Meine Filiale

Lost Connections

Why You're Depressed and How to Find Hope

Johann Hari

(1)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
8,39
bisher 9,99
Sie sparen : 16  %
8,39
bisher 9,99

Sie sparen:  16 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 8,39 €

Accordion öffnen

eBook

ab 8,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

THE INTERNATIONAL BESTSELLER
'A book that could actually make us happy' SIMON AMSTELL 'This amazing book will change your life' ELTON JOHN
'One of the most important texts of recent years' BRITISH JOURNAL OF GENERAL PRACTICE
'Brilliant, stimulating, radical' MATT HAIG
'The more people read this book, the better off the world will be' NAOMI KLEIN
'Wonderful' HILLARY CLINTON
'Eye-opening' GUARDIAN
'Brilliant for anyone wanting a better understanding of mental health' ZOE BALL
'A game-changer' DAVINA MCCALL
'Extraordinary' DR MAX PEMBERTON
'Beautiful' RUSSELL BRAND Depression and anxiety are now at epidemic levels. Why? Across the world, scientists have uncovered evidence for nine different causes. Some are in our biology, but most are in the way we are living today.
Lost Connections offers a radical new way of thinking about this crisis. It shows that once we understand the real causes, we can begin to turn to pioneering new solutions - ones that offer real hope.

If you have ever been down, or felt lost, this amazing book will change your life. Do yourself a favour - read it now Elton John

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 10.01.2019
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4088-7872-9
Verlag Bloomsbury Academic
Maße (L/B/H) 19,8/12,8/3 cm
Gewicht 285 g
Verkaufsrang 1712

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr gutes Buch über (etwas andere) Ursachen von Depressionen
von einer Kundin/einem Kunden am 27.01.2020

Johann Hari stellt sich in diesem sehr interessant geschriebenen Buch gegen die Erklärung die den meisten Depressionspatienten gegeben wird: Das ihre Krankheit eine Ursache von chemischem Ungleichgewicht im Gehirn sowie Serotoninmangel ist und daher mit Medikamenten behandelt werden muss. Während dies für einen kleinen Teil der... Johann Hari stellt sich in diesem sehr interessant geschriebenen Buch gegen die Erklärung die den meisten Depressionspatienten gegeben wird: Das ihre Krankheit eine Ursache von chemischem Ungleichgewicht im Gehirn sowie Serotoninmangel ist und daher mit Medikamenten behandelt werden muss. Während dies für einen kleinen Teil der Erkrankten sicherlich zutrifft, vertritt Hari die Meinung dass für den Großteil der Patienten die Ursachen in verlorenen Verbindungen, z.B. zu anderen Menschen, der Natur oder erfüllenden persönlichen Werten, liegen. Er unterstütz seine Thesen mit Experteninterviews und Ergebnissen wissenschaftlicher Studien. Sehr interessant und unbedingt lesenswert für jeden der selbst an Depression leidet oder jemanden in seinem Umfeld hat der erkrankt ist. Auch für alle "Gesunden" zu empfehlen, die ihr Leben verändern wollen bevor es zu psychischen Erkrankungen kommt!

  • Artikelbild-0