Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Roman

Wicked Band 2

Jennifer L. Armentrout

(41)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen
  • Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

    Heyne

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 10.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31978-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,8/13,7/4,6 cm
Gewicht 580 g
Originaltitel Torn - A Wicked Trilogy Book 2
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Übersetzer Michaela Link
Verkaufsrang 10446

Weitere Bände von Wicked

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Hübler, Thalia-Buchhandlung Stendal

Gelungene Fortsetzung der Fantasyreihe um Ivy und Ren! Locker und leicht geschrieben mit Humor, Action und Herzklopfen. Ivy hat ein furchtbares Geheimnis gelüftet und Ren muss sich entscheiden, für seine Liebe oder seine Überzeugungen..

V. Blaumeiser, Thalia-Buchhandlung Bonn

In Teil zwei geht es spannend weiter! Weniger Leidenschaft, etwas mehr Storyentwicklung. Dieser Teil konnte mich nicht ganz so überzeugen, endet aber mit einem riesigen Cliffhanger, man muss also unbedingt danach weiterlesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
27
10
2
0
2

Toll wie immer
von Sabine Papesch am 06.08.2020

Worum geht es? Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der ... Worum geht es? Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört ... Meinung Ich glaube über diese Autorin wird man mich nie schlecht reden hören. Sie gehört einfach zu meinen Lieblingsautoren Sie hat einen sehr angenehmen Schreibstil, hat einen Hang zum Dramatischen und kann die Leser perfekt mit sich reißen. Sie schreibt sehr locker und flüssig, sodass sich das Buch verdammt schnell lesen lässt. Die Charaktere entwickeln sich stark weiter. Besonders Ren, der begreifen muss, was ihm wichtiger ist. Ivy oder der Orden. Aber auch Ivy entwickelt sich weiter. Ihr ganzes Leben wurde auf den Kopf gestellt und dem muss sie sich stellen. Wer ist sie wirklich? Und was bedeutet das für sie? Ihre Sorgen und Ängste hat sie nicht ohne Grund. Man merkt, dass die Gefühle zwischen Ivy und Ren tiefer gehen, echt sind aber es gibt einige Hürden/Probleme zu meistern. In diesem Teil merkt man, wie stark Liebe sein kann. Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Wie immer spannend, dramatisch, aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Man ist sofort im Buch drinnen und fiebert besonders mit Ivy mit. Die Dialoge sind wie immer mit viel Humor gestaltet und bringen einem einfach zum Lachen. Und Tina hat ein paar ordentliche Überraschungen am Start. Ich liebe ihn immer noch. Der zweite Teil ist längst über die Kennenlernphaße hinaus und man merkt, dass die Handlungen tiefgründiger und ernster werden. Der Leser kennt nun die Welt, aber es kommen auch neue Sachen ans Licht. Nichts ist so, wie es scheint. Dieser Spruch beschreibt die Handlung ganz gut und lässt einem einfach mitfiebern und mitleiden. Das Ende, spannend wie immer, aber wirklich gut. Und nicht so ein großer Cliffhanger als ich dachte. Cover Die Farbe gefällt mir deutlich besser, als vom ersten Teil. Und mittlerweile gefällt es mir sogar ganz gut. Fazit Wie immer top. Die Reihe ist so verdammt gut und spannend. Es liest sich wirklich sehr schnell und leicht. Die Charaktere muss man einfach lieben!

Peinliche Handlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Oeynhausen am 19.04.2020

Nachdem ich trotz einiger Kritikpunkte Wicked mehr oder weniger am Stück gelesen und gemocht habe, stand ich dem zweiten Teil Torn recht positiv gegenüber. Einer meiner Kritikpunkte aus Wicked war die flache Story und die plumpen sowie niveaulosen erotischen Szenen. Allerdings wusste ich was mich in dieser Reihe diesbezüglich ... Nachdem ich trotz einiger Kritikpunkte Wicked mehr oder weniger am Stück gelesen und gemocht habe, stand ich dem zweiten Teil Torn recht positiv gegenüber. Einer meiner Kritikpunkte aus Wicked war die flache Story und die plumpen sowie niveaulosen erotischen Szenen. Allerdings wusste ich was mich in dieser Reihe diesbezüglich erwarten wird. Torn allerdings wurde nochmal niveauloser. Hier würde ich gerne einen Smiley einfügen der die Hände über dem Kopf zusammen schlägt. Schreibstil: Der Schreibstil war wie wir es alle von dieser grandiosen Autorin gewohnt sind, sehr flüssig und angenehm zu lesen. Allerdings konnte ich den vulgären Dialogen sowie der Story Line nicht viel abgewinnen da es lediglich um eine ganz spezielle Sache ging. Handlung: SPOILER Warnung … jedoch denke ich dass diejenigen unter euch welche diese Rezension lesen, bereits den ersten Teil gelesen haben. Der Fae Prinz ist nun in der Menschenwelt und versucht den Halbling zu finden um in zu schwängern damit er das Tor zur Anderwelt dauerhaft öffnen kann. Wer der Halbling ist wisst ihr ja eventuell. Dieser hat natürlich starke Probleme mit der neuen Identität und eine kleine Wesenskriese, verständlich und nachvollziehbar. Als dann aber der Prinz auf den Plan tritt und den Halbling über das ganze Buch versucht zu entführen und anschließen zu schwängern, gab es nichts anderes mehr. Auch die Wortwahl stieß mir sauer auf. Samen einverleiben, einpflanzen … Alles um ein Baby zu zeugen welches darüber hinaus eigentlich kein Anrecht auf ein Leben hat. Mir wurde manchmal echt schlecht.Darüber hinaus passiert leider sehr wenig, bis nichts. Charaktere: Ivy bleibt in diesem Buch ihrer Rolle treu, Ren schwächt etwas ab und TINK wird der neue Held und macht hier die größte Entwicklung durch, sogar als einziger positiv. Der Prinz ist ätzend und primitiv in jeder Hinsicht und wirklich niemand den man gerne um sich hätte. Die paar wenigen Nebencharaktere blieben auch hier Nebensächlich und traten kaum auf den Plan. Fazit: Diese Reihe ist bei weitem nicht mit den anderen Werken der Autorin zu vergleichen. Seitdem ich diesen Teil gelesen habe, frage ich mich sogar ob eine Autorin nur berühmt genug sein muss um jede Idee verkaufen zu können. Da es nichts anderes an dieser Geschichte gab als die ungewollte und aufgezwungene Zwangsschwangerschaft, war ich sehr enttäuscht von einem Auftakt der ganz in Ordnung war. Auch die Liebe zwischen Ivy und Ren kam im Gegensatz zu Band 1, viel zu kurz. Diesen Teil hat der Prinz aber wieder weg gemacht, zum negativen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Amstetten am 17.02.2020
Bewertet: anderes Format

Armentrout schafft wie immer einzigartige Charaktere, die einem sofort ans Herz wachsen!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1