Meine Filiale

Das kleine Buch der großen Fragen

Die perfekte Inspiration für richtig gute Gespräche

Gisela Schmalz

(6)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Das kleine Buch der großen Fragen

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wir leben in einer Welt, die immer schneller und komplexer wird. Pausenlos werden Antworten über uns ausgeschüttet, nach denen wir oft gar nicht gefragt haben. Die Kunst des Fragens und Zuhörens scheint an Bedeutung zu verlieren – dabei sind es gerade die Fragen, die Brücken zwischen Menschen schlagen. Fragen lassen eine Offenheit und Vertrautheit zu, die eine Antwort nie erlauben würde. Was ist dein dunkelstes Geheimnis? Was ist dein hellstes Geheimnis? Wann bist du zu dir selbst ehrlich und wann nicht? Mit wem würdest du gerne eine Nacht verbringen, dann aber goodbye sagen? Gisela Schmalz hat 2.000 inspirierende Fragen gesammelt: über uns selbst, über unsere Beziehungen zu anderen und über uns in der Welt. Wie geht es dir heute wirklich? Für weniger Smalltalk und mehr aufrichtige Gespräche in unserem Leben!

Ausstattung: farbig illustriert

»Für weniger Smalltalk und mehr aufrichtige Gespräche in unserem Leben!«

Gisela Schmalz studierte Philosophie und Wirtschaftswissenschaften. Sie arbeitete als Schauspielerin, Filmvermarkterin, Filmkritikerin, Wissenschaftsjournalistin und Strategieberaterin. Als Professorin lehrt sie Strategisches Management und Wirtschaftsethik. Sie schreibt Sachbücher und interessiert sich für Fragen der Zeit und für das Fragen selbst. Mütterlicherseits ist sie verwandt mit Ernst von Salomon, dem Verfasser von „Der Fragebogen“.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 15.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-15971-0
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 19/12,8/2,9 cm
Gewicht 500 g
Abbildungen farbig illustriert

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Wer bist du?
von Sikal am 08.02.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wer bist du? Warum bist du so? Oder kann ich noch jemand anderes werden? Diese Fragen stellt sich wohl jeder Mensch mindestens einmal in seinem Leben. Wer aber hat die Antwort auf eine solche Frage gefunden? Wohl die wenigsten Menschen – zumindest in unserer westlichen Zivilisation. Während in der fernöstlichen Tradition ... Wer bist du? Warum bist du so? Oder kann ich noch jemand anderes werden? Diese Fragen stellt sich wohl jeder Mensch mindestens einmal in seinem Leben. Wer aber hat die Antwort auf eine solche Frage gefunden? Wohl die wenigsten Menschen – zumindest in unserer westlichen Zivilisation. Während in der fernöstlichen Tradition solche Fragen fast an der Tagesordnung stehen, stellen wir uns solche schwierigen Themen meist nur, wenn es in unserem Leben brenzlig wird. Die Autorin Gisela Schmalz hat sich diesem Thema auf recht unterhaltsame Weise angenommen. Nach einer kurzen Einleitung, weshalb wir uns solche Fragen stellen – oder wie wir sie vielleicht besser (oder richtig) stellen können, geht es gleich daran, festzustellen wer wir sind. Ein Fragebogen hilft dabei, die „richtigen“ Fragen zu stellen. An wen? An uns selbst natürlich. Wobei Fragebogen ist vielleicht ein klein wenig untertrieben – denken Sie ja nicht, Sie könnten diesen Fragebogen in ein paar Minuten ausfüllen. Wir reden hier von immerhin 2000! Fragen. Sie sollen aber auch nicht wirklich einen Fragebogen ausfüllen und am Ende wissen wer Sie sind. Oder was Sie sind. Oder warum Sie sind. Oder weshalb … oder … Sie sollen sich einfach mit den Fragen auseinandersetzen – und wenn es nur eine Frage am Tag ist oder eine in der Woche. Je mehr man sich in die Fragen hineindenkt, umso konkreter wird man zu einem Ergebnis kommen – oder umso verwirrter wird jeder letztendlich von sich selbst sein. Wer kann das Ergebnis schon vorhersehen wenn wir uns mit uns selbst beschäftigen? Aber es geht nicht darum, am Ende ein Ergebnis zu haben. Es geht darum, sich mit den eigenen Wünschen und Gefühlen auseinanderzusetzen. Dieses „Mit-sich-selbst-auseinandersetzen“ ist in drei Teile gegliedert: Als erstes setzen wir uns mit uns selbst auseinander. Im zweiten Teil beschäftigen wir uns mit uns und der Welt. Zu guter Letzt, geht es um uns und die Anderen. Und wer jetzt die Antworten auf die großen Fragen immer noch nicht kennt, wird nicht ganz alleine dastehen. Aber man hat sich zumindest mit sich selbst auseinandergesetzt und sich vielleicht ein bisschen besser kennen gelernt – und das auf unterhaltsame Art und Weise. 4 Sterne

Für Inspiration und Selbsterkennung
von Zeilenfluegel aus Steinhagen am 30.04.2019

Das hübsche kleine Taschenbuch beinhaltet 2.000 ganz unterschiedliche Fragen. Das Design ist sehr schlicht und richtet sich sehr nach dem Cover. Einzelne Fragen wurden besonders hervorgehoben, die meisten stehen jedoch einfach zentriert untereinander. Die Seiten lassen sich zügig weglesen oder langsam, Frage für Frage, abarbe... Das hübsche kleine Taschenbuch beinhaltet 2.000 ganz unterschiedliche Fragen. Das Design ist sehr schlicht und richtet sich sehr nach dem Cover. Einzelne Fragen wurden besonders hervorgehoben, die meisten stehen jedoch einfach zentriert untereinander. Die Seiten lassen sich zügig weglesen oder langsam, Frage für Frage, abarbeiten. Die Gedanken kommen dann oft von allein und mit der einen oder anderen Antwort, die sich plötzlich im Kopf formt, hätte man vielleicht selbst nicht gerechnet. Es ist völlig egal, auf welcher Seite man das Buch aufschlägt. Es ist zwar in unterschiedliche Themenbereiche aufgeteilt, aber jeder kann sie beantworten. Und wenn man sich mal langweilt oder einen das Thema nicht interessiert, kann man einfach ein paar Seiten weiterschlagen, schon kommen komplett andere Fragen auf einen zu. Ein wenig gefehlt haben mir Fragen, die man gezielt an Freunde oder Arbeitskollegen stellen kann, Fragen für bestimmte Gespräche wie ein Vorstellungsgespräch oder für einen Vortrag. Das hätte den Rahmen allerdings vermutlich gesprengt. Es macht viel Spaß, sich mit den Fragen auseinander zu setzen, viele kommen unerwartet und manche sind sehr tiefgründig, während andere nur nach der Lieblingsfarbe fragen. Noch viel spannender ist es jedoch, wenn man die Fragen in einer kleinen oder etwas größeren Runde stellt. Ob jeder auf jede Frage antworten möchte, sollte dabei natürlich freigestellt sein. Man kommt sehr viel ins Nachdenken und lernt die anderen Menschen (und sei es nur die eigene Mutter) noch einmal auf ganz andere Weise kennen. Natürlich dient das Buch auch als Inspiration für Gespräche oder Lückenfüller. Hier gibt es natürlich auch mehr oder weniger sinnvolle Fragen. Fragen, die sehr persönlich sind oder auch Fragen, mit denen man so gar nichts anfangen kann. Was man mit ihnen und den erworbenen Antworten macht, ist jedem selbst überlassen. Fazit: Diese Sammlung an 2.000 Fragen bietet viel Inspiration und Gedankenstoff um sein Umfeld, aber vor allem auch sich selbst noch einmal ganz neu kennenzulernen. Ich gebe "Das kleine Buch der großen Fragen" 3,5 von 5 Sternen.

Stell mir die richtigen Fragen
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 25.02.2019

Tolles Buch! Wie der Titel verrät ein Buch voller Fragen, von denen mir die meisten gar nicht eingefallen wären. Perfekt für Gespräche, man kann auch über vertraute Menschen noch so einiges erfahren. Außerdem ist es wunderbar , um sich selbst noch mal bei verschiedenen Themen zu hinterfragen.


  • Artikelbild-0