Meine Filiale

Die Vermissten

Thriller

Caroline Eriksson

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Die Vermissten

    Penguin

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Penguin

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 10,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


In neuer Ausstattung!

Das grünschwarze Wasser leuchtet geheimnisvoll in der untergehenden Sommersonne. Der Abend könnte nicht schöner sein, als Greta, Alex und Tochter Smilla mit dem Boot zur kleinen Insel in der Mitte des Sees fahren. Greta bleibt am Ufer, während die anderen beiden auf Entdeckungstour gehen. Aber sie kommen nicht mehr zurück. Beunruhigt macht sich Greta auf die Suche – doch von Alex und Smilla fehlt jede Spur. In ihrer wachsenden Verzweiflung wendet sie sich an die Polizei. Schnell wird klar, dass Gretas eigene Geschichte ebenso große Rätsel aufwirft wie das Verschwinden ihrer Lieben. Und die Frage: Hat sie etwas damit zu tun?

Caroline Eriksson hat Sozialpsychologie studiert und als Personalberaterin gearbeitet. Der Thriller »Die Vermissten« hat ihr den internationalen Durchbruch eingebracht. Er erschien weltweit in über 25 Ländern. Caroline Eriksson lebt mit ihrer Familie in Stockholm.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 12.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10378-3
Verlag Penguin
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/3 cm
Gewicht 296 g
Originaltitel De Försvunna
Übersetzer Wibke Kuhn
Verkaufsrang 33108

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
1
0

Schade
von U. Pflanz am 28.01.2019

Ich bin etwas enttäuscht von dem Buch. Ich hoffte so dass diese Geschichte mich genauso überzeugt wie das erste Buch der Autorin. Der Schreibstil gefällt mir sehr und man kommt sehr schnell durch, da es sich sehr angenehm lesen lässt. Allerdings würde ich diesmal nicht gepackt. Zuerst einmal brauchte ich eine Weile bis ich in... Ich bin etwas enttäuscht von dem Buch. Ich hoffte so dass diese Geschichte mich genauso überzeugt wie das erste Buch der Autorin. Der Schreibstil gefällt mir sehr und man kommt sehr schnell durch, da es sich sehr angenehm lesen lässt. Allerdings würde ich diesmal nicht gepackt. Zuerst einmal brauchte ich eine Weile bis ich in die Geschichte kam. Etwas Licht ins Dunkel kam erst im hinteren Teil der Geschichte. Dann konnte ich die Reaktion und Handlung von Greta nicht verstehen. Anstatt die Polizei zu rufen oder generell Hilfe zu holen, sucht sie auf eigene Faust und obwohl sie niemanden gefunden hat, geht sie ins Bett, schläft und sucht am nächsten Tag weiter. Sehr merkwürdig. Der Inhalt an sich ist wirklich gut, allerdings noch ausbaufähig. Von mir gibt es 3 von 5 Sternen

Psychothriller durch und durch
von Inspirationbydi am 26.01.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Inhalt: Greta,Alex und Tochter Smilla,schippern mit ihrem Boot zur Insel. Es ist ein wunderschöner Abend, mit einer beeindruckenden Kulisse. Smilla ist aufgeregt und glücklich über diesen Familienausflug. Doch Greta ist missmutig und möchte an Land erst gar nicht das Boot verlassen. In Gedanken versunken, bemerkt Greta erst spä... Inhalt: Greta,Alex und Tochter Smilla,schippern mit ihrem Boot zur Insel. Es ist ein wunderschöner Abend, mit einer beeindruckenden Kulisse. Smilla ist aufgeregt und glücklich über diesen Familienausflug. Doch Greta ist missmutig und möchte an Land erst gar nicht das Boot verlassen. In Gedanken versunken, bemerkt Greta erst spät,wieviel Zeit vergangen ist. Als sie plötzlich bemerkt,das sich der Abendhimmel verdunkelt und von Alex und Smilla weit und breit nichts zu sehen und auch nichts zu hören ist, jagd sie förmlich über die Insel um die beiden zu suchen. Doch sie weiß,sie wird die beiden nicht finden. Viel zu spät ,wendet Greta sich an die Polizei. Doch Greta ist weder verheiratet,noch hat sie eine Tochter. Eigentlich wusste sie,das es besser war, sich nicht an die Polizei zu wenden und begibt sich nun alleine auf die Suche. Meinung: Schon länger habe ich nicht so schnell ein Hörbuch beendet. Schnell ist man bei Gretas Gefühlslage angekommen. Und fiebert richtig mit. In der relativ kurzen Hörspielzeit, soviel Input zu packen finde ich richtig gut. Es passiert richtig viel und geht spannend in einander über. Man erfährt von Untreue,Misshandlungen,Mord,Jugendkriminalität und Mutter und Tochter Verhältnisse. Für mich ist es rund um gelungen und ich werde es sogar nochmal hören. Was man beim Hörbuch unbedingt beachten sollte,ist das sich die Sprecherstimmen sehr ähneln. Man bekommt leider keine Mitteilung wer gerade spricht. Das kann einen leicht verwirren. Zum Cover möchte ich noch sagen,das es einfach Perfekt ist. Es spiegelt die Stimmung der ganzen Umgebung und Geschehnisse dar.

Verwirrend und überraschend zugleich. Ich war von den unerwarteten Wendungen ganz begeistert.
von MoneP aus Haltern am See am 11.12.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Von Anfang an merkt man das etwas mit den Charakteren nicht stimmt. Doch es scheint, als sei niemand von ihnen ganz bei Sinnen und man weiß von Anfang an nicht, wer hier gut und wer böse ist. Man kann hier wirklich die ganze Zeit mitraten und ich wurde immer wieder von einer überraschenden Wendung überrollt. Einige Personen und ... Von Anfang an merkt man das etwas mit den Charakteren nicht stimmt. Doch es scheint, als sei niemand von ihnen ganz bei Sinnen und man weiß von Anfang an nicht, wer hier gut und wer böse ist. Man kann hier wirklich die ganze Zeit mitraten und ich wurde immer wieder von einer überraschenden Wendung überrollt. Einige Personen und Szenen habe ich richtig eingeordnet und eingeschätzt. Bei anderen lag ich wiederum falsch. Es war sehr interessant die Charaktere nach und nach näher kennenzulernen. Greta wirkte zerstreut und verwirrt. Ich hatte von Anfang an die Befürchtung sie habe eine psychische Störung. Sie verstand sich selber manchmal nicht. Ab und an handelte sie irrational. Wie lange würde man wohl warten um die Polizei zu rufen, wenn das Kind und der Ehemann verschwinden? Im ersten Moment ist man vielleicht beruhigt, da das Kind beim Vater ist. Doch spätestens im Wochenendhaus, wo keiner vorzufinden ist, müssten doch die Alarmglocken läuten und man sollte handeln. Sie war da anders. Hat sie vielleicht eine gespaltene Persönlichkeit und Alex und Smilla getötet? Alex hingegen war ein vollkommener Kontrollfreak. Er wollte alles und jeden kontrollieren und bekam meistens, was er wollte. Er machte Greta schon auf der Hinfahrt zur Insel Angst, indem er Gruselmärchen erzählte. Wusste er vielleicht, das etwas passieren könnte? Oder hat er selber geplant seine Tochter zu entführen, oder Greta wahnsinnig machen? Sie könnte aber auch schon wahnsinnig sein und Alex und Smilla sind schon lange tot nur sie will es nicht wahrhaben. Auch, wenn der Thriller interessant und überraschend war, weiß ich nicht, ob jeder Leser bis zum Ende durchhält, da man doch sehr verwirrt wird und auch ein gewisses Durchhaltevermögen braucht. Man muss konzentriert lesen um dem Geschehen folgen zu können, auch wenn der Schreibstil wirklich sehr angenehm ist. Es lohnt sich hier aber auf jeden Fall dran zu bleiben. Manchmal kann man sogar etwas bei Thrillern lernen. Hier lernt man, dass es wichtig ist miteinander zu reden und nicht alles mit sich machen lassen darf. Menschen, denen man vertrauen kann sind sehr wichtig. Ich hoffe es hat jeder von euch einen solchen Menschen. Haltet ihn fest.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1