Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Ghost

Jede Menge Leben. Gelesen von Jörg Pohl. 3 CDs, ca. 3 Stunden und 35 Min.

Rennen, das kann GHOST, das muss man doch nicht lernen. Als er eher aus Langeweile einen Sprinter herausfordert, der zusammen mit seinem Team im Park trainiert, ändert sich sein Leben mit einem Schlag. Der Trainer erkennt sein Naturtalent, und er wird ins Team aufgenommen. Allerdings ist er nicht nur ein herausragender Läufer, er hat auch jede Menge Probleme am Hals. In der Schule läuft es nur mäßig, und das Geheimnis, das ihn quält, lässt ihn innerlich aufschreien. Es geht nicht ums Davonrennen, stellt Ghost mit Hilfe seiner neuen Mannschaft fest, sondern darum, das Ziel immer vor Augen zu haben. Der Startschuss ist gefallen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Anzahl 3
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 20.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783945709818
Genre Kinder- und Jugendbücher
Verlag Hörcompany
Originaltitel Ghost - Running for his life, or from it?
Spieldauer 215 Minuten
Übersetzer Anja Hansen-Schmidt
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
12,19
bisher 14,99
Sie sparen : 18  %
12,19
bisher 14,99

Sie sparen : 18 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Laufen ist nicht gleich Laufen

Mara Kösters, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Es gibt einen Unterschied zwischen dem Laufen im Wettkampf und dem Davonlaufen vor Problemen oder Menschen. Zu Beginn der Geschichte kennt Ghost - aus dessen Sicht erzählt wird - nur die zweite Variante. Vor seinem Vater musst er früher sehr schnell weglaufen, jetzt sitzt dieser im Gefängnis. Auch in der Schule hat er Probleme mit seinen Mitschülern. Doch durch Zufall wird er Teil einer Laufgruppe. Dort findet er Freunde und seine Zukunft wird heller. Wird er auch noch das große Rennen gewinnen können? Absolut lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Lauftraining
von Nicole aus Nürnberg am 10.02.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Meine Meinung zum Jugendbuch: Ghost Jede Menge Leben Inhalt in meinen Worten: Ghost – Castle Cranshaw – fällt auf. In der Schule ist er eher an der Seite, denn Geld hat seine Mutter nicht, weswegen er schon einmal auffällt. Seine Mutter und er mussten vor dem Vater fliehen, denn dieser tat etwas, was ihn in das Gefän... Meine Meinung zum Jugendbuch: Ghost Jede Menge Leben Inhalt in meinen Worten: Ghost – Castle Cranshaw – fällt auf. In der Schule ist er eher an der Seite, denn Geld hat seine Mutter nicht, weswegen er schon einmal auffällt. Seine Mutter und er mussten vor dem Vater fliehen, denn dieser tat etwas, was ihn in das Gefängnis brachte, weswegen er und seine Mutter umziehen mussten, um ein neues nicht unbedingt besseres Leben anzufangen, zumindest ohne Vater. Als er eines Tages auf der Aschenbahn gesehen wird, rennt er einfach darauf los, wollte beweisen das er ohne Training mithalten kann, doch was daraus folgte, ahnte er nicht. Denn es beginnt der Lauf seines Lebens. Wie ich das Gelesene empfinde: Wenn ich keine Knieschädigung hätte, könnte mich dieses Buch wirklich herausfordern selbst Sport zu treiben und bewusst mich zu bewegen, denn dieses Buch lädt ein sich auf das unmögliche einzulassen, zu laufen und dabei zu erkennen, wer man wirklich ist, zumindest geht es Ghost so, der sonst immer negativ auffällt, nur nicht auf der Aschenbahn, denn er kommt an einen Trainer heran, der es gut mit ihm meint und ihm hilft in seinem Leben wieder Fuß zu fassen. Das Buch ist somit ein Abenteuer für sich. Leider ist es nicht ganz realistisch, doch manchmal möchte man der Realität einfach nur entfliehen, und das schafft dieses Buch. Denn mit Ghost durch den Alltag zu rennen ist schon etwas besonderes. Es ist eine Geschichte von einem Außenseiter, der dank der richtigen Menschen in seinem Leben ankommt und Stück für Stück begreifen darf, was in ihm steckt. Sport: Ein Buch mit einem Sport zu bestücken, der auch noch die Hauptrolle spielt, habe ich so noch nicht gelesen und fand es deswegen auch toll. Denn klar, rennen kennt man, zumindest vom Sportunterricht, sich aber richtig darauf einlassen und zu erkennen, was dieses Sport mit sich bringt, war mir bisher nicht so klar, genauso wie es Ghost anfangs nicht klar war, der eigentlich nur Basketball spielen wollte, und doch in einem Sport landete der ihm hilft. So lernt man die verschiedenen Laufübungen kennen und begreift, laufen ist nicht gleich laufen. Charaktere: Es geht um Ghost. Einen Jungen, der schon schlimmes erleben musste, das ihn schneller erwachsen werden lies als man es vermuten möchte. Doch es geht auch um einen Trainer, der weiß wie es ist von dem Armenviertel abzustammen, der auch mit seinem Vater nicht die besten Geschichten erlebte, und es geht um andere Kinder, die auch ihre Schicksale mit sich bringen, doch Ghost nimmt man einfach mehr wahr, denn man erlebt die Geschichte, die Hoffnungen und Schmerzen direkt durch ihn wahr. Er der gerne Ärger macht (wobei gerne ist hier falsch gesagt) und doch nur eines möchte, vor sich und seiner Vergangenheit fliehen und zugleich einfach gesehen werden. Das bringt das Buch gut auf den Punkt, auch was er tut um endlich dazuzugehören. Nicht leicht doch der Trainer sieht, was in ihm steckt, glaubt an ihn und unterstützt ihn, wenn auch hin und wieder mit seltsamen Anwandlungen. Spannung: Das Buch ist spannend, denn ich wollte einfach wissen wohin der Trainer mit seinen Schülern möchte, doch hin und wieder flaute die Spannung etwas ab und mir fehlte etwas der Kitzel, doch am Ende schaffte es das Buch, irgendwie abgeschlossen und doch noch offen, ich hoffe ich darf dann im nächsten Buch entdecken wie es weitergeht, auch wenn es da um Patina geht. Erzählstil: Die Perspektive ist aus der ICH-Perspektive erzählt und lädt ein, die Geschichte durch Ghost Augen zu entdecken, mit ihm mitzufühlen und gleichzeitig mit ihm mitzugehen, mitzufiebern und mitzulaufen. Gut finde ich, das im Erzählstil klar wird, das Laufen mehr ist als nur einmal kurz Anlauf zu nehmen, es geht um mehr. Die Sprache ist einfach gestaltet. Empfehlung: Jungs würde ich sofort dieses Buch in die Hand drücken, auch Mädchen sind Sportbegeistert, ich selbst war es nicht, deswegen würde ich es eher Jungs geben. Die Geschichte ist keine Liebesgeschichte, sondern eine Geschichte aus dem Leben gegriffen, die manchmal nicht ganz so realistisch ist, denn kein Trainer würde seinem Schüler für mehr als 200 Euro Schuhe in die Hand drücken, ohne dafür etwas zu verlangen. Wobei wer würde nicht gerne einem solchen Mann mit soviel Herzensliebe begegnen wollen. Bewertung: Die Spannung lies manchmal los, und ich finde wie gesagt manches nicht ganz so realistisch, weswegen ich hier leider einen Punktabzug gebe, doch weil ich die Geschichte an sich klasse finde, und es auch ein bisschen einlädt selbst Sport zu machen, möchte ich gerne vier Sterne geben, es wären fast fünf geworden.

Über die Vorteile, zu einem Team zu gehören
von einer Kundin/einem Kunden am 04.09.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ghost, der eigentlich Castle heißt und sich diesen Spitznamen selbst verpasst hat, lebt mit seiner Mutter in einem ärmlichen Viertel. Sein Vater hat vor Jahren im Suff versucht, die beiden zu erschießen und das traumatische Erlebnis hat tiefe Wunden bei Ghost hinterlassen. Da seine Mutter nicht viel verdient, trägt er oft gebra... Ghost, der eigentlich Castle heißt und sich diesen Spitznamen selbst verpasst hat, lebt mit seiner Mutter in einem ärmlichen Viertel. Sein Vater hat vor Jahren im Suff versucht, die beiden zu erschießen und das traumatische Erlebnis hat tiefe Wunden bei Ghost hinterlassen. Da seine Mutter nicht viel verdient, trägt er oft gebrauchte und unpassende Kleidung und die anderen Schulkinder ziehen ihn auf. Da er sich nichts gefallen lässt, musste er schon öfter beim Direktor vorsprechen. Er ist kein richtiger Außenseiter, aber auch seine Freunde lässt er nicht näher an sich heran. Eines Tages rutscht er zufällig in das Laufteam eines charismatischen Trainers und sein Leben nimmt eine überraschende Wendung. Mir hat an diesem Buch besonders der Schreibstil gefallen. Es wird aus der Perspektive von Ghost selbst erzählt, der die meisten Dinge recht locker und witzig, gleichzeitig aber auch herzzerreißend schildert. Zudem kann man aus einigen Sätzen wunderbare doppelte Bedeutungen herauslesen. Die Figuren sind wunderbar beschrieben und gerade Ghosts Teamkollegen erhalten alle eine eigene Geschichte, weshalb dieser Band auch den Auftrakt zu einer Reihe bildet. Einen Punkt ziehe ich ab, da man einigen Figuren in der beschriebenen Art schon häufig begegnet ist und die Geschichte sehr gradlinig verläuft. Insgesamt handelt es aber um ein toll geschriebenes und empfehlenswertes Jugendbuch.