Meine Filiale

Ich hasse Menschen. Eine Abschweifung

Ungekürzte Live-Lesung mit Julius Fischer (4 CDs)

Ich hasse Menschen Band 1

Julius Fischer

(23)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
14,49
bisher 16,99
Sie sparen : 14  %
14,49
bisher 16,99

Sie sparen:  14 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Julius Fischer hasst Menschen. Das fängt bei Kindern an. Pubertät geht auch gar nicht. Noch ätzender sind eigentlich nur Studenten. Und natürlich Berufstätige. Die sind am schlimmsten. Aber nichts im Vergleich zu Rentnern. In seinem neuen Buch erzählt er davon, wie er versucht, all diesen Leuten aus dem Weg zu gehen. Und wie er daran scheitert. Er berichtet von einer viel zu langen Zugfahrt nach Köln, von der Wanderung mit seinen Lesebühnen-Kollegen und erzählt vom Besuch der Leipziger Buchmesse mit seinem Freund, dem Dynamo-Ultra Enrico. In der Live-Lesung bringt Julius Fischer seine Verzweiflung auf den Punkt.

Ungekürzte Live-Lesung mit Julius Fischer
4 CDs | ca. 3 h 34 min

»Wie Bernhards ›Holzfällen‹ – nur in niedlich.« Marc-Uwe Kling

Julius Fischer, geboren 1984 in Gera, ist Autor, Liedermacher und Kleinkünstler. Er ist Mitglied diverser Lesebühnen, u. a. der »Lesedüne« mit Marc-Uwe Kling. Er spielt in der Band »The Fuck Hornisschen Orchestra« und präsentiert zusammen mit Christian Meyer die TV-Show »Comedy mit Karsten« im MDR. Seit 2018 ist er neben Olaf Schubert in der ARD-Show »Olaf macht Mut« zu sehen. Zuletzt erschien von ihm »Eine Abschweifung. Ich hasse Menschen«.

Julius Fischer, geboren 1984 in Gera, ist Autor, Liedermacher und Kleinkünstler. Er ist Mitglied diverser Lesebühnen, u. a. der »Lesedüne« mit Marc-Uwe Kling. Er spielt in der Band »The Fuck Hornisschen Orchestra« und präsentiert zusammen mit Christian Meyer die TV-Show »Comedy mit Karsten« im MDR. Seit 2018 ist er neben Olaf Schubert in der ARD-Show »Olaf macht Mut« zu sehen. Zuletzt erschien von ihm »Eine Abschweifung. Ich hasse Menschen«.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Julius Fischer
Spieldauer 214 Minuten
Erscheinungsdatum 20.07.2018
Verlag Der Audio Verlag
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783742406613

Buchhändler-Empfehlungen

Absolut genial! Genau mein Humor!

L. Miller, Thalia-Buchhandlung Bremen

Wer sich gerne über Mitmenschen, Bahn fahren und über die Kombination beider aufregt, fühlt sich hier verstanden. Trocken, sarkastisch und dunkel. Julius Fischer liest dabei in einer Tonlage, bei der man überhaupt nicht anders kann, als mit ihm zu sympathisieren. Ich musste mich oft zusammenreißen, nicht laut loszulachen! (Vor allem, da ich während des Hörens auch in der Bahn saß.)

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Duisburg

Ich habe es als Hörbuch gehört, einfach großartig. Für alle Hörer von den Känguruh Chroniken. Ein toller Humor, ich habe mich köstlich amüsiert, ich freue mich schon auf das neue Hörbuch 2021

Kundenbewertungen

Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
13
8
1
1
0

echt witzig
von einer Kundin/einem Kunden am 05.04.2021
Bewertet: Taschenbuch

Ach herrje ; was habe ich teilweise Tränen gelacht . Lustiges aus dem alltäglichen mit einer Menge Humor , Sarkasmus und Ironie. Seit längerem habe ich schon nach solch einem Buch gesucht , was auch meinen Humor teilt .

etwas zuviel "ich hasse"
von einer Kundin/einem Kunden am 25.01.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Wollte mir zu Entspannung gemütlich ein Buch „anhören“, aber abgesehen, dass dieses Buch sehr schnell und eher aggressiv vorgelesen wird, hört man permanent „ich hasse“ (ein Buchtitel muss nicht in jedem Satz zigmal wiederholt werden), war nicht entspannend, eher aufwühlend. Zwei Sterne für die doch teilweise lustigen Anekdoten.

"Es ist so unbefriedigend, dabei zu sein, wenn ein Mensch etwas nicht kann." (95)
von Miri am 18.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"...Zugfahren zum Beispiel. Oder Geige spielen. Oder leben. Aber der übt noch. Kann man sagen. Ja, aber irgendwann ist auch mal gut mit Üben. Ich habe auch zehn Jahre probiert zu studieren." (95). Julius Fischer fährt Deutsche Bahn und trifft dabei an seinen Alptraum...Kinder, Teenager, Rentner. Aus seinen Überlegungen ist schon... "...Zugfahren zum Beispiel. Oder Geige spielen. Oder leben. Aber der übt noch. Kann man sagen. Ja, aber irgendwann ist auch mal gut mit Üben. Ich habe auch zehn Jahre probiert zu studieren." (95). Julius Fischer fährt Deutsche Bahn und trifft dabei an seinen Alptraum...Kinder, Teenager, Rentner. Aus seinen Überlegungen ist schon sehr bald klar: Er hasst Menschen. Sehr unterhaltsame Abschweifung. Kann dem Herrn Fischer nur zustimmen :-)


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Ich hasse Menschen. Eine Abschweifung

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Ich hasse Menschen. Eine Abschweifung

    1. Ich hasse Menschen. Eine Abschweifung