All you need is less

Eine Kultur des Genug aus ökonomischer und buddhistischer Sicht

Manfred Folkers, Niko Paech

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

20,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Achtsamkeit und Nachhaltigkeit sind zu Modebegriffen geworden. Sie sind aber ebenso zentrale Pfeiler der aktuellen Suffizienz-Bewegung und der jahrtausendealten Lehre des Buddha.

Mit Niko Paech und Manfred Folkers loten zwei Experten aus, welche Potenziale die beiden Denkrichtungen mitbringen, um unseren zerstörerischen Wachstumspfad zu verlassen. Über eine provokante Abrechnung mit den Wachstumstreibern kapitalistischen Wirtschaftens und das Besinnen auf die Tugenden eines konsumbefreiten Lebens entwickeln sie eine »Kultur des Genug«. Denn nur mit einer »zufriedenen Genügsamkeit« werden sich die großen Krisen unserer Zeit lösen lassen.

»Als der Wachstumskritiker Niko Paech und der Buddhist Manfred Folkers zusammen das Buch (...) verfassten, konnten sie noch nicht wissen, wie aktuell es angesichts der (...) Corona-Krise werden würde. (...) Durch ein Virus bekommen wir einen Vorgeschmack von dem, was geschehen würde, wenn in der Zukunft der Kollaps des Planeten durch gesetzliche Maßnahmen verhindert werden müsste.«
Kultura-Extra

»Das lesenswerte Buch (...) ist ein wichtiger Beitrag zu den Diskussionen um die Verknappung der Ressourcen, den Klimawandel, die Zerstörung unseres Planeten und die Bekämpfung der Armut. Ein Buch, das auch Mut macht! Es zeigt deutlich auf, dass wir nicht ohnmächtig sind und selber aktiv werden können.«
umweltnetz-schweiz-ch

»Ein Buch voller notwendiger Denkanstöße.«
Münchner Feuilleton

»(...) mit Herzblut geschrieben, das ist auf jeder Seite spürbar.«
Buddhismus aktuell

»Dieses Plädoyer für eine „Kultur des Genug“ [...] lohnt mehr als einen kurzen Blick. Und: Es kann eine Denk-Lawine in Gang setzen. Hin zu mehr „zufriedener Genügsamkeit“ statt Wachstumshunger.«
Der Sonntag

»Eine Anregung zum Selbstdenken und zum Mitmachen, sich aus den menschengemachten Dilemmata von Selbstsucht, (…) Nationalismus und Populismus zu befreien.«
Jos Schnurer, socialnet.de

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 17.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96238-058-8
Verlag Oekom verlag
Maße (L/B/H) 20,5/13,2/2 cm
Gewicht 372 g
Verkaufsrang 23368

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Außergewöhnliches, differenziertes Buch, welches zum Nachdenken anregt
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 22.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Manfred Folkers und Niko Paech haben mit diesem Buch ein außergewöhnliches und zum Nachdenken anregendes Buch verfasst. Bei diesem Buch hat mich das Thema gleich angesprochen, weil vermutlich sehr viele von uns viel zu viel haben möchten und dabei vergessen, dass es gar nicht glücklich macht. Der Schreibstil ist sehr ange... Manfred Folkers und Niko Paech haben mit diesem Buch ein außergewöhnliches und zum Nachdenken anregendes Buch verfasst. Bei diesem Buch hat mich das Thema gleich angesprochen, weil vermutlich sehr viele von uns viel zu viel haben möchten und dabei vergessen, dass es gar nicht glücklich macht. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen und ich habe den Autoren bereits auf den ersten Seiten angemerkt, wie wichtig ihnen das Thema ist, weil sie das Thema sehr überzeugend präsentieren. Dabei sind die Ansichten stets differenziert und ohne bestimmte Verhalten zu beurteilen, was ich super finde. Gerade dadurch hat es mich zum Nachdenken angeregt und mir ist durch das Lesen diesen informativen Buches eines klarer geworden. Mich hat das Buch überzeugt, weil es deutlich vielschichtiger ist als ich es erwartet hatte und daher erhält es 5 von 5 Sternen.


  • Artikelbild-0