Meine Filiale

Dann schlaf auch du

Roman

Leïla Slimani

(115)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

Accordion öffnen
  • Dann schlaf auch du

    btb

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    btb
  • Dann schlaf auch du

    btb (Geschenkausgabe)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    10,00 €

    btb (Geschenkausgabe)

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie wollen das perfekte Paar sein, Kinder und Beruf unter einen Hut bringen, alles irgendwie richtig machen. Und sie finden die ideale Nanny, die ihnen das alles erst möglich macht. Doch wie gut kann man einen fremden Menschen kennen? Und wie sehr kann man ihm vertrauen?

Sie haben Glück gehabt, denken sich Myriam und Paul, als sie Louise einstellen - eine Nanny wie aus dem Bilderbuch, die auf ihre beiden kleinen Kinder aufpasst, in der schönen Pariser Altbauwohnung im 10. Arrondissement. Sie ahnen nichts von den Abgründen und von der Verletzlichkeit der Frau, der sie das Kostbarste anvertrauen. Von der tiefen Einsamkeit, in der sich Louise zu verlieren droht. Bis eines Tages die Tragödie über die kleine Familie hereinbricht. Ebenso unaufhaltsam wie schrecklich.



»Es ist klar, es ist schmerzhaft, es ist großartig.«

Leïla Slimani gilt als die aufregendste literarische Stimme Frankreichs. Die französisch-marokkanische Schriftstellerin und Journalistin wurde 1981 in Rabat geboren und kam mit 17 Jahren nach Paris, wo sie an der renommierten Universität Sciences Po studierte. »Dann schlaf auch du« wurde 2016 mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet und erscheint in 42 Sprachen. Ihr ebenfalls preisgekrönter Debütroman »All das zu verlieren« wird im Frühjahr 2018 auf Deutsch vorliegen. Zuletzt erschien von ihr bei btb der Band "Sex und Lügen" - Gespräche mit Frauen aus der islamischen Welt. Staatspräsident Emmanuel Macron ernannte Leïla Slimani Ende 2017 zur persönlichen Beauftragten zur Pflege des französischen Sprachraums. Sie lebt mit ihrer Familie in Paris..
Amelie Thoma studierte Romanistik und Kulturwissenschaften in Berlin und arbeitete als Lektorin, ehe sie die Übersetzerlaufbahn einschlug. Neben Leïla Slimanis Romanen und Essays übertrug sie u. a. Texte von Marc Levy, Joël Dicker, François Sagan und Simone de Beauvoir ins Deutsche.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 08.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-71742-2
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/12,2/1,8 cm
Gewicht 214 g
Originaltitel Chanson douce
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Übersetzer Amelie Thoma
Verkaufsrang 18941

Buchhändler-Empfehlungen

Wirklich großartig

Katrin Köber, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Was für ein großartiger Roman, man hat die ganze Zeit das Gefühl explodieren zu müssen vor Spannung und das, obwohl man keinen Thriller liest, bedrückend, schockierend und unfassbar fesseln. Der Leser erlebt menschliche Abgründe, welche man kaum zu denken wagt. Der Roman beginnt in dem Fall mit dem Ergebnis und ist somit mal etwas ganz anderes. Er ist toll geschrieben und man inhaliert ihn in einem Zug weg.

Maja Morgenstern, Thalia-Buchhandlung Nienburg

Ein Buch, das noch lange in Erinnerung bleibt. Slimani beginnt mit den Worten: "Das Baby ist tot!" Wie konnte es soweit kommen, dass die Nanny Louise zur Mörderin wird? Nach und nach erfährt der Leser, wie es zu dieser Tragödie kommen konnte. Spannend, mitreißend, schockierend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
115 Bewertungen
Übersicht
78
22
8
3
4

Fremde Psyche
von einer Kundin/einem Kunden aus Vaihingen am 12.08.2020

Die Faszination, weshalb ich dieses Buch an 2 Tagen gelesen habe, lag in der von der Autorin höchst spannend dargestellten inneren Zerrissenheit des Kindermädchens und der Ignoranz des Elternpaars, das wegen seiner Lebensziele ziemlich blind verkannte, worauf diese Entwicklung zusteuerte. Wen das interessiert, für den ist dieses... Die Faszination, weshalb ich dieses Buch an 2 Tagen gelesen habe, lag in der von der Autorin höchst spannend dargestellten inneren Zerrissenheit des Kindermädchens und der Ignoranz des Elternpaars, das wegen seiner Lebensziele ziemlich blind verkannte, worauf diese Entwicklung zusteuerte. Wen das interessiert, für den ist dieses Buch absolut lesenswert!

von einer Kundin/einem Kunden aus Sindelfingen am 26.07.2020
Bewertet: anderes Format

Slimani charakterisiert die grausame Täterin beängstigend nachvollziehbar! Ein Roman, der mich lange begleitet hat.

Mila und Adam
von Miss Norge am 25.07.2020

Meine Meinung: Die ersten Seiten verraten gleich, wer die Schuld an allem trägt, dies hat dem ganzen Buch die Spannung genommen. Eigentlich hätte ich da schon gleich aufhören können zu lesen, aber mich hat dann doch interessiert wie es hat so weit kommen können. Der Weg bis zur Tat und wie ein Mensch so etwas tun kann. Doch der... Meine Meinung: Die ersten Seiten verraten gleich, wer die Schuld an allem trägt, dies hat dem ganzen Buch die Spannung genommen. Eigentlich hätte ich da schon gleich aufhören können zu lesen, aber mich hat dann doch interessiert wie es hat so weit kommen können. Der Weg bis zur Tat und wie ein Mensch so etwas tun kann. Doch der Weg das zu erfahren ist sehr steinig, langatmig und sehr langweilig. Auch den hochgelobten Erzählstil der Autorin konnte ich nicht finden, oder ist die Übersetzung einfach nicht gelungen? Keine Ahnung, aber mich konnte an diesem Buch nichts begeistern. Man verspürt kurzfristig etwas Spannung, als die Nanny Louise versucht sich in den Alltag der Familie Massés einzuschleichen und alles an sich zu reißen, aber hier hätte man meiner Meinung nach noch tiefer gehen können, es blieb alles etwas zu oberflächlich und zu blass. Interessante Personen haben ich auch nicht gefunden und die erhoffte, vielleicht noch überraschende Wendung kam auch nicht. Alles in allem, das Buch hätte ich mir sparen können. Mein Fazit: Ich hatte mir mehr von der Geschichte versprochen, leider wurde ich enttäuscht.

  • Artikelbild-0