Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Bitte nicht öffnen 3: Durstig!

Bitte nicht öffnen 3

(6)
"Bitte nicht öffnen!" steht auf dem geheimnisvollen Päckchen, das Nemo bekommt. Also macht Nemo es auf ... BITTE NICHT ÖFFNEN, BAND 3: „Für ein neues Monster hab ich echt keine Zeit!“ Als Nemo das dritte Päckchen bekommt, bringt er es ungeöffnet zurück zur Post. Erledigt, denkt Nemo. Gut gemacht, denken seine Freunde. Falsch gedacht. Denn: 1. Es wird plötzlich stockdunkel in der Stadt. Mitten am Tag. 2. Jemand anders muss die Kiste aufgemacht haben! 3. Und das Wesen, das darin war, stöckelt nun frei umher! Nemo, Fred und Oda wissen nicht, was für ein Wesen. Sie wissen nur, was auf der Kiste stand: „Bitte nicht öffnen – durstig …“ Nach dem Kinderbuch-Bestseller-Erfolg von Band 1 und 2 nun endlich da: ein neues lustiges und turbulentes Abenteuer rund um Schule, Freundschaft und ein verlorenes Wesen, das nach Hause will! *** Voller überraschender Wendungen, Sprachwitz und mit vielen Bildern vom unverwechselbaren Fréderic Bertrand. *** Das perfekte Buch für Jungs und Mädchen – und ihre Eltern! ***
Portrait
Charlotte Habersack begann schon früh, auf der Schreibmaschine ihrer Mutter ihre ersten eigenen Geschichten zu tippen. Heute schreibt sie vor allem Drehbücher und Romane für Kinder oder düst mit ihrem Motorrad durch ferne Länder. Zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern lebt sie in München.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 8 - 11
Erscheinungsdatum 31.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-65213-3
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 20,8/14,6/3 cm
Gewicht 465 g
Abbildungen mit schwarzweissen -Bildern
Illustrator Fréderic Bertrand
Verkaufsrang 400
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Bitte nicht öffnen

  • Band 1

    45189769
    Bissig! / Bitte nicht öffnen Bd. 1
    von Charlotte Habersack
    (54)
    Buch
    9,99
  • Band 2

    62427532
    Schleimig! / Bitte nicht öffnen Bd. 2
    von Charlotte Habersack
    (12)
    Buch
    9,99
  • Band 3

    116765463
    Bitte nicht öffnen 3: Durstig!
    von Charlotte Habersack
    (6)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

„Es wird dunkel in Boring...“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Nemo erhält ein drittes Päckchen und da er mittlerweile gelernt hat, was da für Katastrophen auf ihn zukommen, bringt er es ungeöffnet wieder zur Post. Doch plötzlich wird es dunkel in Boring, obwohl es mitten am Tag ist. Das kann nur eines bedeuten: Irgendjemand hat das Paket geöffnet! Nun rennt ein Spielzeug frei herum und Nemo, Fred und Oda müssen erst einmal herausbekommen, nach was sie überhaupt suchen müssen, um der Dunkelheit ein Ende zu bereiten. Der einzige Hinweis, dem sie folgen können, war die Aufschrift auf dem Paket: "Bitte nicht öffnen - Durstig!" Ein neues Abenteuer beginnt...

Nun ist es also da, das dritte Abenteuer für Nemo, Fred und Oda und dieses Mal startet es ganz anders als die beiden Vorgänger. Es geht erst einmal darum, herauszufinden, was überhaupt in dem Paket war und erst dann kann man sich der Herausforderung widmen, den ehemaligen Besitzer des Spielzeugs ausfindig zu machen.
Wie auch schon in den beiden Vorgängern geht es ziemlich spannend (aber nicht zu spannend) und auch immer noch sehr witzig zur Sache, wie zuvor auch wieder herrlich illustriert von Fréderic Bertrand. Nemo entdeckt immer mehr, dass es etwas anderes als Freundschaft ist, was er für Oda empfindet und man kommt in diesem Teil auch dem Versender der Pakete ein kleines Stück näher. Es geht natürlich wie immer um Freundschaft und natürlich auch wieder um ein verloren gegangenes Wesen, das nach Hause möchte, umgesetzt in einer spannenden Geschichte und mit einem herrlichen Wortwitz versehen. Ich verrate nicht zu viel, denn wer die Einleitung gelesen hat, weiß bereits, um welches Wesen es sich handelt und die junge Vampirdame war mit ihrer "leicht" zickigen Art mal eine willkommene und auch amüsante Abwechslung.
Die drei sympathischen Protagonisten sind einem als Leser mittlerweile sowieso sehr ans Herz gewachsen und ich kann dieses Buch wie immer allen Jungs und Mädchen ab 8 Jahren sehr empfehlen und natürlich auch den Eltern, denn hier hat man auch beim Vorlesen sehr viel Spaß! Man muss die Teile nicht zwingend in der vorgeschriebenen Reihenfolge lesen, um die Handlung nachvollziehen zu können. Ich würde trotzdem dazu raten, denn allein wegen der Entwicklung zwischen Nemo, Fred und Oda macht eine chronologische Vorgehensweise durchaus Sinn. Wer also noch nicht mittendrin steckt, darf sehr gerne zu Band 1 (Bitte nicht öffnen - Bissig!) greifen, wer die Reihe schon kennt, muss zum Kauf gar nicht mehr überredet werden, denn Qualitativ ist hier alles wunderbar auf gleichem Level geblieben. Weiter so!
Nemo erhält ein drittes Päckchen und da er mittlerweile gelernt hat, was da für Katastrophen auf ihn zukommen, bringt er es ungeöffnet wieder zur Post. Doch plötzlich wird es dunkel in Boring, obwohl es mitten am Tag ist. Das kann nur eines bedeuten: Irgendjemand hat das Paket geöffnet! Nun rennt ein Spielzeug frei herum und Nemo, Fred und Oda müssen erst einmal herausbekommen, nach was sie überhaupt suchen müssen, um der Dunkelheit ein Ende zu bereiten. Der einzige Hinweis, dem sie folgen können, war die Aufschrift auf dem Paket: "Bitte nicht öffnen - Durstig!" Ein neues Abenteuer beginnt...

Nun ist es also da, das dritte Abenteuer für Nemo, Fred und Oda und dieses Mal startet es ganz anders als die beiden Vorgänger. Es geht erst einmal darum, herauszufinden, was überhaupt in dem Paket war und erst dann kann man sich der Herausforderung widmen, den ehemaligen Besitzer des Spielzeugs ausfindig zu machen.
Wie auch schon in den beiden Vorgängern geht es ziemlich spannend (aber nicht zu spannend) und auch immer noch sehr witzig zur Sache, wie zuvor auch wieder herrlich illustriert von Fréderic Bertrand. Nemo entdeckt immer mehr, dass es etwas anderes als Freundschaft ist, was er für Oda empfindet und man kommt in diesem Teil auch dem Versender der Pakete ein kleines Stück näher. Es geht natürlich wie immer um Freundschaft und natürlich auch wieder um ein verloren gegangenes Wesen, das nach Hause möchte, umgesetzt in einer spannenden Geschichte und mit einem herrlichen Wortwitz versehen. Ich verrate nicht zu viel, denn wer die Einleitung gelesen hat, weiß bereits, um welches Wesen es sich handelt und die junge Vampirdame war mit ihrer "leicht" zickigen Art mal eine willkommene und auch amüsante Abwechslung.
Die drei sympathischen Protagonisten sind einem als Leser mittlerweile sowieso sehr ans Herz gewachsen und ich kann dieses Buch wie immer allen Jungs und Mädchen ab 8 Jahren sehr empfehlen und natürlich auch den Eltern, denn hier hat man auch beim Vorlesen sehr viel Spaß! Man muss die Teile nicht zwingend in der vorgeschriebenen Reihenfolge lesen, um die Handlung nachvollziehen zu können. Ich würde trotzdem dazu raten, denn allein wegen der Entwicklung zwischen Nemo, Fred und Oda macht eine chronologische Vorgehensweise durchaus Sinn. Wer also noch nicht mittendrin steckt, darf sehr gerne zu Band 1 (Bitte nicht öffnen - Bissig!) greifen, wer die Reihe schon kennt, muss zum Kauf gar nicht mehr überredet werden, denn Qualitativ ist hier alles wunderbar auf gleichem Level geblieben. Weiter so!

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

Welches "Monster" sorgt dieses Mal für Wirbel in Boring? Können Nemo und seine Freunde das durstige Wesen finden und dafür sorgen, dass es wieder hell in der Stadt wird? Cool!! Welches "Monster" sorgt dieses Mal für Wirbel in Boring? Können Nemo und seine Freunde das durstige Wesen finden und dafür sorgen, dass es wieder hell in der Stadt wird? Cool!!

Sebastian Schuy, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Nemo hat aus den vergangenen Abenteuern gelernt und macht das gelieferte Paket NICHT auf. Leider nimmt das Unheil trotzdem seinen Lauf... Witzige und spannende Unterhaltung ab 8. Nemo hat aus den vergangenen Abenteuern gelernt und macht das gelieferte Paket NICHT auf. Leider nimmt das Unheil trotzdem seinen Lauf... Witzige und spannende Unterhaltung ab 8.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

..
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 23.06.2018

Bitte nicht öffnen - Durstig ist der dritte Band der Reihe von Charlotte Habersack, mit Zeichnungen von Fréderic Bertrand. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen. Ich selbst habe Band 1 noch nicht gelesen, dafür aber Band 2. Das Cover ist wirklich wieder toll und auch die Zeichnungen im Buch.... Bitte nicht öffnen - Durstig ist der dritte Band der Reihe von Charlotte Habersack, mit Zeichnungen von Fréderic Bertrand. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen. Ich selbst habe Band 1 noch nicht gelesen, dafür aber Band 2. Das Cover ist wirklich wieder toll und auch die Zeichnungen im Buch. Diese sind wieder sehr liebevoll gezeichnet und schauen klasse aus, ich habe mich jedes Mal wieder gefreut, wenn eine kam. Durch das Cover und den Titel lässt sich schon erahnen, um welches Spielzeug es dieses Mal handelt, nämlich um eine Vampir Puppe. Zunächst einmal, ich habe das Buch als Erwachsene gelesen ohne Kind dabei, da ich gerne auch mal Kinderbücher lese. Und mir hat die Geschichte gut gefallen, der Aufbau ist wieder gleich. Es gibt ein mysteriöses Paket, welches ein Spielzeug beinhaltet, das einem Kind geklaut wurde. Das Paket wird geöffnet, das Spielzeug wird lebendig und das Wetter in Boring verändert sich, die drei Freunde müssen nun das Spielzeug finden und den Besitzer, damit alles wieder normal wird. Dabei ist hier für die drei Freunde nicht von Anfang an klar, um welches Spielzeug es sich handelt, im Gegensatz zu den Vorgängern, so kam es zu eine nicht sehr produktive Unterhaltung mit einem Wildschwein^^ Wir als Leser wussten aber schon, dass eine lebendige gewordene Vampir Puppe gesucht wird. Das Buch ist ab 8 Jahre, eine Empfehlung, die ich so unterschreiben kann. Ich habe das Buch trotz ein paar Jährchen mehr sehr unterhaltsam gefunden. Wieso es nicht wie sein Vorgänger die volle Punktzahl bekommt, liegt daran, dass ich die Vampirdame, die sehr auf ihr Aussehen bedacht ist, nicht so süß fand wie Schleimi. Mir fehlte dieser "Ach wie knuffig" Faktor. Und auch, am Vorgänger gemessen etwas die Spannung. Hierbei ziehe ich den Vergleich zu anderen Kinderbüchern, die ich schon gelesen habe im gleichen Altersbereich. Was dieses knuffige angeht, da freue ich mich auf den nächsten Band, dort wird es um einen Drachen gehen. Noch zu erwähnen, der Einband ist schön dick, genauso wie die Seiten, sodass sie auch bei Kinderhänden nicht so leicht zerreißen. Auch die Schrift ist größer und die Worte einfach gehalten. Fazit: Eine schöne und unterhaltsame Geschichte für Kinder, aber auch für Erwachsene. Die Illustrationen von Fréderic Bertrand sind wieder richtig toll. Mir fehlte etwas das knuffige, was Schleimi aus Band 2 für mich hatte.

Wieder ein voller Erfolg
von einer Kundin/einem Kunden am 12.06.2018

Wie die beiden vorherigen auch. Und gespannt wird nun auf den nächsten Teil gewartet. Titel schon bekannt, jetzt heißt es warten