Meine Filiale

Werke

Darmstädter Ausgabe

Alexander Humboldt

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
99,00
99,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 4,70 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 4,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

10,89 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der geniale Forschungsreisende Alexander von Humboldt (1769-1859) erlangte mit den Ergebnissen seiner Expeditionen Weltruhm. Die Materialfülle seiner Beobachtungen und Erkenntnisse führte zu einer ungeahnten Bereicherung des Wissens seiner Zeit. Neben naturwissenschaftlichen – geographischen, geologischen und biologischen – Untersuchungen erforschte Humboldt auch Herkunft, Sprache und Kultur der Völker, deren Gebiete er bereiste.
Anlässlich seines 250. Geburtstages 2019 erscheint die kommentierte Darmstädter Ausgabe als Neuausgabe, in neuem Format und edler Ausstattung, in einer hochwertigen Schmuck-Kassette. Die zehn Bände umfassen die wichtigsten Schriften aus Humboldts Werk. Die ausführlichen Einführungen und Kommentare erweitern das bisherige Bild Alexander von Humboldts wesentlich. Der Herausgeber Hanno Beck ist einer der renommiertesten Kenner der Geschichte des Reisens und geographischen Denkens, der Kartographie und der Wissenschaftstheorie.

Alexander von Humboldt (1769 – 1859), Geograph und Naturforscher, kann in seinen Fachgebieten als Begründer einer modernen empirischen Wissenschaft gelten. Seine zahllosen Reisen, seine wissenschaftlichen Kontakte in alle Welt und sein umfangreiches Werk machten ihn bereits zu Lebzeiten zu einer Berühmtheit, deren Wirkung bis heute anhält.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Hanno Beck
Seitenzahl 3897
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-534-27027-9
Verlag Wbg Edition
Maße (L/B/H) 35,5/24,3/17,2 cm
Gewicht 7272 g
Verkaufsrang 78219

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Naturphilosophische Betrachtungen
von einer Kundin/einem Kunden am 03.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Alexander von Humboldt schrieb sein Buch „Ansichten der Natur“ zwischen den Jahren 1799 und 1804, während seiner großen Forschungsreise durch Amerika. Die Reise führte ihn von Venezuela, zu den Flüssen Orinoco und Rio Negro, über die Anden nach Bogota und Quito, und schließlich nach Mexiko und in die USA. Gegliedert ist das Buch... Alexander von Humboldt schrieb sein Buch „Ansichten der Natur“ zwischen den Jahren 1799 und 1804, während seiner großen Forschungsreise durch Amerika. Die Reise führte ihn von Venezuela, zu den Flüssen Orinoco und Rio Negro, über die Anden nach Bogota und Quito, und schließlich nach Mexiko und in die USA. Gegliedert ist das Buch in kurze essayistische Betrachtungen, die er auch in Europa auf seinen Vortragsreisen vorstellte. Ich gebe zu, dass ich Humboldts Bücher gerne auf meine Reisen nach Lateinamerika mitnehme, um mich von beiden beeindrucken zu lassen, von Humboldts Literatur und den Landschaften Lateinamerikas. Aber dennoch muss betont werden, dass das Büchlein von Humboldt weit mehr ist, als eine kurzweilige Reiselektüre. Im Unterschied zu den geläufigen Publikationen im Sachbuchbereich popularisiert Humboldt keine wissenschaftlichen Erkenntnisse. Es geht nicht um Vereinfachungen oder um etwas verständlich zu machen. Es geht Humboldt um das Verstehen oder das Betrachten der Natur. Er kommt auch nicht mit dem sogenannten gesunden Menschenverstand daher, um seine Erlebnisse und Meinungen kund zu tun. Viel mehr dokumentiert er in seinen Arbeiten seine wissenschaftlichen Ergebnisse und Erfahrungen, die auch immer Zeugnisse seiner naturphilosophischen Betrachtungen sind: eben Ansichten der Natur, die es zu betrachten, zu erfassen und zu verstehen galt. So kann man Hanns Zischler ohne weiteres in seiner Besprechung recht geben, wenn er betonte, dass Alexander von Humboldt eine wissenschaftliche Prosa schrieb, die nicht mehr existiert.


  • Artikelbild-0