Meine Filiale

His Dark Materials 4: Ans andere Ende der Welt

His dark materials Band 4

Philip Pullman

(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
27,00
27,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

27,00 €

Accordion öffnen
  • His Dark Materials 4: Ans andere Ende der Welt

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    27,00 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen
  • His Dark Materials 4: Ans andere Ende der Welt

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    13,99 €

    ePUB (Carlsen)

Hörbuch (CD)

22,99 €

Accordion öffnen
  • His Dark Materials 4: Ans andere Ende der Welt

    18 CD (2020)

    Sofort lieferbar

    22,99 €

    28,99 €

    18 CD (2020)

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Endlich: der packende vierte Band der »His Dark Materials«-Serie!

Lyra, die Heldin aus Philip Pullmans Erfolgsserie, ist nun eine junge Studentin. Doch die Abenteuer ihrer Kindheit lassen sie nicht los. Ihr Dæmon, Pantalaimon, wird Zeuge eines brutalen Mordes, der Lyra an ihrer eigenen Vergangenheit zweifeln lässt und einen tiefen Zwist zwischen ihr und Pantalaimon auslöst. Allein macht Lyra sich auf die Suche nach einer Stadt, in der Dæmonen herumgeistern sollen, und einer Wüste, die angeblich die Wahrheit über den geheimnisvollen Staub birgt. Wird Lyra das Rätsel endlich lösen können?

Alle Bände der unvergleichlichen Fantasy-Serie »His Dark Materials«:

Über den wilden Fluss (Band 0)

Der Goldene Kompass (Band 1)

Das Magische Messer (Band 2)

Das Bernstein-Teleskop (Band 3)

Ans andere Ende der Welt (Band 4)

„Hochspannend, philosophisch faszinierend: Pullmans Paralleluniversum ist ein guter und schrecklicher Ort."

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 752
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 05.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-58394-9
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 22,1/16,2/5,5 cm
Gewicht 943 g
Originaltitel The Secret Commonwealth: The Book of Dust Volume Two
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Antoinette Gittinger
Verkaufsrang 23061

Weitere Bände von His dark materials

Buchhändler-Empfehlungen

"In eine andere Welt versinken."

Anja Söllner, Thalia-Buchhandlung Hof

Lyra ist Studentin am Jordan College in Oxford. Wie wir aus den Vorbänden wissen, lebt sie dort ganz unkonventionell, einerseits zwischen den Professoren, anderseits bei den Angestellten in Küche und Hof. Als kleines Kind wurde sie von ihrem Vater zum Schutz dort abgegeben. Alle Bewohner des Geländes ist sie ans Herz gewachsen. Ihr engster Gefährte ist ihr Marder "Daemon" Pan, Dämonen sind treue Seelengefährten in Tiergestalt, sie sprechen miteinander und tauschen sich aus, sind untrennbar miteinander verbunden. In dieser neuen Geschichte wird die Verbundenheit von Pan und Lyra immer schwieriger, da Lyra sich mit Wissenschaftsthemen auseinandersetzt, die den Glauben an Fantasiewesen nicht mehr zulassen... An der Universität erprobt ein neuer Dekan seine Macht, wirbelt alle langjährig vertrauten Beziehungen durcheinander und bringt sein Wirken aus der Pharmazie kommenden Forschungswelt unter. Pan beobachtet durch Zufall einen Mord an einem Mann, üble Machenschaften beginnen... Philip Pullman hat ein faszinierendes Buch geschrieben, welches einen sofort in den Bann schlägt. Religion und Wissenschaft im Widerstreit! Philip Pullmans Werk "His dark Materials", umspannt bislang Vier Bände und soll weiter fortgesetzt werden. Der goldene Kompass Das magische Messer Das Bernstein Teleskop Ans andere Ende der Welt Den vierten Band kann man auch alleine für sich lesen, ohne die Vorgeschichte zu kennen, obwohl das manches Mal nützlich sein kann. Auch ist er philosophischer und erwachsener, als seine Vorgänger und ist eine gelungene Mischung aus Fantasy und Thriller. Ich würde ihn ab 15 Jahre empfehlen.

Zwei Meister ihres Faches

Anja Hofmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Vergessen Sie den Klappentext! Er ist irreführend und unzulänglich. Besser Sie stürzen sich in die Geschichte. Pullman hat hier ein Meisterwerk der Erzählkunst geschaffen. Er verwebt seine Ideen und Gedanken so geschickt mit der wirklichen Welt, dem was um uns herum vorgeht, dass ich vollkommen vergessen habe, dass dies was ich hier höre gar nicht den Tatsachen entspricht. Immer wieder hatte ich den Eindruck selbst in dieser Welt zu leben. Ereignisse aus der Geschichte bereits in den Nachrichten gehört oder gesehen zu haben. Die Fantasy-Elemente fügen sich harmonische ein, sind eine Selbstverständlichkeit und unbedingt Notwendig. Dieses Buch schildert den Weg einer jungen Frau die bereits viel erlebt hat, an allem zweifelt. Lyra muss sich selbst wiederfinden während um sie herum die Welt im Umbruch ist. Sie ist ein Bestandteil der Veränderung ohne sich dessen bewusst zu sein. Rufus Beck stellt ein weiteres Mal unter Beweis, dass er ein Meister seines Faches ist. Seine Interpretation verstärkt die Macht des Romans noch. Nach meinem Empfinden verspricht das Ende der Geschichte eine Fortsetzung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
9
2
1
0
0

Gutes Buch, aber...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hückelhoven am 28.10.2020

Meines Erachtens mit viel zu vielen Begriffen geschrieben, mit denen der durchschnittliche 14 jährige überhaupt nichts anfangen kann. Band 0 is Band 3 verstehen meine Enkel noch aber der Band 4 ist teilweise so hochtrapend geschrieben, dass ich manche Absätze zweimal lesen musste um zu verstehen was mir der Autor sagen wollte. A... Meines Erachtens mit viel zu vielen Begriffen geschrieben, mit denen der durchschnittliche 14 jährige überhaupt nichts anfangen kann. Band 0 is Band 3 verstehen meine Enkel noch aber der Band 4 ist teilweise so hochtrapend geschrieben, dass ich manche Absätze zweimal lesen musste um zu verstehen was mir der Autor sagen wollte. Als Buch für junge Jugendliche ist es meiner Meinung nach nicht geeignet. Ich wollte es zu Weihnachten verschenken, aber da muss ich noch 2 bis 3 Jahre warten.

Spannende Fortsetzung
von Daniel Eckert am 10.07.2020

Handlung Lyra studiert in Oxford und befindet sich in einem Konflikt mit ihrem Dæmon Pan. Als er einen Mord beobachtet, lesen sie im Tagebuch des Opfers von einer Dæmonenstadt in der Wüste und Lyra begibt sich auf eine gefährliche Reise ans andere Ende der Welt … Meinung Das Buch spielt zehn Jahre nach „Das Bernstein-Te... Handlung Lyra studiert in Oxford und befindet sich in einem Konflikt mit ihrem Dæmon Pan. Als er einen Mord beobachtet, lesen sie im Tagebuch des Opfers von einer Dæmonenstadt in der Wüste und Lyra begibt sich auf eine gefährliche Reise ans andere Ende der Welt … Meinung Das Buch spielt zehn Jahre nach „Das Bernstein-Teleskop“, dem dritten Band der „His Dark Materials“-Trilogie. Durch das Auftreten von Malcolm, Alice, Dr. Relf und anderen Personen ist der eindeutige Zusammenhang zum Prequel „Über den wilden Fluss“ hergestellt, in dem Lyra noch ein Baby ist. Aber auch Menschen aus „Der Goldene Kompass“ tauchen auf. Der Fokus liegt anfangs deutlich auf der Beziehung zwischen Mensch und Dæmon. Lyra und Pan sind gegensätzlicher Ansicht, weil sie Bücher gelesen hat, die stark an der Existenz von Dæmonen und ihrer Bedeutung zweifeln und sie als Einbildung abtun. Pantalaimon ist davon überzeugt, dass die Autoren sie beim Lesen manipuliert haben. Ihre Diskussionen über Fantasie waren dennoch faszinierend wie schmerzhaft zu lesen. Der Streit der beiden wird früh nervig, aber da beide sich trennen, hört das wieder auf. Über den Verlauf der Geschichte wird jede Menge Interessantes über Felder in der Atmosphäre angedeutet, womit Philip Pullman erneut zeigt, welch außergewöhnliche Welt er vor über 20 Jahren erschaffen hat. Hoffentlich geht er im nächsten Buch noch weiter auf die physikalischen Aspekte an. Nicht zuletzt war die neue Methode das Alethiometer zu lesen sehr interessant und wurde, wie so vieles in dem Buch, detailliert beschrieben. Insgesamt erleben wir mindestens zehn einmalige und dauerhafte Perspektiven, die das Geschehen abwechselnd an zahlreichen Orten beleuchten. Auf die präzise dargestellten und viele schnell von mir liebgewonnene Personen kann ich nicht näher eingehen, ohne zu spoilern. Ich beschränke mich auf zwei Erkenntnisse zu den Protagonisten: Pans selbstbewusstes und eigenständiges Auftreten war beeindruckend und ich fand es manchmal etwas leichtsinnig, wie schnell Lyra neuen Menschen vertraut. Es passiert so viel und es ist unglaublich, wie bildhaft Pullman schreibt und Spannung aufbaut, sodass es auf 700 Seiten kaum Längen gibt. Gestört hat mich, dass die letzten 150 Seiten nahezu nur aus Lyras Sicht und sich ein unbefriedigendes Ende andeutet. Tatsächlich bekommen wir es mit einem fiesen Cliffhanger zu tun und müssen nun auf undefinierte Zeit warten, bis es weitergeht. Erwähnenswert ist auch, dass es brutaler ist als die anderen Bücher der Reihe. Es ist nicht für jede*n ab 14 Jahren geeignet, wobei die meisten Fans wahrscheinlich älter sind. Dennoch halte ich eine Triggerwarnung wegen expliziten Gewaltszenen für angebracht. Eine Karte wäre bei diesem Buch Pflicht und auch nicht zu aufwändig gewesen, weil die Welt eine Kopie unserer Welt ist. Ich habe Lust bekommen, Lyras Route irgendwann nachzureisen und die Buchschauplätze zu besuchen. Fazit Mir hat das Sequel ausgesprochen gut gefallen. Es hat großen Spaß gemacht alte und neue sympathische Charaktere auf ihrer Reise zu begleiten. Pullman zeigt, dass in seiner 20 Jahre alten Idee viel Potenzial steckt, das er sich teilweise für den abschließenden Band aufhebt.

besser als Band 1
von einer Kundin/einem Kunden am 08.07.2020

Gefiel mir auf jeden fall besser als Band eins. Aber auch dieses Buch war sehr langatmig und ruhig und Lyra war mir leider richtig unsympathisch =(. Ausserdem gab es Andeutungen für eine Liebesgeschichte, die für mich mal so gar nicht geht?.... Eher enttäuschend. Werde band drei aber sicher lesen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • His Dark Materials 4: Ans andere Ende der Welt

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward