Warenkorb

Sterne über Rom

Roman

Die Engländerin Cesca lebt in Rom und betreibt einen erfolgreichen Blog, der eine Hommage an die ewige Stadt und das Dolce Vita ist. Als sie Bekanntschaft mit ihrer Nachbarin macht, der berühmten Viscontessa Elena, sind sich beide sofort sympathisch. Nach einiger Zeit willigt Cesca sogar ein, Elenas Memoiren zu verfassen. Doch je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr beschleicht Cesca das Gefühl, dass Elena etwas vor ihr verbirgt. Als auf einer Baustelle ein wertvoller Diamantring gefunden wird, der angeblich Elena gehört, stellt Cesca zusammen mit dem attraktiven Archäologen Nico Nachforschungen an - und fördert ein tragisches Geheimnis zu Tage ...
Rezension
»Perfekt zum Davonträumen.«
Portrait
Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.03.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641222895
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Rome Affair
Dateigröße 1796 KB
Übersetzer Gertrud Wittich
Verkaufsrang 32702
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

V. Harings, Thalia-Buchhandlung

Ein leichter Urlaubsroman, verschönert mit einem Familiengeheimnis, mit spannender und herzlicher Atmosphäre der ewigen Stadt. Wurde in Rom selbst, ganz schnell verschlungen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Leichte Lektüre für den Urlaub! Nicht zu anstrengend, aber trotzdem spannend und herzlich.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
3
8
0
2
0

Tolle Sommerlektüre!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 16.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Weitere Rezensionen findest du auf Insta und WordPress unter "UnsereundandereWelten") Das Buch handelt von der 27-jährigen Francesca Hackett, die als Fremdenführerin in Rom arbeitet. Kurz nachdem sie ihren Job verliert bittet sie die Viscontessa, ihre Nachbarin, darum, ihre Biografie zu schreiben. Dabei lernt sie den attrak... Weitere Rezensionen findest du auf Insta und WordPress unter "UnsereundandereWelten") Das Buch handelt von der 27-jährigen Francesca Hackett, die als Fremdenführerin in Rom arbeitet. Kurz nachdem sie ihren Job verliert bittet sie die Viscontessa, ihre Nachbarin, darum, ihre Biografie zu schreiben. Dabei lernt sie den attraktiven Archäologen Nico kennen und stößt auf Geheimnisse in der Vergangenheit der Viscontessa… Der Inhalt hat mir sehr gut gefallen. Der Einstieg ist mir durch zu viele Beschreibungen zwar schwer gefallen, aber das wird schnell besser. Was mir am Besten gefallen hat, waren die parallelen Handlungsstränge. Der eine spielt in der Vergangenheit und skizziert das Leben von Elena (die Viscontessa) und der zweite spielt in der realen Zeit (hier 2017). Die Kapitelabschlüsse sind je so spannend, dass man unbedingt weiterlesen möchte, wobei die Handlungsstränge mit fast jedem Kapitel wechseln. Das Ende hat mir auch sehr gut gefallen. Es setzt sich ein großes Puzzle zusammen und es treten verschwiegene, tragische Ereignisse ans Licht. Der Wendepunkt kam sehr unerwartet. Meine kleinen Kritikpunkte, die aber schon wirklich perfektionistisch und Geschmackssache sind: Der Klappentext spielt mit dem letzten Teil auf das Ende des Buches an. Ich fand nicht, dass sie zusammen mit Nico Nachforschungen macht. Da hätte ich wirklich mehr erwartet. Außerdem bin ich mir nicht ganz sicher, wie der Titel zum Inhalt passt. Auch wenn der Titel schön klingt, mag ich direkte Bezüge zur Handlung. Mein einziger etwas größerer Kritikpunkt ist, dass um das Geheimnis von der Viscontessa ein relativ großer Wirbel gemacht wird, während das Drama um Cesca dann kaum behandelt wird. Schreibstil & Weitere Kritik Der Schreibstil wurde im Laufe des Buches sehr angenehm. Am Anfang hatte ich etwas damit zu kämpfen, aber der Inhalt macht es wieder wett. Fazit: Ein wirklich tolles Buch, das mir sehr gut gefallen hat!

Ein leichtes Buch für Zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden aus Celle am 25.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover ist wunderschön und mit so viel Liebe gestaltet. Einzelne Sterne glitzern sogar. Da hat sich jemand extrem viele Gedanken gemacht und Mühe gegeben und es ist geglückt. Allein das Cover ist ein toller Hingucker. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Im Buch sind immer wieder Zeitsprünge enthalten. Diese ergeben dann ... Das Cover ist wunderschön und mit so viel Liebe gestaltet. Einzelne Sterne glitzern sogar. Da hat sich jemand extrem viele Gedanken gemacht und Mühe gegeben und es ist geglückt. Allein das Cover ist ein toller Hingucker. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Im Buch sind immer wieder Zeitsprünge enthalten. Diese ergeben dann zwei Handlungsstränge, die mich am Anfang sehr verwirrt haben. Da es aber insgesamt 535 Seiten sind, hat man genug Zeit sich daran zu gewöhnen. Cesca lebt in Rom und ist als Fremdenführerin tätig. Nebenbei betreibt sie einen Blog. Durch einen Zufall lernt sie Viscontessa Elena kennen und soll ein Buch über ihr Leben schreiben. Die Idee der Geschichte hat mir sofort gefallen. Man lernt Rom kennen und vor allem die Geschichte Roms ist immer wieder Thema. Insgesamt hat mir die Umsetzung ganz gut gefallen. Ab und zu war das Buch etwas langatmig, aber das war nicht häufig so und lässt sich deswegen gut beim Weiterlesen übergehen. Der Klappentext erklärt schon einiges von der Geschichte, was man aber erst merkt, wenn man schon im Buch ist. Allerdings verrät er nicht zu viel. So bleibt es spannend. Viel Tiefgang habe ich nicht erwartet und auch nicht bekommen. Ein wirklich gutes Buch für zwischendurch. Ich vergebe verdiente 4 Sterne.

Einfach zum Träumen schön!
von zauberblume am 27.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auf den neuen Roman von Karen Swan "Sterne über Rom" habe ich mich schon riesig gefreut. Und ich wurde nicht enttäsucht. Wir dürfen mit Cesca einen aufregenden Sommer in Italiens Hauptstadt verbringen. Die Engländerin Cesca hat sich schon als kleines Mädchen in Rom verliebt. Und jetzt ist ihr Traum Wirklichkeit. Sie lebt in i... Auf den neuen Roman von Karen Swan "Sterne über Rom" habe ich mich schon riesig gefreut. Und ich wurde nicht enttäsucht. Wir dürfen mit Cesca einen aufregenden Sommer in Italiens Hauptstadt verbringen. Die Engländerin Cesca hat sich schon als kleines Mädchen in Rom verliebt. Und jetzt ist ihr Traum Wirklichkeit. Sie lebt in ihrer Traumstadt, arbeitet als Fremdenführerin und betreibt erfolgreich einen Blog, der eine Hommage an die ewige Stadt und das Dolce Vita ist. Eines Tages macht sie Bekanntschaft mit ihrer Nachbarin, der berühmten Viscontessa Elena. Beide verstehen sich auf anhieb und Elena bittet Cesca ihre Memoiren zu verfassen. Die Zusammenarbeit ist nicht immer leicht und Cesca hat das Gefühl, dass Elena ihr nicht immer die Wahrheit erzählt und einige wichtige Details aus ihrem Leben verschweigt. Dann wird auf einer Baustelle auch noch ein wertvoller Ring gefunden, der angeblich Elena gehört. Zusammen mit dem attraktiven Archäologen Nico stellt Cesca Nachforschungen an und gemeinsam fördern sie ein tragisches Geheimnis ans Tageslicht ..... Die Autorin hat mich auf dieses Mal restlos begeistert. Ich bin von Anfang an in die Geschichte eingetaucht und hatte das Gefühl live dabei zu sein. Der Schreibstil der Autorin ist einfach super. Ich hatte das Gefühl, selbst in der ewigen Stadt zu sein, die Bauwerke zu bewundern und bei Ausgrabungen dabei zu sein. Außerdem lerne ich ganz besondere Protagonisten und ihre Lebensgeschichte kennen. Da ist allen voran Elena, reich geboren, reich verheiratet - man könnte glauben ein Leben im Glück. Doch leider ist dem nicht so. Elenas Geschichte hat mich berührt, manchmal war ich auch entsetzt. Ein Leben, das sich ein Normalsterblicher nicht vorstellen kann. Doch es gibt auch dunkle Seiten in Elenas Leben und ihre Geheimnis hat mich doch zum Frösteln gebracht. Und dann da Cesca, die ihr Leben genießt, auch wenn das Geld oft knapp ist. Ich sehe Cesca mit ihrer ausgefallenen Kleidung und ihrem ganz besonderen Wesen vor mir. Der Palast von Elena mit seinem Traumgarten mitten in Rom ist schon beeindruckend. Doch Geld allein macht auch nicht glücklich. Natürlich spielt auch die Liebe in dieser Geschichte eine Rolle. Ein perfektes Gesamtpaket, das man von der ersten bis zur letzten Seite genießen kann. Eine unterhaltsame und spannende Lektüre, die mir vergnügliche Lesestunden beschert hat. Ein ganz besonderes Lesevergnügen. Das Cover gefällt mir auch sehr gut, es passt wunderbar zur Geschichte. Gerne vergebe ich für diese Wohlfühllektüre 5 Sterne.