Warenkorb

Das Leben des Vernon Subutex 3

Roman

Teil 3 der Bestseller-Reihe: Die Attentate von Paris verändern alles.

Im dritten und letzten Teil ihrer Vernon-Subutex-Trilogie führt Virginie Despentes ihre Figuren und die Leser in das Frankreich der Attentate vom 13. November 2015 – und damit ins Herz eines gesellschaftlichen Traumas. Zunächst sieht eigentlich alles geradezu idyllisch aus. Die Gruppe um Vernon hat Paris verlassen und lebt an wechselnden Orten auf dem Land. Dort werden sogenannte »Convergences« abgehalten, total angesagte Raves, zu denen man aber nur mit persönlicher Empfehlung zugelassen wird. Klar, dass jeder dorthin will und »tout Paris« versucht, eine Einladung zu ergattern. Doch auch dies ist nicht das Paradies, es gibt Misstrauen und Eifersüchteleien, die Gruppe zerfällt. Dann kommt der 13. November 2015 – die Attentate von Paris – und die Stimmung ändert sich vollkommen.

Jede der Figuren ist in irgendeiner Weise – direkt oder indirekt – betroffen von den Ereignissen. Jede muss für sich versuchen einen Weg zu finden, damit umzugehen. Und natürlich führen diese Wege am Ende nicht alle in dieselbe Richtung. Mit enormem Einfühlungsvermögen und einer persönlichen Betroffenheit, die aus jeder Zeile spricht, erweist sich Virginie Despentes einmal mehr als brillante, scharf analysierende Chronistin unserer Zeit und als begnadete Erzählerin.

»Macht süchtig wie eine gute TV-Serie« Antje Deistler, Deutschlandfunk

»Der Gesellschaftsroman unserer Zeit« Volker Weidermann im Literarischen Quartett
Rezension
"feinstes Weglesematerial" Kamila Shamsie Brigitte 20181212
Portrait
Virginie Despentes, Virginie Despentes, Jahrgang 1969, hierzulande bekannt als Autorin der »Skandalbücher« »Baise-moi – Fick mich«, »Apokalypse, Baby« und »King Kong Theorie«, hat sich mit den Vernon-Subutex-Romanen in den Olymp der zeitgenössischen französischen Schriftsteller geschrieben. Die Bücher waren in Frankeich Riesenbestseller und wurden als Serie fürs Fernsehen verfilmt. Despentes war mehrfach für den Prix Goncourt nominiert. Seit Anfang 2016 ist sie Mitglied der Jury.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 07.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05153-7
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 20,8/13,1/3,5 cm
Gewicht 514 g
Originaltitel Vernon Subutex 3
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Claudia Steinitz
Verkaufsrang 108963
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Laura Donauer, Thalia-Buchhandlung Landau

Endlich kommt drei Teil der großartigen Reihe um Vernon Subutex, der alles verlor und doch alles wiederfand. Toller Abschluss! Tolle Reihe!

Claudius Kaboth, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Auch der Abschluss der Trilogie ist ein absoluter Pageturner. Despentes rockt lässig weiter und entlässt uns mit einem Gruß in Richtung Houellebecqs "Die Möglichkeit einer Insel" bzw. dem Ende von "Kosmas" (Wolfgang Müller).

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

Ein bitterböses, aber auch sehr aufschlussreiches Gesellschaftsbild aus Frankreich
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 11.10.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Die französische Autorin Virginie Despentes erzählt auch den dritten und finalen Teil ihrer Trilogie „Das Leben des Vernon Subutex“ aus verschiedenen Perspektiven. Jeder ihrer Protagonisten hat seine eigene Einstellung zu seiner jeweiligen Situation und zum Leben an sich, und so philosophieren ihre Figuren frei von der Leber weg... Die französische Autorin Virginie Despentes erzählt auch den dritten und finalen Teil ihrer Trilogie „Das Leben des Vernon Subutex“ aus verschiedenen Perspektiven. Jeder ihrer Protagonisten hat seine eigene Einstellung zu seiner jeweiligen Situation und zum Leben an sich, und so philosophieren ihre Figuren frei von der Leber weg über Liebe und Freundschaft, über die politische Lage in Frankreich im allgemeinen und über die Attentate im besonderen, wobei ihre Einstellungen so unterschiedlich sind, wie die Freunde des ehemaligen Plattenverkäufers und DJs Vernon Subutex selbst. Besonders an der Geschichte ist, so viel sei bereits verraten, vor allem ihr fantasievolles Ende. So liefert „Das Leben des Vernon Subutex 3“ ein bitterböses, aber auch sehr aufschlussreiches Gesellschaftsbild aus Frankreich in Zeiten des Terrors – und liefert zugleich eine hervorragende Playlist. Sehr autentisch gelesen von Johann von Bülow.