Warenkorb
 

Jetzt Premium-Mitglied werden & Buch-Geschenk sichern!

DOORS ! - Blutfeld

Roman

Ein neues, actiongeladenes Mystery-Abenteuer von SPIEGEL-Bestseller-Autor Markus Heitz

"DOORS" ist ein neues Buchkonzept von SPIEGEL-Bestseller-Autor Markus Heitz. In der kostenlosen Pilotfolge "DOORS - Der Beginn" kannst du die ersten 80 Seiten von "DOORS ! - Blutfeld", "DOORS ? - Kolonie" und "DOORS X - Dämmerung" kostenlos lesen.
Am Ende der Pilotfolge wirst du gemeinsam mit den Helden vor die Wahl gestellt: drei Türen, drei Bücher - durch welche Tür werdet ihr treten?
Greife zu dem DOORS-Band deiner Wahl und erfahre, was hinter den Symbolen steckt.

3 Bücher, 3 Welten, 3 Türen – welche wirst du öffnen? Hinter diesen Türen lauert vieles. Auch das Abenteuer.

Du hast dich für "DOORS ! - Blutfeld" entschieden? Dann beginnt dein Abenteuer hier.

Im Höhlenlabyrinth unter der Villa der van Dams lauert ein uraltes Geheimnis – hinter mysteriösen Türen, versehen mit rätselhaften Symbolen.
Als Ex-Soldat Viktor und sein Geo-Expertenteam auf der Suche nach der vermissten Anna-Lena van Dam eine Tür öffnen, führt diese die Gruppe ins frühe Mittelalter des 9. Jahrhunderts.
Doch anders, als sie es aus den Geschichtsbüchern kennen, wird die Macht nicht nur von Männern ausgeübt. Während mächtige Kaiserinnen sich bekriegen, planen männliche Verschwörer das Ende des Matriarchats. Viktor und sein Team suchen nach Anna-Lena und sind mittendrin, als Europa auf eine gigantische Schlacht zusteuert …
Portrait
Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Er schrieb über 50 Romane und wurde etliche Male ausgezeichnet. Mit der Bestsellerserie um "Die Zwerge" gelang dem Saarländer der nationale und internationale Durchbruch. Dazu kamen erfolgreiche Thriller um Wandelwesen, Vampire, Seelenwanderer und andere düstere Gestalten der Urban Fantasy und Phantastik. Die Ideen gehen ihm noch lange nicht aus.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52389-6
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/2,5 cm
Gewicht 291 g
Verkaufsrang 19.169
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein packender Mystery-Thriller mit spannendem Verlauf. Wer einen Titel gelesen hat, will alle anderen auch lesen! Bücher mit Sogwirkung! Ein packender Mystery-Thriller mit spannendem Verlauf. Wer einen Titel gelesen hat, will alle anderen auch lesen! Bücher mit Sogwirkung!

Tina Salomon, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Blutfeld ist das Buch aus der "doors"-Reihe, welches ich als zweites gelesen habe. Ich kam aus den 'ah's und 'oh's nicht mehr heraus. Wahnsinnig spannend! Blutfeld ist das Buch aus der "doors"-Reihe, welches ich als zweites gelesen habe. Ich kam aus den 'ah's und 'oh's nicht mehr heraus. Wahnsinnig spannend!

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Welche Tür wählst Du? Markus Heitz hat hier eine sehr tolle Grundstory geschrieben, durch die der Leser immer neue Abenteuer erleben kann. Mehr wird folgen... Welche Tür wählst Du? Markus Heitz hat hier eine sehr tolle Grundstory geschrieben, durch die der Leser immer neue Abenteuer erleben kann. Mehr wird folgen...

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

Auch dieser Band ist einfach nur ein Meisterwerk. Markus Heitz weiß, wie man Spannung aufbaut und den Leser an das Buch fesselt.
Doors ist eine extrem coole Reihe! Unbedingt lesen
Auch dieser Band ist einfach nur ein Meisterwerk. Markus Heitz weiß, wie man Spannung aufbaut und den Leser an das Buch fesselt.
Doors ist eine extrem coole Reihe! Unbedingt lesen

Leia Strickert, Thalia-Buchhandlung Hamm

Nach dem mitreißendem Prolog hat die erste Tür wirklich nicht lange auf sich warten lassen und ich wurde nicht enttäuscht. "Doors" hat mich absolut in seinen Bann gezogen! Nach dem mitreißendem Prolog hat die erste Tür wirklich nicht lange auf sich warten lassen und ich wurde nicht enttäuscht. "Doors" hat mich absolut in seinen Bann gezogen!

Jennifer Pereira, Thalia-Buchhandlung Bonn

Und wieder ein gutes Buch von Heitz. Hier erwartet Sie spannende reisen durch Türen, die in ganz andere Welten führen. Sehr spannend geschrieben und man fiebert bis zum Ende mit. Und wieder ein gutes Buch von Heitz. Hier erwartet Sie spannende reisen durch Türen, die in ganz andere Welten führen. Sehr spannend geschrieben und man fiebert bis zum Ende mit.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein wirklich spannendes Projekt: 3 Bände, 3 Türen, 3 Welten, in denen sich die Hauptfiguren wiederfinden. Spannend, actionreich, Abenteuer... und einfach mal ganz anders. Ein wirklich spannendes Projekt: 3 Bände, 3 Türen, 3 Welten, in denen sich die Hauptfiguren wiederfinden. Spannend, actionreich, Abenteuer... und einfach mal ganz anders.

Fabian Klukas, Thalia-Buchhandlung Kleve

Eine andere Türe und diesmal ein super spannendes Abenteuer in der Vergangenheit.

Eine andere Türe und diesmal ein super spannendes Abenteuer in der Vergangenheit.

Verena Schneider, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Ein packendes Mystery-Abenteuer, welches es in sich hat! Spannend von Anfang bis Ende! Ein packendes Mystery-Abenteuer, welches es in sich hat! Spannend von Anfang bis Ende!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
8
7
0
0
1

Auch dieses Buch konnte mich überzeugen! Tolles Mittelalter-Szenario
von Sandra8811 aus Oberbayern - Chiemgau am 24.03.2019

Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich war so begeistert von der Buchvorstellung durch Markus Heitz auf der Frankfurter Buchmesse 2018 und musste unbedingt die Bücher lesen. Dieses war meine dritte Wahl. Anmerkung: Der Vorspann des Buches ist in allen drei DOORS-Büchern identisch. Aufgrund dieser Vorgeschichte kann man sich für... Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich war so begeistert von der Buchvorstellung durch Markus Heitz auf der Frankfurter Buchmesse 2018 und musste unbedingt die Bücher lesen. Dieses war meine dritte Wahl. Anmerkung: Der Vorspann des Buches ist in allen drei DOORS-Büchern identisch. Aufgrund dieser Vorgeschichte kann man sich für eins der drei DOORS-Bücher entscheiden. Es gibt folgende DOORS-Bücher zur Wahl: - DOORS ? – Kolonie - DOORS ! – Blutfeld - DOORS X - Dämmerung Cover: Dieses ist das auffälligste und schönste der DOORS-Cover. Ich finde es super, dass es aus dem Schloss rausraucht. Der Totenkopf hat etwas Bedrohliches. Die gelbe Schrift auf dem dunklen Hintergrund sticht total ins Auge. Inhalt: Anna-Lena van Dam wird vermisst. Aus diesem Grund schickt ihr reicher Vater ein eher ungewöhnliches sechsköpfiges Team auf die Suche in einem verborgenen Höhlensystem. Das Team entdeckt darin geheimnisvolle Türen, hinter denen alle die vermisste Anna-Lena stecken könnte. Durch die Tür mit den Ausrufezeichen gelangt die Gruppe ins Mittelalter, in dem alles anders läuft als es in den Geschichtsbüchern steht. Handlung und Thematik: Auch dieses Buch unterschied sich wieder von den anderen DOORS-Büchern. Man hatte kurzzeitig das Gefühl als würde man einen historischen Roman lesen. Die Kämpfe und Intrigen wurden gut beschrieben. Auch Parallelen zu den anderen Büchern gab es natürlich wieder, wodurch noch letzte Unklarheiten bzw. Rätsel gelöst werden konnten. Dieses Buch verriet am meisten über die Organisation. Es gab hier auch einige Wendungen, aber leider nicht ganz so viele witzige Szenen wie in den anderen beiden Büchern. Dennoch hat es mir von der ersten bis zur letzten Seite gefallen. Am beeindruckendsten fand ich die Denkanstöße von Markus Heitz, wie es gewesen wäre, wenn Frauen im Mittelalter an der Macht gewesen wären und geblieben wären. Charaktere: Ich habe mich in diesem Band in Coco verliebt. Sie hat mir so gut gefallen, auch mit ihrer Einstellung und ihrem Mut. Auch Ingo ist mir hier mehr aufgefallen als in den anderen Büchern. Sein Kampfgeist und seine Einstellung die Geschichte nicht zu verändern haben mir auch sehr gut gefallen. Schreibstil: Die verschiedenen Facetten von Markus Heitz Schreibstil sind wirklich beeindruckend! Auch dieses Werk ist einzigartig. Ich hatte ursprünglich befürchtet, dass mir drei Bücher mit exakt den gleichen Charakteren und der gleichen Vorgeschichte und Haupthandlung zu langweilig werden, aber der Autor hat mich vom Gegenteil überzeugt. Die geschichtlichen Hintergründe und Veränderungen dieser (wenn es überhaupt welche waren?!) sind absolut schlüssig und gut in die Handlung eingebaut worden. Das Grundkonzept von DOORS fand ich ja bereits am Anfang ziemlich cool. Bei diesem Buch hat es mir sehr gut gefallen, dass immer dabeistand, wo und wann man gerade unterwegs war. Bei den anderen Büchern ist es mir gar nicht so aufgefallen. Markus Heitz schreibt absolut gut verständlich aber trotzdem mitreißend. Das Buch habe ich quasi inhaliert ;-) Persönliche Gesamtbewertung: Auch dieser Teil konnte mich vollständig überzeugen. Super Szenario, tolle Ausarbeitung der Charaktere und noch mehr Hintergrundinfos zur Organisation. Klare Leseempfehlung von mir! Ich hoffe, dass die nächsten DOORS-Bände bald kommen :-)

Unterhaltsam und interessant, aber nicht mein Favorit unter den Doors-Romanen.
von Malina am 24.11.2018

Kurzbeschreibung Als eine junge Frau im Höhlensystem unterhalb einer alten Villa verschwindet, schickt ihr schwer reicher Vater ein Team von Experten los um sie zu retten. Die Höhle hält jedoch einige bemerkenswerte Geheimnisse bereit, zudem scheint außer der Rettungsmannschaft noch jemand – oder etwas – dort unten unterwegs zu sein.... Kurzbeschreibung Als eine junge Frau im Höhlensystem unterhalb einer alten Villa verschwindet, schickt ihr schwer reicher Vater ein Team von Experten los um sie zu retten. Die Höhle hält jedoch einige bemerkenswerte Geheimnisse bereit, zudem scheint außer der Rettungsmannschaft noch jemand – oder etwas – dort unten unterwegs zu sein. Wie außergewöhnlich ihre Mission ist, wird den Rettern erst klar, als sie einen Raum mit uralten Türen finden und plötzlich alle Messgeräte verrückt spielen. Das Team muss durch eine der Türen hindurch, um die Vermisste zu finden. Durch welche Tür hängt aber von der Entscheidung des Lesers ab! Bei „Doors“ handelt es sich um drei Romane, die mit der gleichen Handlung beginnen, aber je nach Entscheidung des Lesers unterschiedlich verlaufen und enden.In der gedruckten Ausgabe jeder der drei „Doors“ Varianten ist die Einführungsgeschichte enthalten. Cover Wie auch die beiden anderen Doors Cover ist das von „Blutfeld“ in mattem Schwarz gehalten. Abgebildet ist ein Kastenschloss, das ziemlich alt aussieht und aus dem eine kleine Rauchfahne kommt. Darüber ist ein Totenschädel zu sehen. Ein schönes Cover, das gut mit den anderen harmoniert. Besonders gefällt mir die Prägung des Papiers, die das Bild noch echter wirken lässt. Schreibstil In diesem relativ kurzen Roman lernt der Leser gleich zu Beginn etwa 10 Figuren auf einmal kennen. Diese sind präzise beschrieben und zunächst gerade detailliert genug, um sie unterscheiden zu können. Im Lauf des Romans werden weitere Informationen ergänzt, so dass sich das Gesamtbild der Personen langsam erweitert. Um das Gedächtnis ein wenig zu unterstützen findet man im Buch auch knappe Steckbriefe der Hauptfiguren. Markus Heitz erzählt aus verschiedenen Perspektiven in der dritten Person. Dabei ist gut ersichtlich, wessen Sichtweise gerade geschildert wird, auch wenn es sich nur um einen kurzen Absatz handelt. Es gibt verschiedene Schauplätze von denen einige sich recht ähnlich sind, was mir die Orientierung etwas erschwert hat. Einige Details der Schauplätze und historische Zusammenhänge lassen ausführliches Fachwissen des Autors durchblicken. Das Erzähltempo wechselt innerhalb des Romans, teilweise habe ich die Geschichte als etwas in die Länge gezogen empfunden. Meinung Da ich die beiden anderen Doors-Romane, „Kolonie“ und „Dämmerung“, bereits gelesen habe, konnte ich natürlich nicht ganz vorurteilsfrei an „Blutfeld“ herangehen. Der Roman war für mich unterhaltsam, konnte mich aber nicht so sehr begeistern wie die beiden anderen. Der Verlauf der Geschichte gefiel mir recht gut, insbesondere das Ende hat mich positiv überrascht. Trotzdem wurde ich beim Lesen vor allem gegen Ende etwas ungeduldig, das wurde mir ein wenig zu langatmig. Obwohl das gewählte Setting sehr interessant ist, hatte ich Schwierigkeiten mich zu orientieren. Die Schauplätze konnte ich mir häufig nicht gut vorstellen, insbesondere ihre Lage zueinander bzw die jeweiligen Entfernungen, so dass es für mich auch oft nicht klar war, wie viel Zeit zwischen einzelnen Szenen vergangen war. Die Nebenfiguren waren meiner Meinung nach gut ausgearbeitet, allerdings fand ich in dieser Doors-Version einige Hauptfiguren etwas „farblos“ und nicht mehr ganz überzeugend. Mir fiel beim Lesen deutlich auf, dass ich mich viel weniger für deren Schicksal interessierte, als während des Lesens von beispielsweise „Dämmerung“ (mein Favorit). Ein paar Nebenfiguren, die auch in den anderen Doors-Romanen eine Rollen spielen, haben mich hier auch weniger überzeugt und ich fand sie im Gegensatz zu den zuvor gelesenen Versionen fast langweilig. Gut möglich, dass für mich nach dem Lesen der beiden anderen Bände einfach ein bisschen die Luft raus war. Aber da ich nun mal den direkten Vergleich habe, sehe ich bei „Blutfeld“ kleine Schwachstellen, die „Dämmerung“ und „Kolonie“ nicht hatten. Trotzdem ein unterhaltsamer Roman, mit einem sehr interessanten „Grundgerüst“ und überraschenden Wendungen. Insgesamt gefällt mir an Doors besonders, dass ich nie das Gefühl hatte, eine Variante sei „richtiger“ als die anderen. Vielmehr schien es, dass alle Handlungsverläufe gleichzeitig möglich wären, sozusagen in verschiedenen Dimensionen. Das macht die Doors-Reihe zu einem großartigen Gesamtwerk, dessen Aufbau intelligent und gut geplant wirkt.

!
von meggie aus Mertesheim am 21.11.2018

Viktor wird von dem reichen Walter van Dam beauftragt, mit einem Team dessen Tochter Anna-Lena zu finden. Diese gilt in einem Höhlensystem als verschwunden. Das Team scheint bunt zusammengewürfelt, setzt es sich doch aus einem Höhlenforscher, zwei Höhlenkletterern, einem Medium, einem Parapsychologen und einem Waffenexperten zusammen. Erstaunlicherweise finden... Viktor wird von dem reichen Walter van Dam beauftragt, mit einem Team dessen Tochter Anna-Lena zu finden. Diese gilt in einem Höhlensystem als verschwunden. Das Team scheint bunt zusammengewürfelt, setzt es sich doch aus einem Höhlenforscher, zwei Höhlenkletterern, einem Medium, einem Parapsychologen und einem Waffenexperten zusammen. Erstaunlicherweise finden sie das Mädchen schnell, merken jedoch bald, dass mit der Höhle irgendetwas nicht stimmt. Denn dort befinden sich Türen. Keiner weiß, was sich hinter diesen verbirgt. Wird das Team so mutig sein, eine zu öffnen? So lautet die kurze Zusammenfassung des Prologs. Nun hat der Leser die Qual der Wahl, welche Tür er wohl öffnen möchte. Derer gibt es drei, gekennzeichnet mit einem "X", einem "?" und einem "!". Was sich dahinter verbirgt, weiß keiner. Der Prolog, der kostenlos als eBook erhältlich ist, macht einem die Entscheidung jedoch nicht leicht. Denn jede Tür hat ihren eigenen Reiz. Hier öffnen die Teammitglieder nun die Tür mit dem "!" und finden sich nach einer kurzen Orientierungsphase plötzlich im Mittelalter des 9. Jahrhunderts n. Chr. im Frankenreich wieder. Sie müssen jedoch feststellen, dass es hier nicht so abläuft, wie es einem die Geschichtsbücher glauben lassen. Denn es sind nicht die Männer, die das Land regieren, sondern gleichberechtigt auch Frauen, die Armeen führen, Königreiche besitzen oder in den Krieg ziehen. Durch Gier und unbedachtes Handeln wird leider der Rückweg des Teams zerstört und nun heißt es, einen neuen zu finden. Gar nicht so leicht, denn das 9. Jahrhundert hat so einige Tücken parat. Nun liegt es an Viktor, Coco und den anderen, das Rätsel zu lösen. Von allen drei Doors Bänden der ersten Staffel hat mir dieser hier am Besten gefallen. Die mittelalterliche Welt mutet gewohnt an, doch ist sie so fremd wie eine Fantasy-Welt. Frauen regieren, haben das Sagen, kämpfen im Krieg oder benehmen sich genauso wie ihr Pendant, der Mann. Doch wird dies nie in den Geschichtsbüchern erwähnt bzw. vertuscht. Ein späterer Putsch der Männer hat zu dem geführt, wie die Welt heute ist. So die Vermutung des Teams. Oder befindet man sich gar in einem Paralelluniversum? Fragen über Fragen, die gelöst werden müssen. Wenn ich die drei Bücher der ersten Staffel miteinander vergleiche, ist es erstaunlich, welch unterschiedliche Wege der Autor gegangen ist. In jedem Buch sterben andere Menschen, in jedem Buch werden andere Informationen gegeben, in jedem Buch andere Geheimnisse gelüftet. Doch ständig bleiben die gleichen Fragen: Welcher Zweck steht hinter allem? Eine Frage, die hoffentlich in der zweiten Staffel beantwortet werden kann. Diese Staffel ist schon in Vorbereitung und erscheint wahrscheinlich im August 2019. Auf die weiteren Bände bin ich sehr gespannt. Vor allem auf die weiteren "Türen/Welten", die der Autor sich ausdenkt. Fazit: Der beste Teil der Reihe.