Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Sechs Wochen im Herbst

Roman

(3)
Als Jan ins Dorf zurückkehrt, gerät Kattas Welt ins Wanken. Erstens ist sie selbst gerade frisch getrennt, zweitens bringt ihr Ex seine neue Gattin mit - und diese Maria sucht ausgerechnet Kattas Nähe. Wie die beiden Frauen schließlich gemeinsam die Zügel in die Hand nehmen und der ungeheuerlichen Wahrheit rund um einen Futterskandal auf die Spur kommen, erzählt diese abgründige, von Hufschlag und Heuduft durchwehte Geschichte über die Menschen eines Pferdedorfes und ihre mysteriösen Geheimnisse.
Portrait
Elpers, Bettina
BETTINA ELPERS wurde 1969 in Frankfurt am Main geboren und lebt im Hintertaunus. Von Haus aus Mittelalter-Historikerin, arbeitete sie als Sprachtrainerin, Dozentin, Lehrerin und in der Personalberatung. Die Begeisterung für Pferde begleitet sie schon lange. Sie reitet seit ihrem zwölften Lebensjahr und hält seit zwanzig Jahren ein eigenes Pony. »Sechs Wochen im Herbst« ist ihr erster Roman.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 10.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89741-419-8
Verlag Helmer Ulrike
Maße (L/B/H) 20,8/12,8/3,5 cm
Gewicht 405 g
Buch (Paperback)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Spannend, fesselnd, dramatisch und eine Selbsterkenntnis der Charaktere die mir gut gefallen hat.
von einer Kundin/einem Kunden am 11.11.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhaltsangabe ?Sechs Wochen im Herbst?: Als Jan ins Dorf zurückzieht, gerät die Welt von Pferdefreundin Katta ins Wanken. Erstens ist sie gerade frisch getrennt, zweitens bringt ihr Exmann seine neue Gattin mit ? und diese Maria sucht ausgerechnet Kattas Nähe! Wie die beiden Frauen schließlich gemeinsam die Zügel in die... Inhaltsangabe ?Sechs Wochen im Herbst?: Als Jan ins Dorf zurückzieht, gerät die Welt von Pferdefreundin Katta ins Wanken. Erstens ist sie gerade frisch getrennt, zweitens bringt ihr Exmann seine neue Gattin mit ? und diese Maria sucht ausgerechnet Kattas Nähe! Wie die beiden Frauen schließlich gemeinsam die Zügel in die Hand nehmen, um einen schlimmen Verdacht aufzuklären, erzählt diese abgründige, von Hufschlag und Heuduft begleitete Geschichte über Menschen und ihre mysteriösen Geheimnisse. Meine Meinung: Das Cover des Buches mit dem schönen Pferd passt meiner Meinung nach sehr gut zu dem Buch. Die Autorin hat mit diesem Buch sehr viele Fragen während des Lesens bei mir aufkommen lassen. Was ich jedoch nicht schlecht fand. Ich mag Bücher die etwas Spannung mit sich bringen und sich nicht alles sofort erahnen lässt, wie die Geschichte wohl weitergehen bzw. ausgehen könnte. Katta und Maria haben mir am besten in der Geschichte gefallen. Katta ist eine Persönlichkeit die man nicht oft kennenlernt. Sie weiß was sie möchte und geht ihren eigenen Weg. Maria ist ein Charakter den ich gleich ins Herz schließen konnte. Auf ihre ganz eigene Art versucht sie Kontakt zu Katta herzustellen und dies machte mich auch sehr neugierig. Die Geschichte wird mit klaren Worten beschrieben und die meisten meiner Fragen wurden aufgeklärt. Da mir am Ende des Buches noch ein paar Kleinigkeiten unklar waren, konnte ich das Buch leider nur mit 4 von 5 möglichen Sternen bewerten. Ansonsten hat mich das Buch gut unterhalten und ich bin förmlich durch die sechs Wochen im Buch geflogen. Der Titel des Buches wurde gut in die Geschichte miteinbezogen. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, was das ganze etwas spannender macht. Fazit: Ein Buch, dass mich teilweise überrascht hat und die Gefühle der Charaktere gut beschrieben werden. Wer Pferde, eine gute Portion Humor und Spannung mag, für den kann ich dieses Buch gerne weiterempfehlen.

Veränderungen
von Kikki/Leseratte77 aus dem Thüringer Wald am 14.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Im Debütroman ?Sechs Wochen im Herbst? von Bettina Elpers geht es um menschliche Aspekte, die durch genaues Hinsehen, miteinander sprechen und Anteil an den Mitmenschen nehmen, handelt. Wie wichtig Freundschaften sind, auch wenn man genau hinsehen muss sowie Tierliebe mit Hingabe, wird in diesem Buch thematisiert. Katta hat sich... Im Debütroman ?Sechs Wochen im Herbst? von Bettina Elpers geht es um menschliche Aspekte, die durch genaues Hinsehen, miteinander sprechen und Anteil an den Mitmenschen nehmen, handelt. Wie wichtig Freundschaften sind, auch wenn man genau hinsehen muss sowie Tierliebe mit Hingabe, wird in diesem Buch thematisiert. Katta hat sich von ihrem Liebhaber getrennt und versucht ihr Leben wieder in normale Bahnen zu lenken. Ihre Pferde geben ihr ein positives Lebensgefühl, das sie wieder aufbaut. Maria, die neue Frau von Kattas Ex-Mann versucht auf schüchterne Art und Weise an Katta heran zu kommen, um Informationen über Jan, ihren Mann, zu bekommen. Leider kommt es beim Austausch der Infos zu großen Unterschieden in der Sichtweise von Jans Charakter, wobei sich das Negative bewahrheitet. Maria und Katta finden ihre Verbindung in den Pferden, denn beide haben einen guten Draht zu den großen Vierbeinern. Da Maria bald ein Baby erwartet, gehen die Tiere besonders liebevoll mit ihr um. Katta ist bei der Geburt dabei und das verbindet beide weiter, auch wenn Jan nicht mehr sein Kind aufwachsen sehen kann. Nach dem Kennenlernen aller Charaktere, baut sich eine wunderbare Geschichte auf, die im ersten Moment etwas kühl rüber kommt, aber durch die Entwicklung des Geschehens merkt man, das fast in jeder Person ein weicher, liebevoller Kern steckt. Empfehlenswertes Buch.

Wie gut kennen wir die Menschen in unserem persönlichen Umfeld?
von Sabine Bender am 13.10.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Pferdefreundin Katta hat sich gerade von ihrem aktuellen Freund, dem ortsansässigen Tierarzt Rolf, getrennt, als ihr Exmann mit seiner neuen, jungen und schwangeren Frau zurück ins Dorf zieht. Als wäre das nicht schon schwer genug, sucht eben diese Maria den Kontakt zu Katta. Zeitgleich wird Katta von einem... Die Pferdefreundin Katta hat sich gerade von ihrem aktuellen Freund, dem ortsansässigen Tierarzt Rolf, getrennt, als ihr Exmann mit seiner neuen, jungen und schwangeren Frau zurück ins Dorf zieht. Als wäre das nicht schon schwer genug, sucht eben diese Maria den Kontakt zu Katta. Zeitgleich wird Katta von einem Freund gebeten, in einem Futtermittelskandal Nachforschungen anzustellen. Und bei eben diesen Nachforschungen offenbaren sich Geheimnisse rund um die Dorfbewohner, die Freunde und Verwandten, die Katta so nie realisiert hat. Gemeinsam versuchen Katta und Maria einigen dieser Geheimnisse auf den Grund zu gehen und bringen sich dabei selbst in Gefahr. In ihrem Roman ist es Bettina Elpers gelungen nicht nur eine Geschichte rund um einen Futtermittelskandal im Pferdemilieu zu schreiben. Sie entwickelt hier vielmehr die Situation um ein kleines Dorf, in dem alle irgendwie ihre Geheimnisse und ihre kleinen oder großen Leichen im Keller haben. Man fühlt sich fast hinein versetzt in die Landschaft mit ihrer Herbststimmung, den Pferden und den Menschen. Der Schreibstil ist einfach aber nicht langweilig. Er passt zu einem Dorf, das man sich ruhig in einer Herbstlandschaft vorstellt. Auch die Personen werden realistisch dargestellt, ohne großes Pathos. Auch den kleinen versteckten Hinweis, dass man genauer hinschauen sollte, hat die Autorin, wie ich finde, sehr schön eingebaut. Mancher Leser wird sich fragen, wie gut er eigentlich seine Mitmenschen und Freunde kennt, und was er von ihnen weiß. In Bezug auf die Personen in der Handlung wird der Leser mitgenommen auf Kattas Erkenntnisreise, dass sie selbst die Freunde und Verwandten aus ihrem direkten Umfeld neu kennen lernt und auch unangenehme Dinge erfährt. Eine Geschichte, wie sie so eben durchaus in jedem Dorf passieren könnte, eingebaut in die Pferdewelt mit all ihren Highlights und Skandalen. Eine gelungene Mischung aus Personenstudien, Pferdeflüsterei und Spannung. Auch wenn der eigentliche angekündigte Futtermittelskandal etwas zu kurz kommt, dennoch ein Buch, das ich nicht nur Pferdeliebhabern empfehlen kann.