Warenkorb
 

Die Powder-Mage-Chroniken 2

Schicksalswende

Die Powder-Mage-Chroniken Band 2

Weitere Formate

Feldmarschall Tamas’ Invasion endete in einer Katastrophe. Gestrandet hinter feindlichen Linien und gnadenlos gejagt, muss Tamas seine verbliebenen Männer auf einem waghalsigen Rückzug durch das nördliche Kez führen.

In Adro will Inspektor Adamat nur seine Frau retten. Um das zu erreichen, muss er den rätselhaften Lord Vetus aufspüren – doch die Wahrheit, die er erfährt, ist düsterer als alles, was er sich hat vorstellen können.

Der Gott Kresimir will den Kopf von Tamas’ Sohn Taniel – jenes Mannes, der ihm ins Auge schoss. Da Tamas und seine Pulvermagier für tot gehalten werden, kann allein Taniel den Angriff des rachsüchtigen Gottes und seiner eindringenden Armee abwehren.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 826
Erscheinungsdatum 27.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95981-726-4
Verlag Cross Cult
Maße (L/B/H) 20,5/13,4/5,8 cm
Gewicht 711 g
Auflage 1
Übersetzer Johannes Neubert
Verkaufsrang 71625
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Die Powder-Mage-Chroniken

  • Band 1

    86909500
    Die Powder-Mage-Chroniken 1
    von Brian McClellan
    (9)
    Buch
    16,00
  • Band 2

    116765580
    Die Powder-Mage-Chroniken 2
    von Brian McClellan
    (4)
    Buch
    16,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    143042355
    Die Powder-Mage-Chroniken 3
    von Brian McClellan
    Buch
    18,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Ebenfalls ein rasantes und spannungsgeladenes High Fantasy Abenteuer
von Seraphina aus Marl am 24.08.2019

Klappentext laut Cross Cult: Feldmarschall Tamas’ Invasion endete in einer Katastrophe. Gestrandet hinter feindlichen Linien und gnadenlos gejagt, muss Tamas seine verbliebenen Männer auf einem waghalsigen Rückzug durch das nördliche Kez führen. In Adro will Inspektor Adamat nur seine Frau retten. Um das zu erreichen, muss er ... Klappentext laut Cross Cult: Feldmarschall Tamas’ Invasion endete in einer Katastrophe. Gestrandet hinter feindlichen Linien und gnadenlos gejagt, muss Tamas seine verbliebenen Männer auf einem waghalsigen Rückzug durch das nördliche Kez führen. In Adro will Inspektor Adamat nur seine Frau retten. Um das zu erreichen, muss er den rätselhaften Lord Vetus aufspüren – doch die Wahrheit, die er erfährt, ist düsterer als alles, was er sich hat vorstellen können. Der Gott Kresimir will den Kopf von Tamas’ Sohn Taniel – jenes Mannes, der ihm ins Auge schoss. Da Tamas und seine Pulvermagier für tot gehalten werden, kann allein Taniel den Angriff des rachsüchtigen Gottes und seiner eindringenden Armee abwehren. Meine Meinung: Auch mit Schicksalswende den 2. Band der Powder - Mage - Chroniken hat Brian Mc Clellan wieder ein spannungsgeladenes und rasantes Buch geschrieben. Der Geschichte konnte ich vom Schreibstil her, auch wieder leicht und flüssig lesen. Obwohl die Geschichte immer noch sehr rasant voran schreitet, konnte ich auch hier der Handlung gut folgen. Die Mischung aus High Fantasy und einer moderneren Welt, ist ihm mit der Welt Adro auch im 2. Band sehr gut gelungen. Auch Beschreibungen von Adro konnte ich weiterhin sehr gut folgen und haben mich weiterhin zum verweilen eingeladen. Auch im 2. Band konnte ich, zur Not auch wieder auf die Landkarten zurück greifen. Weiterhin haben mich auch die 3 Hauptcharaktere der Geschichte sehr begeistert, auch im 2. Band sehr gut durchdacht und immer noch sehr vielschichtig. Aber auch die Nebencharaktere begeisterten mich weiterhin. Obwohl wir den 3 Charakteren im 2. Band meistens immer noch nur pro Kapitel folgen, hatte ich auch hier keine Problem, der Handlung der Geschichte zu folgen. Auch das 2. Buchcover wurde gut gewählt und passt hervorragend zur Geschichte von Brian Mc Clellan. Mein Fazit: Auch Schicksalswende war wieder ein rasantes und spannungsgeladenes High Fantasy Abenteuer, hier gibt von mir volle 5 Sterne. Eine klare Leseempfehlung gibt es sowohl für Leser, die solche Geschichten lieben, aber auch für alle anderen Leser. Blutschwur (Band 1) sollte auf jedenfall vorher gelesen werden, da mit Schicksalswende (Band 2) die Geschichte direkt fort geführt wird.

Zweischuss
von LizzyCurse am 03.05.2019

Feldmarschall Tamas führt eine Invasion an – die katastrophal endet. Gefangen hinter den feindlichen Linien muss er seine Armee zurückführen. In Adro, der Hauptstadt, wünscht sich Inspektor Adamant nichts sehnlicher, als seine Frau zu retten. Taniel – Tamas‘ Sohn – wird von einem Gott bedroht, der vor nichts Halt macht … V... Feldmarschall Tamas führt eine Invasion an – die katastrophal endet. Gefangen hinter den feindlichen Linien muss er seine Armee zurückführen. In Adro, der Hauptstadt, wünscht sich Inspektor Adamant nichts sehnlicher, als seine Frau zu retten. Taniel – Tamas‘ Sohn – wird von einem Gott bedroht, der vor nichts Halt macht … Vor mir liegt der zweite Band der Powder Mage Trilogie. Ein Zwischenband. Bei dieser Reihe empfehle ich dringend, den ersten Band vorher zu lesen. Einiges wird zwar im Verlaufe des Buches erklärt, doch wirklich genießen kann man den zweiten Band nur mit Kenntnis des ersten – denn dort werden alle relevanten Personen eingeführt und soweit aufgebaut, dass sie zumindest mir ans Herz gewachsen sind. Und das war für mich wichtig. Zugegeben, ich war vom ersten Band sehr überrascht – durchweg positiv. Er hat mir richtig gut gefallen, obwohl ich eigentlich an solche militärischen Bücher eher vorsichtig heran gehe. Aber in diesem Fall hielt sich die Wage wirklich gut zwischen Schlachten, Intrigen und Charakterentwicklung. Folglich hatte ich hohe Ansprüche an den zweiten Band. Nun, er konnte sie erfüllen. Mein Lieblingscharakter – Taniel Zweischuss – hatte es am Anfang ziemlich schwer. Immerhin hat er einen Gott verletzt. Das ist die eine Seite. Mit seiner neuen Macht klar zu kommen, ist etwas gänzlich anderes. Diese Mühsal fand ich gut thematisiert vom Autor. Taniel ging nicht so einfach wieder zur Tagesordnung über. Wie könnte er das auch? Von daher fand ich die ersten Seiten charaktertechnisch betrachtet richtig gut. Auch Tamas hat einige Probleme und Adamant ist in Adro auch nicht viel besser dran. Der ständige Perspektivwechsel puscht das Buch ungemein. Ich wollte beständig wissen, wie es weiter geht, wie sich der Kampf entwickelt oder wie diese Episode endet. Folglich war ich auch in jeder freien Minute am Lesen. Zugegeben. Manchmal wurde mir der Militärteil doch etwas viel. Ein großer Teil des Buches spielt sich nun mal im Lager ab. Doch ich wurde entschädigt durch Adamants Abenteuer in Adro, die immer wieder spannende Auflockerung darstellten. Spannend war das vorliegende Buch allemal. Die Begeisterung, die ich für den ersten Teil empfand, musste ich jedoch erst suchen. Schließlich habe ich sie gefunden – und ich litt und lachte wieder genauso mit den Charakteren wie schon vor einigen Monaten. Vor allen Dingen liegt der Fokus hier auf dem Stolz der Figuren, den Fehlern, die sie im Laufe ihres Lebens begangen haben und ihrem Mut – und diese Fokussierung hat mich persönlich wirklich begeistert. Gerne vergebe ich für dieses Buch 4,5 Sterne und freue mich schon auf den

-
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -