Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Frankreich, wir kommen!

Roman


Ein Sommer voller Köstlichkeiten

Zarte Madeleines und knusprige Galettes – wenn Köchin Betty ihren Traum leben will, muss sie weg. Raus aus dem badischen Dorfgasthaus, rein ins Abenteuer. Gemeinsam mit der gescheiterten Studentin Iva zieht sie in einem klapprigen Food Truck los Richtung Süden. Die Route: quer durch Frankreich bis nach Monaco. Das Ziel: den großen Street Food Wettbewerb zu gewinnen. Betty kreiert eine Köstlichkeit nach der anderen und findet nicht nur ihre eigene Stärke, sondern begegnet ganz unerwartet auch der Liebe.

Ein kulinarischer Roadtrip – hinreißend unterhaltsam und mit leckeren Lieblingsrezepten

Portrait
Brigitte Guggisberg ist in der Schweiz und in den USA aufgewachsen und hat Volkswirtschaft und Medienwissenschaften in Basel mit einem längeren Aufenthalt in Aix-en-Provence studiert. Sie war als Beraterin für das Schweizer Parlament, Journalistin, Tanzkritikerin und im Topmanagement der Finanzindustrie tätig. Inzwischen ist sie an die Universität Basel zurückgekehrt und schreibt Romane, die vor Lebensfreude sprühen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 11.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35987-1
Verlag Diana
Maße (L/B/H) 18,5/11,6/3 cm
Gewicht 297 g
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Verkaufsrang 129120
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
10
4
0
0
0

Des mog i net
von einer Kundin/einem Kunden aus Gronau am 10.01.2020

"Was i net kenn, des ess i net" Zum Buchinhalt: Betty ist Köchin in Efringen-Kirchen. Sie führt das Restaurant ihres Vaters weiter, das wohl seit Jahrzehnten gepachtet wurde. In ihren Geschäftspartner ist sie total verliebt, aber ausgerechnet der betrügt sie mit Angelika. Diese macht das Hochzeitsessen ihrer Freundin kaputt,... "Was i net kenn, des ess i net" Zum Buchinhalt: Betty ist Köchin in Efringen-Kirchen. Sie führt das Restaurant ihres Vaters weiter, das wohl seit Jahrzehnten gepachtet wurde. In ihren Geschäftspartner ist sie total verliebt, aber ausgerechnet der betrügt sie mit Angelika. Diese macht das Hochzeitsessen ihrer Freundin kaputt, indem sie sich auf die Hochzeitstorte übergibt, und erklärt, Betty hätte schlechte Ware dafür genommen. Das kommt dann ganz dick in der Zeitung, noch mit Kommentaren versehen, von Jan ihrem Konkurrent, mit dem sie in ihrer Kindheit aufgewachsen ist. Sie flieht mit Iva und einem uralten Food Truck nach Frankreich. Weil sie in Monaco den Wettbewerb gewinnen möchte. Meine Meinung: Lokalkolorit und Charaktere: Ja, die Baden_er stellen sich so dar, wie ich sie als im Exil lebende Schwäbin kenne. Sehr gut sind diese Eigenheiten eingefangen worden. Daher finde ich Petra – Bettys angeblich beste Freundin - nicht toll, weil sie ihr nicht geholfen hat und sich von Angelika die Hochzeit ruinieren ließ. Sonst fand ich die Charaktere toll beschrieben und es gab auch viel Lokalkolorit. Wobei ich bei Frankreich manchmal ein bisschen meckern muss, denn ab und an las es sich so, als wäre es direkt aus einem Fremdenführer abgeschrieben. Geschichte: Die Geschichte oder den Roman selbst, fand ich nicht schlecht, wobei der Schluss doch ratzfatz ging. Es war sehr abgekürzt, erstens Monaco und dann wieder Efringen-Kirchen, das letzte Kapitel. Das fand ich etwas schade. (Ein abrupt endender Traum) Schreibstil: Der Anfang war etwas gewöhnungsbedürftig mit viel wörtliche Rede. Es wurde aus Bettys Sicht erzählt. Aber es dauerte ein Weilchen, bis ich mich an den Schreibstil gewöhnt hatte. Da war Betty schon mitten in Frankreich. Das Cover: Ist etwas anders, wie sonst. Weniger Lavendel, dafür der Food Truck und viele Sonnenblumen. Die Provence sieht auch etwas eben aus und so gibt das Bild irgendwie einen falschen Eindruck wieder. Eine 2 fürs Cover. Was mir sehr gut gefallen hat: Dass es hinten im Buch Rezepte gab. Ich finde, so was ist bei so einem Buch einfach unverzichtbar. Die ganzen tollen Food-Trucks, die ließen mich gefühlt 5 kg zunehmen, während des Lesens. Ich hab jetzt echt mal Lust so ein Food-Truck-Event zu besuchen, weil mich das ganze Essen unheimlich anmacht. Sean war ein interessanter Charakter, auch wenn es – zum Schluss hin doch – etwas offen blieb, ob er es war oder nicht, zweifle ich keinesfalls daran. Dadurch wurde das Buch noch etwas spannender. Es wurde auch gut beschrieben, wie Iva das erarbeitete Geld abhebt und sie und Betty das ganze teilweise wieder gut machen. Und die Geschichte mit Prinzessin Stefanie gefiel mir auch sehr gut. Insgesamt war ich sehr zufrieden, mit dem Endergebnis des Buches. Ein kleines Mut-Mach-Buch. Mein – Lesezeichenfees – Fazit: Teilweise war das Buch – erschreckend – realistisch. Dazu spannend, nachdem es Fahrt aufgenommen hat und ich konnte mir das ganze gut vorstellen. Dazu die Rezepte zum Schluss, toll. 4 Sterne von mir für dieses Buch.

Das Wohlfühlbuch für den Sommer
von einer Kundin/einem Kunden aus Basel am 17.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Reise der beiden sehr verschiedenen und doch zusammenpassenden Protagonistinnen ist sehr charmant und mit viel Esprit erzählt. Feinfühlig beschrieben und mit witzigen Situationen gepaart ist es einfach die perfekte Kombination, um abzuschalten und entspannen zu können. Ein Muss für einen ruhigen Sommerabend!

Mit der Dönerbude nach Monaco
von sommerlese am 04.06.2019

Betty ist Köchin und wünscht sich, endlich mal über den Rand ihres heimischen badischen Gasthauses zu blicken. Sie träumt von einem echten Abenteuer und einem Leben in Südfrankreich. Als sie die gescheiterte Studentin Iva trifft, wird der Traum wahr, sie reisen gemeinsam in einem Food Truck in den Süden. Ihre Route führt quer du... Betty ist Köchin und wünscht sich, endlich mal über den Rand ihres heimischen badischen Gasthauses zu blicken. Sie träumt von einem echten Abenteuer und einem Leben in Südfrankreich. Als sie die gescheiterte Studentin Iva trifft, wird der Traum wahr, sie reisen gemeinsam in einem Food Truck in den Süden. Ihre Route führt quer durch Frankreich bis nach Monaco und hat einen großen Street Food Wettbewerb zum Ziel. Betty ist sehr kreativ und erfindet eine Köstlichkeit nach der anderen und dieser eigenen Stärke begegnet sie auch völlig unerwartet der Liebe. In diesem Roman geht es darum, seinen Lebensweg zu verändern und einen Traum zu verwirklichen. Nachdem Betty Vater verstorben ist, führt sie seinen alteingesessenen Gasthof weiter, dabei träumt sie eigentlich von kreativer Küche mit überregionalen Einflüssen. Doch das ist im Ort nicht gefragt: Hausmachertopft und Schnitzel gehen hier besser. Als sie sich bei der Hochzeitsfeier ihrer besten Freundin mit ihren Vorstellungen so richtig austoben kann, geht leider alles total schief. Betty ist verzweifelt, doch dann lernt sie selbstbewusste Iva kennen und ihr Traum von einem Food Truck scheint wahr zu werden. Auch wenn der Truck altersschwach und eher eine abgetakelte Döner Bude auf Rädern ist, haben die beiden Frauen eine abenteuerliche Reise mit vielen Erlebnissen und tollen Kocherfahrungen. Es macht Spaß sie dabei zu begleiten und auf der Fahrt die Gegend bildhaft schön vor Augen zu haben. Und was Betty an Köstlichkeiten zaubert, macht richtig Appetit. Der Schreibstil ist flott und spritzig, die Figuren manchmal reichlich chaotisch und doch absolut liebenswert, sodaß man einfach nur weiter lesen möchte. Beide Frauen sind charakterlich völlig verschieden, doch schon bald bilden sie ein eingespieltes Team und als Jan auftaucht, eine alte Freundschaft Bettys aus Jugendtagen, beginnt eine Hass-Liebe mit vielen witzigen Dialogen, denn Jan möchte ebenfalls das Food Event in Monaco gewinnen und so wird es ein spannender Wettlauf um zwei Duellanten, die sich recht ähnlich sind. Natürlich gibt es unterwegs immer einige Schwierigkeiten, die für fesselnde Aufregung sorgen, sei es, dass der Motor des Trucks verreckt oder Betty trotz der verkauften Köstlichkeiten nicht genügend Geld in die Kasse bekommt. Doch daran verzweifeln sie und Iva nicht, ganz im Gegenteil sie versuchen noch ambitionierter, dem Ziel näher zu kommen. Eine Reihe von ausgefallenen Wegbegleitern macht die Unterhaltung perfekt, sie bringen eine Menge Gefühle und Enttäuschungen mit sich und damit auch gelungene Abwechslung in die Handlung. Wie das Food Festival in Monaco dann ausgeht, bleibt ein Geheimnis. Bei diesem Wettkochen kann man sich aber wieder auf besondere Momente freuen. Auch wenn dieser Roman keine tiefschürfende Lektüre ist, darf man sich auf eine wundervolle Unterhaltung mit vielen kulinarischen Köstlichkeiten freuen. Einige leckere Lieblingsrezepte gibt es ebenfalls. Dieser Roman ist eine kulinarische Reise, ein Wohlfühl-Roman vor schöner Südfrankreich-Kulisse, bei dem man genießen und abtauchen kann und entdeckt, dass es sich lohnen kann, seinen Traum zu leben.