Warenkorb

Kein Tag zum Verlieben

Roman - Seattle Chinooks 7

Seattle Chinooks Band 7

Lexie soll vor Millionen von Zuschauern heiraten, doch in letzter Sekunde flieht sie vom Set der Fernsehserie »Hafen der Ehe«. Noch im Brautkleid steigt sie in einen Flieger nach Kanada, in der Hoffnung, dort für ein paar Wochen untertauchen zu können. Neben ihr sitzt aber ausgerechnet Sean Knox, Star der berühmten Eishockeymannschaft Seattle Chinooks – deren Coach Lexies Vater ist. Kurz darauf taucht ein Foto der beiden im Internet auf, und das Chaos ist perfekt. Die Presse zieht Lexie gnadenlos durch den Schmutz, bis die beiden auf die Idee kommen, der Welt vorzuspielen, sie wären schon lange ein Liebespaar …

Portrait
Seit sie sechzehn Jahre alt ist, erfindet Rachel Gibson mit Begeisterung Geschichten. Mittlerweile hat sie nicht nur die Herzen zahlloser Leserinnen erobert, sie wurde auch mit dem Golden Heart Award der Romance Writers of America und dem National Readers Choice Award ausgezeichnet. Rachel Gibson hat drei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Ehemann in Boise, Idaho.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 17.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48863-6
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/2,5 cm
Gewicht 340 g
Originaltitel The Art of Running in Heels
Übersetzer Nicole Hölsken
Verkaufsrang 2549
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Seattle Chinooks

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Seattle Chinooks Band 7

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Als Fan der Autorin habe ich dieses Buch natürlich sofort gekauft und gelesen. Sie führt hier ihre Reihe rund um die Eishockeymannschaft der Seattle Chinooks weiter. Liebevoll und mit viel Sex-Appeal; für einen faulen Sonntag auf der Couch; unterhaltsam ohne anstrengend zu sein.

M. Brauße, Thalia-Buchhandlung Halle

Eine wirklich süße Liebesgeschichte mit viel Witz und Romantik. Für zwischendurch sehr zu empfehlen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
6
5
1
1
2

Witzig & Liebevoll
von Anna Bretz am 27.04.2019

AUTOR: Rachel Gibson ERSCHEINUNGSDATUM (TASCHENBUCH): 17. Dezember 2018 REIHE: Seattle Chinooks 7 VERLAG: Goldmann Verlag INHALT: Lexie soll vor Millionen von Zuschauern heiraten, doch in letzter Sekunde flieht sie vom Set der Fernsehserie »Hafen der Ehe«. Noch im Brautkleid steigt sie in einen Flieger nach Kanada, in d... AUTOR: Rachel Gibson ERSCHEINUNGSDATUM (TASCHENBUCH): 17. Dezember 2018 REIHE: Seattle Chinooks 7 VERLAG: Goldmann Verlag INHALT: Lexie soll vor Millionen von Zuschauern heiraten, doch in letzter Sekunde flieht sie vom Set der Fernsehserie »Hafen der Ehe«. Noch im Brautkleid steigt sie in einen Flieger nach Kanada, in der Hoffnung, dort für ein paar Wochen untertauchen zu können. Neben ihr sitzt aber ausgerechnet Sean Knox, Star der berühmten Eishockeymannschaft Seattle Chinooks – deren Coach Lexies Vater ist. Kurz darauf taucht ein Foto der beiden im Internet auf, und das Chaos ist perfekt. Die Presse zieht Lexie gnadenlos durch den Schmutz, bis die beiden auf die Idee kommen, der Welt vorzuspielen, sie wären schon lange ein Liebespaar … MEINE MEINUNG: Mit diesem Roman schafft Rachel Gibson eine wirklich sehr unterhaltsame, aber zum Teil auch bittersüße Geschichte! Das Buch fängt schon mit so einigen witzigen Szenen an, die sich auch im weiteren Verlauf der Geschichte immer wieder bemerkbar machen und das Gegengewicht zu den etwas ernsteren Aspekten bilden: Lexie, die Protagonistin der Geschichte, muss sich mit den Entscheidungen, die sie in der Vergangenheit getroffen hat, auseinandersetzen und sich für deren Folgen verantworten. Dabei schafft Rachel Gibson meiner Meinung nach einen sehr authentischen Charakter für sie, mit dem man sich gut identifizieren kann. Das einzige, was mich an ihr wirklich gestört hat, waren die Listen, die sie ständig erstellt hat und die im Buch auch wirklich als solche abgedruckt sind… Aber auch alle anderen Figuren sind mir sehr schnell sehr sympathisch geworden und mir wirklich ans Herz gewachsen, allen voran natürlich Sean (^^). Die Beziehung zwischen ihm und Lexie ist weder übertrieben noch aus der Luft gegriffen (zumindest nicht mehr als in jedem anderen Liebesroman auch), sondern entwickelt sich ganz „echt“, was meiner Meinung nach ein großer Pluspunkt für das Buch ist. Dagegen kam mir das Verhältnis zwischen Sean und Lexies Vater, der ja gleichzeitig auch sein Coach ist, etwas seltsam und gestellt vor, was leider an manchen Stellen dazu geführt hat, dass ich irritiert war und das Buch nicht richtig genießen konnte, obwohl der Schreibstil ansonsten durchgehend flüssig und leicht verständlich ist. Genauso positiv fallen auch die Überschriften der einzelnen Kapitel auf: ganz verschiedene (Film-)Zitate, Songtexte oder einfach irgendein Spruch, der die Atmosphäre des Kapitels gut beschreibt. Dadurch konnte man von Anfang an einen guten Einblick in das jeweilige Kapitel erhalten, was mir persönlich wirklich gut gefallen hat. Außerdem kann man so auch ein wenig besser den Überblick darüber behalten, wer die Geschichte von Sean und Lexie gerade erzählt, da der personale Erzähler von ihnen beiden verkörpert wird. Und auch wenn es mir persönlich besser gefällt, wenn ein Buch aus der Ich-Perspektive erzählt wird, hat es Rachel Gibson hier geschafft, dass ich mich auch mit der Er-/Sie-Perspektive sehr wohlgefühlt habe. Um es auf den Punkt zu bringen: „Kein Tag zum Verlieben“ von Rachel Gibson ist ein ausgesprochen witziger und liebevoll gestalteter Roman, der aber mit der Verantwortung, die Lexie für ihre Taten übernehmen muss, auch ein etwas ernsteres Thema anspricht. Gleichzeitig gibt es aber auch die ein oder andere sexy Szene, die jedes Frauenherz höherschlagen lässt. Generell hätte man die Geschichte und auch die Charaktere noch ein wenig mehr in die Tiefe gehen lassen können, aber auch so kann ich guten Gewissens sagen: Die 4 Sternchen sind absolut verdient! Vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Absolut kein Tag zum verlieben
von Tiffig_book.whispers aus Gera am 20.02.2019

COVER -Durch das verliebte Pärchen auf dem Cover verspricht es eine romantische Liebesgeschichte. Es harmoniert im Großen und Ganzen, wobei es durch die Schrift ein wenig überladen wirkt. Dennoch hatte das Deckblatt etwas an sich und meine Aufmerksamkeit erhascht. SCHREIBSTIL – Von der Autorin kenne ich bereits einige Bücher ... COVER -Durch das verliebte Pärchen auf dem Cover verspricht es eine romantische Liebesgeschichte. Es harmoniert im Großen und Ganzen, wobei es durch die Schrift ein wenig überladen wirkt. Dennoch hatte das Deckblatt etwas an sich und meine Aufmerksamkeit erhascht. SCHREIBSTIL – Von der Autorin kenne ich bereits einige Bücher und wenn man nach ihren früheren Werken geht, ist sie wirklich eine ausgezeichnete Schriftstellerin. Ihre Worte schweben auf dem Papier einfach so dahin, so dass man es flüssig lesen kann. Gestört haben mich die langen und teilweise langweiligen bzw. unnötigen Monologe, welche mir die ganze Spannung nahmen. Dennoch gab es, wie immer in den Büchern von Rachel Gibson, humorvolle Momente. ZUR STORY – In dem Buch geht es um Lexi Kowalsky, die älteste Tocher von John „Tha Wall“ Kowalsky und seiner Frau Georgeanne. Lexi ist Besitzerin eines Online-Haustierbekleidungsgeschäfts. Um etwas mehr Werbung und Aufmerksamkeit als Starthilfe für ihr Geschäft zu bekommen, bewirbt sie sich bei einer Realityshow Namens „Hafen der Ehe“, bei welcher mehrere Kandidatinnen um die Gunst eines Mannes kämpfen, um ihn am Ende der Show zu heiraten. Natürlich boomt ihr Geschäft durch die Veröffentlichung der Show und auch ihr Rang bei den Junggesellen steigt mehr und mehr, so dass sie am Ende die glückliche Gewinnerin ist und die Hochzeit mit ihm gewonnen hat. Recht schnell merkt sie, dass sie sich da in etwas verrannt hat und diesen Mann gar nicht liebt, weswegen sie zur fliehen versucht und mit Freunden dies auch plant. Noch im Brautkleid gekleidet, flüchtet sie von der Hochzeit. Dann gibt es da noch Sean Knox, er ist Eishockeyspieler und wurde neulich erst an die Seattle Chinooks verkauft – deren Coach niemand Geringeres als „The Wall“ ist. Da die Mutter des Hünen schwer krank ist, braucht er eine Auszeit, um zu ihr zu reisen. Dafür heuert er Jimmy an, welcher ihn mit einem Wasserflugzeug nach Kolumbien fliegen soll. Vor dem Start dauert ihm die Wartezeit eindeutig zu lange und Sean weiß einfach nicht, wieso der Pilot nicht endlich startet, als er aus dem Augenwinkel einen weißen Stoffbausch erkennt, welcher sich bewegt. Um so näher dieses etwas kommt, um so besser erkennt er: Es handelt sich um eine Frau, welche in einem Brautkleid und High Heels über den Steg auf das Wasserflugzeug zu rannte und schließlich noch hinein springt, noch bevor es sich fortbewegt. In den nächsten Tagen wird Lexi zur Hauptschlagzeile im Fernsehen und an Angeboten für Interviews mangelt es ihr nicht. Nach ihrer Rückkehr jedoch taucht plötzlich ein Foto von Sean und Lexi in der Presse auf und erneut geraten sie beide nun in die Schlagzeilen … Eigentlich bin ich gute Romane von dieser Autorin gewöhnt, doch konnte mich dieser leider nicht wirklich packen. Die Charaktere wirkten stumpf und mir fehlte einfach der Bezug zu ihnen sowie er auch den Protagonisten gegenseitig fehlte. Normalerweise ist es richtig toll zu lesen, mit wie viel Detailliebe die Autoren an ihre Werke gehen, doch hier war es von Allem ein wenig viel. Am liebsten hätte man vielleicht noch geschrieben, wo ein Staubkorn unter dem nächsten Stein liegt. Es ist einfach unnötig. Zu Lexie: Mir fehlen beinahe ein wenig die Worte, ich finde sie leider nur sehr nervig und Ich-bezogen. Was zählt, ist immer nur sie und mir tun ehrlich ihre Eltern leid und ich kann verstehen, dass Lexie einfach nur eine Enttäuschung für sie ist. Wäre ich ein Kerl, ich hätte sie sofort fallen lassen. Welcher Kerl hält sowas bitte aus oder lässt so etwas mit sich machen. Ich begreife auch jetzt, nachdem ich dieses Buch gelesen habe, nicht, wieso sie an dieser Fernsehserie mitgewirkt hat. Nur wegen Werbung? Vielleicht will es auch nicht in meinen Kopf rein. Wie man merkt, ich habe eine gewisse Antipathie zu dieser Person, was mir sehr sehr selten passiert. Zu Sean: Zu Beginn hatte ich ein sehr gutes Gefühl bei diesen Protagonisten, jedoch widerlegte sich dies sehr schnell. Auch er wurde nur noch oberflächlich dargestellt und manchmal dachte man nur noch: „OMG, gibt es auch etwas anderes als nur die T****n von Lexie und die Hypochonder-Mutter“. Was bei der Protagonistin das Tierzeugs war, hing Sean in dem Ganzen mit seiner Mutter in nichts nach. Vor allem verstand ich eines nicht, wann hat er sich bitte in diese Frau verliebt? Keine Ahnung, für mich kam keinerlei Romantik oder dergleichen rüber und es wirkte auch nicht gerade echt. Ich muss ehrlich sagen, dieses Buch war wohl nichts, denn ich musste mich einfach ab einem bestimmten Punkt nur noch durchquälen und ich war froh, als ich endlich fertig war. FAZIT – Es tut mir leid, wenn ich das sagen muss, aber dieses Buch ist nicht meins. Eine oberflächliche Story, die keinen Tiefgang hat. Das es sich bei dem Buch um einen Liebesroman handelt, habe ich nicht gespürt. Was ich sehr schade finde, da ich weiß, dass Rachel Gibson es sonst besser kann. Vielleicht hat man durch den Rest dieser Reihe einfach viel mehr von diesem Buch erwartet. Leider bekommt dieser Roman, so leid es mir tut, nur 2 von 5 Sternen.

Seattle Chinooks Band 7
von einer Kundin/einem Kunden am 08.02.2019

Lexie ist auf der Flucht vor ihrer Hochzeit, die das Ergebnis eines überstürzten Fernsehauftrittes ist. Als sie dann mit dem Eishockey Spieler Sean Knox im Flieger ist, bringt sie Chaos in sein Leben. Ein kurzweiliger, humorvoller Roman, der mir sehr gefallen hat!