Warenkorb

Moonshots

Der Aufbruch zum Mond – die ultimative Fotochronik der NASA

Im Dezember 1968 zieht ein Bild um die Welt, auf dem die Erde einsam in der dunklen Weite des Alls schwebt. Das von der Apollo 8-Mannschaft aufgenommene Foto bewirkt einen sozialen Schock, der auch bis zur Mondlandung am 20. Juli 1969 nie ganz abklingt.

Moonshots ist die ultimative Fotochronik des NASA-Weltraumprogramms mit mehr als 200 Bildern aus dieser ereignisreichen Ära, aufgenommen mit den großformatigen Hasselblad Kameras.

Rezension
»Ein echtes Schmankerl für Raumfahrtfreunde.« DLR Magazin
Portrait
Piers Bizony ist Wissenschaftsjournalist, Weltraumhistoriker und Autor und schreibt unter anderem für »The Independent«, »BBC Focus« und »Wired«. Seine Hauptthemen sind das Weltall, Spezialeffekte und alles, was mit Technologie zu tun hat. Sein Buch »The Rivers of Mars« war für den Eugene M. Emme Literaturpreis in die engere Wahl gekommen, »2001: Filming the Future« gilt als Referenzwerk zu Kubricks »2001: Odyssee im Weltraum«.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 12.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86690-685-3
Verlag National Geographic Deutschland
Maße (L/B/H) 31,5/31,1/2,7 cm
Gewicht 2087 g
Abbildungen über mit 200 Fotos
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Michael Boulanger
Verkaufsrang 87674
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
49,99
49,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein faszinierender Bildband zum Jubiläum der Mondlandung aufgenommen mit einer Hasselbladkamera. Da geht nicht drüber. Tolle Bilder ein absolutes Muss.

Martin Roggatz, Thalia-Buchhandlung Bonn (Universitätsbuchhandlung Bouvier)

Die Menschheit macht sich auf jenseits unseres Trabanten in den Weltraum vorzudringen. Umso wichtiger ist da eine Rückschau auf mehr als 50 Jahre Raumfahrtgeschichte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Gewaltige Bilder der Mondmissionen
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 18.08.2019

Diese gewaltige Bildersammlung ist eine Zeitchronik, die weiterhin viel Faszination auslöst. Die kurzen Bildlegenden geben klare und informative Auskünfte über die jeweiligen Umsände. Absolut empfehlenswert!

Fantastisch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Stallikon am 22.07.2019

Das ist ein fantastisches Buch, hervorragende Fotos und hoch interessant!

Faszinierende Einblicke
von Sikal am 10.01.2019

Schlägt man dieses Buch auf, so wird man gleich zu Beginn auf die volle Härte des Astronautendaseins eingestimmt – der Arbeitsplatz von dem wohl jeder Junge einmal geträumt hat, ist doppelseitig auf der Innenseite des Umschlages ersichtlich, das Cockpit einer Saturn- Rakete. In fünf Kapiteln geht es dann so weiter – Bilde... Schlägt man dieses Buch auf, so wird man gleich zu Beginn auf die volle Härte des Astronautendaseins eingestimmt – der Arbeitsplatz von dem wohl jeder Junge einmal geträumt hat, ist doppelseitig auf der Innenseite des Umschlages ersichtlich, das Cockpit einer Saturn- Rakete. In fünf Kapiteln geht es dann so weiter – Bilder von unglaublicher Aussagekraft begleiten jeden Abschnitt des Buches und machen es zu einem Fotoband der Superlative. Nicht zuletzt auch für jeden Fotografen, da kaum je ein Fotograf selbst die Gelegenheit bekommen wird, solche Bilder selbst zu schießen. Der Band ist voll von Fotografien, die für sich selbst sprechen. Jedes der Bilder erzählt eine Geschichte. Jedes der Bilder zeigt den Mut der Astronauten oder die Herausforderungen der gesamten Mannschaft – sei es am Boden oder in der Luft, sei es bei den Vorbereitungen oder am Mond selbst. Die Worte des damaligen amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy, noch im laufenden Jahrzehnt bemannt den Mond zu erreichen, sind heute jedem bekannt. Was durch diese Aussage bewirkt wurde und mit welchen Mitteln und unglaublichen Anstrengungen der weite Weg dahin bewerkstelligt wurde, beschreiben die ersten beiden Kapiteln dieses Buches. Und dann war es so weit: Das erste Bild unserer Erde aus dem Weltraum, ließ die Menschheit den Atem anhalten. Die NASA selbst hatte jedoch keine Zeit den Atem anzuhalten – der Wettlauf ging weiter und bis zur Landung am Mond, der im nächsten Kapitel Thema ist, war es noch ein weiter Weg. Wie uns die Geschichte lehrt, ist so ziemlich alles möglich, wonach der Mensch strebt – somit stand auch der Mondlandung nichts im Weg, was man nicht beseitigen hätte können. Die Landung mit der Landefähre und spätere Erkundungsfahrten mit dem eigens dafür entwickelten Fahrzeug begeisterten schon damals die Menschen, die sich vor den Fernsehern zusammenfanden, um mit den Pionieren mit zu fiebern. Dieser Pioniergeist findet sich in jedem einzelnen der Fotos wieder. Leider haben wir heute vergessen wie zerbrechlich und verwundbar damals die Erde auf ihre Bewohner wirkte. Bilder der NASA sind heute zuhauf im Internet zu bewundern und wenngleich die Bilder nichts an Faszination verloren haben, so geht die Zerbrechlichkeit unseres Planeten letztendlich in dieser Flut an Bildern unter. Vielleicht schafft es ja dieses Buch, den einen oder anderen daran zu erinnern, wie klein wir wirklich sind und in welchem Maße wir von der Erde abhängen. Denn noch ist dieser Planet der einzige, der uns zur Verfügung steht…