Warenkorb
 

Das Hohe Haus

Ein Jahr im Parlament, Lesung. Gekürzte Ausgabe

(13)
'Man denkt, alle Welt schaut auf dieses Haus. Und dann findet man so viel Unbeobachtetes.' Roger Willemsen

Ein Jahr lang sitzt Roger Willemsen im Deutschen Bundestag – nicht als Abgeordneter, sondern als ganz normaler Zuhörer auf der Besuchertribüne des Berliner Reichstags. Das gesamte Jahr 2013 verfolgt er an jedem einzelnen Sitzungstag. Er spricht nicht mit Politikern oder Journalisten, sondern macht sich sein Bild aus eigener Anschauung und 50.000 Seiten Parlamentsprotokoll. Als leidenschaftlicher 'mündiger Bürger' mit offenem Blick erlebt er nicht nur die großen Debatten, sondern auch Situationen, die nie von Kameras erfasst wurden und jedem Klischee widersprechen: effektive Arbeit, geheime Tränen und persönliche Dramen. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2015 (Bestes Sachbuch)!
Portrait
Roger Willemsen veröffentlichte sein erstes Buch 1984 und arbeitete danach als Dozent, Übersetzer und Korrespondent aus London, ab 1991 auch als Moderator, Regisseur und Produzent fürs Fernsehen. Er erhielt u. a. den Bayerischen Fernsehpreis und den Adolf-Grimme-Preis in Gold, für seine Bücher den Rinke- und den Julius-Campe-Preis, zuletzt den Prix Pantheon-Sonderpreis. Sein Werk ›Der Knacks‹ wurde von Jan Müller-Wieland vertont, sein Film über den Pianisten Michel Petrucciani in vielen Ländern gezeigt. Willemsen ist Schirmherr des Afghanischen Frauenvereins und Honorarprofessor für Literaturwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin. Seine Bestseller ›Deutschlandreise‹, ›Gute Tage‹, ›Afghanische Reise‹, ›Kleine Lichter‹,›Der Knacks‹, ›Bangkok Noir‹, ›Die Enden der Welt‹ und ›Momentum‹ erschienen im S. Fischer Verlag und im Fischer Taschenbuch Verlag. Sie wurden in viele Sprachen übersetzt.

Roger Willemsen, geboren 1955 in Bonn, gestorben 2016 in Wentorf bei Hamburg, arbeitete zunächst als Dozent, Übersetzer und Korrespondent aus London, ab 1991 auch als Moderator, Regisseur und Produzent fürs Fernsehen. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Bayerischen Fernsehpreis und den Adolf-Grimme-Preis in Gold, den Rinke- und den Julius-Campe-Preis, den Prix Pantheon-Sonderpreis, den Deutschen Hörbuchpreis und die Ehrengabe der Heinrich-Heine-Gesellschaft. Willemsen war Honorarprofessor für Literaturwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin, Schirmherr des Afghanischen Frauenvereins und stand mit zahlreichen Soloprogrammen auf der Bühne. Zuletzt erschienen seine Bestseller "Die Enden der Welt", "Momentum" und "Das Hohe Haus".

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Roger Willemsen, Annette Schiedeck, Jens-Uwe Krause
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 27.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783864845161
Genre Belletristik
Reihe Hörbestseller
Verlag Tacheles
Auflage 1
Spieldauer 486 Minuten
Hörbuch (CD)
10,69
bisher 11,99

Sie sparen: 10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Der Politik den Spiegel vorgehalten. Sehr unterhaltsam! Der Politik den Spiegel vorgehalten. Sehr unterhaltsam!

Lukas Limberg, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Dieses Buch liest sich fast wie Beobachtungen aus einer Grundschulklasse.
Man könnte schockiert sein, was Willemsen über unsere Politiker berichtet...
wäre es nur nicht so witzig.
Dieses Buch liest sich fast wie Beobachtungen aus einer Grundschulklasse.
Man könnte schockiert sein, was Willemsen über unsere Politiker berichtet...
wäre es nur nicht so witzig.

Thomas Coenen, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Aus aktuellem Anlass kann ich nur "Das Hohe Haus" empfehlen, wo Willemsen schonungslos den Alltag im Bundestag aufzeigt. Für Politikinteressierte und solche, die es werden wollen! Aus aktuellem Anlass kann ich nur "Das Hohe Haus" empfehlen, wo Willemsen schonungslos den Alltag im Bundestag aufzeigt. Für Politikinteressierte und solche, die es werden wollen!

„eine Deutschlandreise der etwas anderen Art...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln


Ein Jahr lang, von der ersten Sitzungswoche an bis zum allerletztem Sitzungstag besuchte Roger Willemsen den deutschen Bundestag und unternahm damit einen außerordentlichen Versuch:Er verfolgte von der Tribüne aus das Geschehen, ging mit allen Themen mit und beobachtet das Verhalten der Abgeordneten nahezu akribisch ! Besonders Angela Merkel wird ordentlich vorgeführt, nun dafür ist sie eben auch die Kanzlerin ...Dafür müssen wir ihm unbedingt Respekt zollen, Hut ab vor soviel Disziplin ! Und was da so abgeht an schlechtem Benehmen, an sprachlichen Dreistigkeiten und Unverschämtheiten kann ja eigentlich nicht der Wille des Volkes sein. Willemsen versteht sehr viel davon, genau dies aufzudecken, den Finger in die Wunde zu legen , aus dem Zusammenhang zu reißen und einen oft komischen , satirischen Kontext herzustellen, das ist ihm absolut gelungen , ob es der Demokratie dient, ist fraglich... Ich bin nur gespannt, was so manch ein Parlamentsabgeordneter davon hält ?

Ein Jahr lang, von der ersten Sitzungswoche an bis zum allerletztem Sitzungstag besuchte Roger Willemsen den deutschen Bundestag und unternahm damit einen außerordentlichen Versuch:Er verfolgte von der Tribüne aus das Geschehen, ging mit allen Themen mit und beobachtet das Verhalten der Abgeordneten nahezu akribisch ! Besonders Angela Merkel wird ordentlich vorgeführt, nun dafür ist sie eben auch die Kanzlerin ...Dafür müssen wir ihm unbedingt Respekt zollen, Hut ab vor soviel Disziplin ! Und was da so abgeht an schlechtem Benehmen, an sprachlichen Dreistigkeiten und Unverschämtheiten kann ja eigentlich nicht der Wille des Volkes sein. Willemsen versteht sehr viel davon, genau dies aufzudecken, den Finger in die Wunde zu legen , aus dem Zusammenhang zu reißen und einen oft komischen , satirischen Kontext herzustellen, das ist ihm absolut gelungen , ob es der Demokratie dient, ist fraglich... Ich bin nur gespannt, was so manch ein Parlamentsabgeordneter davon hält ?

„Ernüchternd...und doch ein tolles Buch.“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Roger Willemsen nimmt Platz auf der Zuschertribüne des Bundestages. Gewohnt nüchtern und intelligent schildert er, was er sieht und hört, ohne zu werten. Zwischenrufe, Ignoranz, Kollegialität wo man sie nicht vermutet und vieles mehr. Das Jahr 2013 zieht so auf eine ganz besondere Weise an den Lesern vorrüber. Eine Führung durch den Bundestag im letzten Jahr noch gut vor Augen, ist dieses Buch die perfekte Ergänzung für einen Besuch im "politischen" Berlin.
Entlarvend ist es auch. Lesen Sie selbst.
Roger Willemsen nimmt Platz auf der Zuschertribüne des Bundestages. Gewohnt nüchtern und intelligent schildert er, was er sieht und hört, ohne zu werten. Zwischenrufe, Ignoranz, Kollegialität wo man sie nicht vermutet und vieles mehr. Das Jahr 2013 zieht so auf eine ganz besondere Weise an den Lesern vorrüber. Eine Führung durch den Bundestag im letzten Jahr noch gut vor Augen, ist dieses Buch die perfekte Ergänzung für einen Besuch im "politischen" Berlin.
Entlarvend ist es auch. Lesen Sie selbst.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
4
0
0
0

Sehr lesenswert!!! Viele Abgeordnete sind noch immer im Amt, leider ....
von einer Kundin/einem Kunden aus Jena am 22.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Auch wenn bereits von 2013 ist dieses Buch immer noch hochaktuell. Leider muß ich immer wieder an diese Lektüre denken, währendessen ich über einige Politikernamen in der Presse stolpere. Es ist allerdings immer wieder traurig,erfahren zu müssen, das selbstverliebtes, egomanes Verhalten in der Politik am weitesten führt, nicht etwa... Auch wenn bereits von 2013 ist dieses Buch immer noch hochaktuell. Leider muß ich immer wieder an diese Lektüre denken, währendessen ich über einige Politikernamen in der Presse stolpere. Es ist allerdings immer wieder traurig,erfahren zu müssen, das selbstverliebtes, egomanes Verhalten in der Politik am weitesten führt, nicht etwa gute Arbeit.

Das muss man lesen, wenn man sich für deutsche Politik interessiert
von einer Kundin/einem Kunden aus Soest am 19.10.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Nach dem Tod von Roger Willemsen, habe ich das Buch gleich noch mal gelesen. Ich höre seine Stimme beim lesen, er lebt weiter in seiner geschliffenen und besonderen Schreibweise.

Unnachahmlich....
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 27.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

... ist Willemsens Stil. Er beherrscht die deutsche Sprache enorm gut, schreibt abwechslungsreich, kommt treffsicher auf den Punkt oder schwebt in Gedankenspielen. Allein deswegen ist es eine Freude, ihn zu lesen! Darüber hinaus fesselt sein Bericht über ein Jahr im Parlament von der ersten Seite an. Er bringt einem... ... ist Willemsens Stil. Er beherrscht die deutsche Sprache enorm gut, schreibt abwechslungsreich, kommt treffsicher auf den Punkt oder schwebt in Gedankenspielen. Allein deswegen ist es eine Freude, ihn zu lesen! Darüber hinaus fesselt sein Bericht über ein Jahr im Parlament von der ersten Seite an. Er bringt einem dieses ferne Berliner Gebäude und die täglichen Routinen darin näher.