nach Hamburg, um sich auf die Spur der Mäuse zu begeben.«

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Altersempfehlung 7 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-17369-5
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 21,6/16,2/1,7 cm
Gewicht 453 g
Abbildungen mit farbigen Illustrationen
Illustrator Ute Krause
Verkaufsrang 39618

Weitere Bände von Die Muskeltiere-Reihe zum Selberlesen

Buchhändler-Empfehlungen

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Mit viel Witz und Humor gestaltet sich die spannende Suche nach Hamster Bertram. Die farbigen Illustrationen runden dieses schöne Buch ab. Absolute Empfehlung!

Alexander Grundmann, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein neues unterhaltsames Abenteuer der Muskeltiere. Wunderbar zum Vorlesen für Kinder ab 6 Jahre. Top ist auch das Hörbuch von Andreas Fröhlich vorgelesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Ein neues lustiges wie lehrreiches Abenteuer mit sympathischen Charakteren und zauberhaften Illustrationen. Eine fabelhafte Kinderbuchreihe für Groß und Klein.
von Fernweh_nach_Zamonien aus Zamonien am 25.06.2021

Inhalt: Im Keller von Frau Fröhlichs Feinkostladen leben die Muskeltiere: Kneipenmaus Pomme de Terre, Mäuserich Picandou, Rattendame Gruyère und Hamster Bertram von Backenbart sind ein gutes Team. Man sollte meinen, dass in dieser Wohngemeinschaft stets Glück und Zufriedenheit herrscht. Doch in letzter Zeit ist Hamster... Inhalt: Im Keller von Frau Fröhlichs Feinkostladen leben die Muskeltiere: Kneipenmaus Pomme de Terre, Mäuserich Picandou, Rattendame Gruyère und Hamster Bertram von Backenbart sind ein gutes Team. Man sollte meinen, dass in dieser Wohngemeinschaft stets Glück und Zufriedenheit herrscht. Doch in letzter Zeit ist Hamster Bertram ganz betrübt. Er vermisst sein altes Zuhause bei Tassilo. Seit er von dort auf der Suche nach großen Abenteuern abgehauen ist, hat er den Jungen nicht mehr gesehen. Der Duft von Karamell ruft bei Bertram Erinnerungen an sein sein früheres Leben wach und obwohl Tassilo nicht gerade nett war und sich nie um seinen Hamster gekümmert hat, fasst Bertram den Entschluss, den Jungen auf eigene Faust zu besuchen. Plötzlich stehen die anderen Muskeltiere vor einem Rätsel: Wo ist Bertram? Wie sollen sie ihn nur wiederfinden? Altersempfehlung: ab 5 Jahren (zum Vorlesen) oder ab etwa 7 Jahren (zum Selberlesen) Illustrationen: Das Buch ist reich an Illustrationen; auf jeder Doppelseite finden sich kleine und größere farbenfrohe Zeichnungen, die die Handlung widerspiegeln und die Muskeltiere zum Leben erwecken. Die Gestaltung der freundlichen Nager gefällt sehr. Auch optisch werden die Unterschiede der bunten Truppe hervorgehoben. Mit ihren Cocktailspießen als Säbel sehen sie so knuffig aus. Mein Eindruck: Es gibt inzwischen mehrere Bände der Muskeltier-Reihe für verschiedene Lesealter: - mit je 200 Seiten zum Vorlesen oder - etwa 128 Seiten (wie bei diesem Buch, das zweite mit diesem Umfang) zum Selberlesen. Die "Erst ich ein Stück, dann du"-Variante ist ganz neu hinzugekommen und mit knapp 80 Seiten die kürzeste. Für jüngere Leser sind die kurzen Kapitel und die geringere Seitenzahl perfekt. Aber auch wenn dieser Band "nur" etwa die Hälfte der Vorlesebände umfasst, ist das Abenteuer genauso spannend, witzig und liebevoll gestaltet wie die 200 seitigen Bücher. Es ist unerheblich, mit welchem Abenteuer man beginnt. Alle Geschichten sind in sich abgeschlossen und vor Beginn werden die Muskeltiere mit Steckbrief und Bild kurz vorgestellt. Die Charaktere gefallen sehr, denn die Freunde sind liebenswert, sympathisch und tragen alle ihr Herz am rechten Fleck. Jeder für sich ist etwas ganz besonderes. Ein Abenteuer der Muskeltiere in Händen zu halten ist, wie nach Hause zu kommen. Ute Krause schafft durch detaillierte Schilderung und viel Liebe zum Wort eine heimelige und wohlige Atmosphäre. Man fühlt sich, als wäre man selbst Teil der Muskeltiere und lebte in der Mäusehöhle unter der Kellertreppe von Frau Fröhlichs Feinkostladen. "Aber sie hatten nun mal das beste Zuhause der Welt und das wollten sie gegen kein anderen eintauschen." (vgl. S. 129) In diesem Band dreht sich alles um Bertram von Backenbarts Vergangenheit. Er lebte zuvor in einem goldenen Käfig bei dem Jungen Tassilo und ist auf wegen seiner Sehnsucht nach Abenteuern ohne Abschied heimlich mit den Muskeltieren durchgebrannt. Verständlicherweise vermisst er Tassilo und die Haushaltshilfe Serafina, die ihn als einzige überhaupt wahrgenommen und umsorgt hat. Der Junge dagegen, ein verzogener und verschlagener Satansbraten, hat sich nie um Bertrams Wohlbefinden geschert. Nun aber treibt es der Bengel, der Tiere quält und der armen Serafina das Leben zu Hölle macht, endgültig zu weit. Wie gut, dass die Muskeltiere hilfreich zur Stelle sind. Einer für alle und alle für einen! Die turbulente Rettungsaktion und Bertrams Erlebnisse bei Tassilo zeigen zudem, dass die Vergangenheit nicht immer so rosig ist, wie man sie in Erinnerung hat und dass wahre Freunde wie eine Familie sein können. Auch in diesem fantasievollen Abenteuer fließen wertvolle Botschaften ein und Ute Krause beschert großen und kleinen Leseratten ein wundervolles (Vor-) Lesevergnügen. Fazit: "Die Muskeltiere" kann ich Groß und Klein wärmstens ans Herz legen. Mit liebenswerten Charakteren und zauberhaften, farbenfrohen Illustrationen bietet das Abenteuer ein wunderbares (Vor-)Lesevergnügen. Ute Krause erzählt mit viel Wärme und Witz eine fabelhafte Geschichte über die Bedeutung von Freundschaft und Heimat. ... Rezensiertes Buch "Die Muskeltiere - Hamster Bertram lebt gefährlich" aus dem Jahr 2018

Heldenmut, Hilfsbereitschaft und Freundschaft verbindet die Muskeltiere
von Hörnchens Büchernest am 02.01.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Inhalt: Hamster Bertram ist in letzter Zeit ganz melancholisch zumute. Seit er aus seinem alten Zuhause bei Tassilo ausgebüxt ist, hat er nichts mehr von dem Jungen gehört – und auch nicht von Serafina. Vielleicht sollte er einfach mal kurz nachschauen, wie es den beiden so geht? Die anderen finden das keine gute Idee, schließl... Inhalt: Hamster Bertram ist in letzter Zeit ganz melancholisch zumute. Seit er aus seinem alten Zuhause bei Tassilo ausgebüxt ist, hat er nichts mehr von dem Jungen gehört – und auch nicht von Serafina. Vielleicht sollte er einfach mal kurz nachschauen, wie es den beiden so geht? Die anderen finden das keine gute Idee, schließlich war Tassilo nicht gerade nett zu Bertram gewesen. Und deshalb machen sie sich auch richtig große Sorgen, als der Hamster von seinem Ausflug nicht zurückkommt. Jetzt ist ein echter Muskeltier-Einsatz gefragt, um herauszufinden: Wo ist Bertram? Meinung: Mit Hamster Bertram ist momentan nicht viel los. Er wirkt bedrückt und still. Das können seine drei Muskeltierfreunde so gar nicht verstehen. Denn Frau Fröhlich läuft mit ihrem Feinkostladen zu Höchstformen auf. So gibt es jeden Tag verschiedene Schokoladensorten für die Freunde zu testen. Doch Bertram trauert seiner Zeit beim Jungen Tassilo nach. Dort hatte er einen riesigen Hamsterkäfig mit einem tollen Laufrad. Und auch das gemeinsame CD hören mit Tassilo vermisst Bertram sehr. Picandou, Gruyère und Pomme de Terre sind jedoch sehr skeptisch. Erinnert sich Bertram gar nicht mehr daran wie grausam und gemein Tassilo zu ihm war? Dies war mein erstes Abenteuer über die Muskeltiere. Ich hatte schon wahnsinnig viel Positives über diese niedliche Reihe gehört und wollte mir nun meine eigene Meinung über diese bilden. Hörbuchsprecher Andreas Fröhlich hat mir den Einstieg in die Welt der Muskeltiere wirklich einfach gemacht. Ich mochte seine herrlich frische Art zu erzählen. Richtig toll fand ich es, dass er jedem Muskeltier eine eigene Stimme und Betonung gibt. Gerade das auch der Hamburger Dialekt bei der Ratte Pomme de Terre durchschlägt, gefiel mir sehr gut. Besonders berührend fand ich es, dass die Freundschaft zwischen den Muskeltieren hier so eine große Rolle spielt. Zwar sind sie sich nicht immer einig, dennoch halten sie zusammen, wenn es hart auf hart kommt und beweisen dabei mehr als einmal ihren großen Mut. Denn die Menschen machen es den Freunden in dieser Geschichte sehr schwer. Weitere Themen die Autorin Ute Krause in diesem Hörbuch aufgreift, sind Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe. Ganz besonders gut gefallen hat mir zudem, dass auch aufgegriffen wird, wie der richtige Umgang mit einem Haustier ist, was man beachten sollte und was auf keinen Fall geht. Dies finde ich für die jungen Zuhörer sehr wichtig. Die Geschichte ist abwechslungsreich gestaltet und entwickelt sich von einer Befreiungsaktion zu der Überführung eines Diebes. Ich als Erwachsener fand die Story daher sehr interessant und bin mir sicher, dass jüngere Zuhörer richtig begeistert von den Entwicklungen sein werden. Fazit: Die Muskeltiere sind absolut empfehlenswert für Jung und Alt. Ihr Heldenmut, ihre Hilfsbereitschaft und ihre Freundschaft berührten mich sehr. Eine abwechslungsreiche Geschichte und ein sehr guter Hörbuchsprecher rundeten diesen Hörspaß perfekt ab. 5 von 5 Hörnchen.

Ein großes Muss für alle Muskeltiere-Fans!
von CorniHolmes am 11.11.2018

Als ein großer Fan der Muskeltiere war ihr neues Abenteuer natürlich ein absolutes Muss für mich. Bei diesem handelt sich um den zweiten Band der Selberlesen-Reihe, bei der die Bücher deutlich kürzer sind als die Vorlesebände. Ich war schon richtig gespannt, was mich auf den gut 120 Seiten wohl Schönes erwarten wird. Was ist... Als ein großer Fan der Muskeltiere war ihr neues Abenteuer natürlich ein absolutes Muss für mich. Bei diesem handelt sich um den zweiten Band der Selberlesen-Reihe, bei der die Bücher deutlich kürzer sind als die Vorlesebände. Ich war schon richtig gespannt, was mich auf den gut 120 Seiten wohl Schönes erwarten wird. Was ist denn nur mit Hamster Bertram los? In der letzten Zeit wirkt er etwas bedrückt und in sich gekehrt. Dabei ist es doch so schön im Feinkostgeschäft von Frau Fröhlich! Zurzeit gibt es jeden Tag Schokolade, ganz besonders lecker ist Schoko-Pfefferminz finden Bertrams drei Muskeltiere-Freunde. Bertram aber macht sich gar nicht so viel aus dieser Nascherei. Er vermisst seinen tollen Luxus-Hamsterkäfig mit dem coolen Laufrad. Auch das gemeinsame CD hören mit seinem alten Besitzer Tassilo fehlt ihm sehr. Was wohl aus dem Jungen geworden ist? Und aus der Putzfrau Serefina, die immer so nett zu ihm war? Bertram beschließt, in seinem alten Zuhause nach dem Rechten zu sehen. Gar keine gute Idee, wie sich herausstellen soll, denn Tassilo ist genauso gemein und frech wie früher. Als Bertram nicht von seinem Besuch zurückkehrt, schrillen bei Picandou, Gruyère und Pomme de Terre sofort die Alarmglocken. Ihr Freund ist in großer Gefahr, da sind sie sich sicher. Die drei ziehen daher auch sofort los, um ihren Kameraden zu retten und stürzen sich in ein neues, aufregendes Abenteuer. Auf dieses wundervolle Büchlein habe ich mich zurecht so gefreut. Die Muskeltiere-Geschichten sind einfach toll, bisher konnte mich jeder Band dieser zauberhaft schönen Reihe hellauf begeistern. Auch „Hamster Bertram lebt gefährlich“ hat mir herrliche Lesestunden beschert, wenn auch leider recht kurze. Schade, dass der neue Muskeltiere-Band nicht mehr Seiten umfasst, für jemanden wie mich war das Buch viel zu schnell gelesen. Für jüngere Leser, die ja auch die Zielgruppe sind, ist die Seitenzahl aber natürlich perfekt. 120 Seiten sind für Leseanfänger sehr gut zu bewältigen, dickere Bücher wirken vermutlich eher abschreckend. Wobei ein Muskeltiere-Band für mich gar nicht dick genug sein kann. ;) Auch wenn dieser Muskeltiere-Band nur die Hälfte der Vorlesebände umfasst, ist die Geschichte, die hier erzählt, genauso schön, spannend und witzig wie die aus den größeren Büchern. Im Mittelpunkt steht dieses Mal Hamster Bertram, den plötzlich ein großes Heimweh nach seinem alten Zuhause überfällt. Er zögert dann auch gar nicht lange und macht sich auf zu seinem alten Besitzer: Tassilo, ein ganz schreckliches und furchtbar ungezogenes Kind. Dies scheint Bertram wohl ganz entfallen zu sein, wie fies Tassilo sein kann. Er soll es dann aber sehr schnell wieder zu spüren zu bekommen. Hätte er es doch mal lieber sein lassen und wäre bei seinen Freunden im Feinkostgeschäft geblieben. Dort hat er zwar keinen luxuriösen und verdammt coolen Hamsterkäfig, dafür aber hat er genug zu futtern und zu trinken und stets gute Freunde an seiner Seite. Auf seine Muskeltiere-Kameraden kann sich Bertram zum Glück immer verlassen. Als Picandou, Gruyère und Pomme de Terre merken, dass Bertram weg ist, beschließen sie sofort, sich auf die Suche nach ihm zu machen. Ganz bestimmt befindet sich ihr Hamsterfreund in großer Gefahr! Wenn er bei Tassilo ist, müssen sie Bertram wirklich schleunigst zur Hilfe eilen. Es heißt also mal wieder: Einer für alle, alle für einen! Klingt doch richtig spannend, oder? Ich kann euch versichern, dass es ist auch. Ich war hier wirklich am Staunen, was sich auf gut 120 Seiten alles ereignen kann. Langeweile kommt hier an keiner Stelle auf, ich war hier durchweg am Mitfiebern und habe das Lesen jeder einzelnen Seite von dem neuen Muskeltiere-Abenteuer zutiefst genossen. Ganz besonders gut gefallen hat mir wieder, wie sehr die Freundschaft und der Zusammenhalt der Muskeltiere im Vordergrund der Geschichte steht. Die kleinen Nagetiere kann man wirklich nur für ihren Kameradschaftsgeist und ihren großen Mut bewundern. Klar, immer einig sind sich die vier natürlich nicht, aber wenn es drauf aufkommt, halten die Freunde prima zusammen und sehen jeder noch so großen Gefahr ins Auge. In diesem Band müssen sie sich nicht nur gegen den gemeinen Tassilo behaupten, auch aus den Fängen eines Diebes müssen sie sich befreien. Ihr seht, ich habe nicht übertrieben, hier folgt einer spannenden Szene der nächsten. Neben den Werten Freundschaft und Zusammenhalt hat Ute Krause dieses Mal auch andere, sehr wichtige Themen in ihre Geschichte eingebaut: Ein respektvoller Umgang miteinander, etwas, was Tassilo noch ganz dringend lernen muss. Wie er sich Serefina gegenüber verhält ist wirklich schlimm, mir tat die arme Putzfrau so leid. Was auch noch zur Sprache kommt, ist die Verantwortung, die man für sein Haustier trägt sowie die Werte Mitgefühl und Hilfsbereitschaft. Wirklich toll, was alles in diesem Buch steckt, ich bin richtig begeistert. Was dann natürlich nicht fehlen darf, sind die wundervollen Illustrationen der Autorin. Ich liebe ihre Zeichnungen, an diesen kann ich mich nie sattsehen. Auch diesen Band hat sie mit lauter tollen Bildern versehen, die das Geschehen im Text perfekt wiedergeben. Sehr schön finde ich auch, dass sich vorne im Buch wieder eine kleine Einführung befindet, in der unsere vier Muskeltiere kurz vorgestellt werden. Für Neueinsteiger eine tolle Sache. Meiner Meinung nach kann man diesen Band auch problemlos unabhängig von den Vorlesebänden und dem ersten Selberlesen-Band lesen. Wobei man auf diese natürlich nicht verzichten sollte. Diesen schönen Lesespaß sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen. :D Fazit: Ein spannendes, witziges und zauberhaft schön illustriertes Lesevergnügen für Jung und Alt! Mir hat das neue Abenteuer der Muskeltiere richtig gut gefallen. Besonders schön finde ich, wie sehr wieder die Freundschaft und der Zusammenhalt der Muskeltiere im Fokus der Geschichte stehen und das auch andere wichtige Themen zur Sprache kommen. Ich bin begeistert von dem Buch und kann es wärmstens empfehlen. Für alle Muskeltiere-Fans ist es auf jeden Fall ein absolutes Muss. Hier vergebe ich gerne volle 5 von 5 Sternen!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1