Warenkorb
 

Spiel der Macht

Die Schatten von Valoria 1

Als Tochter des ranghöchsten Generals von Valoria hat die siebzehnjährige Kestrel nur zwei Möglichkeiten: der Armee beizutreten oder jung zu heiraten. Aber Kestrel hat fürs Kämpfen wenig übrig; für sie ist die Musik das kostbarste Gut. Einem plötzlichen Impuls folgend ersteigert sie den Sklaven Arin, der sie auf unerklärliche Weise fasziniert. Schon bald muss sie sich eingestehen, dass sie mehr für ihn empfindet, als sie sollte. Doch er hat ein Geheimnis - und der Preis, den sie schließlich für ihn zahlt, wird ihr Herz sein …

Romantisch, mitreißend und brillant erzählt - »Spiel der Macht« ist der erste Band der Fantasy-Serie »Die Schatten von Valoria«.

Band 2, »Spiel der Ehre«, erscheint im Juni 2019. Band 3, »Spiel der Liebe«, folgt voraussichtlich im Winter 2019.

Portrait
Rutkoski, Marie
Marie Rutkoski wuchs als das älteste von vier Kindern in Illinois auf und stellte schon früh fest, dass sie ein Buchmensch ist. Heute lebt sie in New York, wo sie am Brooklyn College unterrichtet. Sie schreibt Romane für Kinder und Jugendliche und hat zwei Söhne.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 28.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-58388-8
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 22,3/15,5/3,5 cm
Gewicht 580 g
Originaltitel The Winner's Curse
Übersetzer Barbara Imgrund
Verkaufsrang 59.868
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Schatten von Valoria

  • Band 1

    116765661
    Spiel der Macht
    von Marie Rutkoski
    (48)
    Buch
    19,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    140794575
    Spiel der Ehre
    von Marie Rutkoski
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Fiona Pellehn, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Ein Buch das ganz ohne fantastische Tiere und Magie auskommt. Die vielen Komplotte sorgen für Nervenkitzel, die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und die Handlung packend. Ein Buch das ganz ohne fantastische Tiere und Magie auskommt. Die vielen Komplotte sorgen für Nervenkitzel, die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und die Handlung packend.

K. Mewes, Thalia-Buchhandlung Dresden

Eine großartige Geschichte, die aufzeigt wie schnell man nach dem Aufstieg wieder fallen kann. Einziges Manko war der schnelle Sieg der Rebellen und die wenigen Emotionen am Ende. Eine großartige Geschichte, die aufzeigt wie schnell man nach dem Aufstieg wieder fallen kann. Einziges Manko war der schnelle Sieg der Rebellen und die wenigen Emotionen am Ende.

„Absolutes Lese-Erlebnis! “

Jaqueline Wießner, Thalia-Buchhandlung Hanau

Innerhalb weniger Seiten taucht man in das Macht-Gehabe, in das Land und in das Leben von Kestrel ein. Auf eine sehr intensive und lebendige Art, erlebt man den Markt, die Kartenspiele, den Sklavenhandel und das Leben der Valorianer. Durch den detaillierten und Bild-gewaltigen Schreibstil gelangt man in den Mittelpunkt des Geschehens.
Man fühlt sich, als sei man selbst Teil dieser Welt.
Innerhalb weniger Seiten taucht man in das Macht-Gehabe, in das Land und in das Leben von Kestrel ein. Auf eine sehr intensive und lebendige Art, erlebt man den Markt, die Kartenspiele, den Sklavenhandel und das Leben der Valorianer. Durch den detaillierten und Bild-gewaltigen Schreibstil gelangt man in den Mittelpunkt des Geschehens.
Man fühlt sich, als sei man selbst Teil dieser Welt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Sehr spannend anders ! Vergleichbar mit Victoria aveyards die rote Königin Sehr spannend anders ! Vergleichbar mit Victoria aveyards die rote Königin

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Hat mich nicht so restlos überzeugt, es wird aber viele Fans geben, denen es gefällt!Langsam finde ich es anstrengend, dass man immer Monate auf irgendeine Fortsetzung warten muss. Hat mich nicht so restlos überzeugt, es wird aber viele Fans geben, denen es gefällt!Langsam finde ich es anstrengend, dass man immer Monate auf irgendeine Fortsetzung warten muss.

„Ein spannender Auftakt einer neuen Reihe rund im Krieg, Verrat und Machtgier.“

Stefanie Schalles, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

In einer Welt in der man entweder in die Armee eintritt oder jung heiratet, versucht die junge Krestel einen Weg zu finden ihr Leben so zu gestalten wie Sie will. Mit einem Vater der einer der ranghöchsten Generäle der Armee ist scheint ihr Leben vorher bestimmt zu sein. Doch dann trifft sie Arin auf einem der Sklavenmärkte,und trotz ihrer Einstellung der Sklaverei über, beschließt sie den jungen Schmied zu kaufen. Damit beginnt ein Abenteuer mit dem niemand gerechnet hat.

Spannend geschrieben mit einigen unerwarteten Wendungen ist es ein gelungener Auftakt einer neuen, spannenden Reihe. Ich kann den nächsten Band nicht abwarten.
In einer Welt in der man entweder in die Armee eintritt oder jung heiratet, versucht die junge Krestel einen Weg zu finden ihr Leben so zu gestalten wie Sie will. Mit einem Vater der einer der ranghöchsten Generäle der Armee ist scheint ihr Leben vorher bestimmt zu sein. Doch dann trifft sie Arin auf einem der Sklavenmärkte,und trotz ihrer Einstellung der Sklaverei über, beschließt sie den jungen Schmied zu kaufen. Damit beginnt ein Abenteuer mit dem niemand gerechnet hat.

Spannend geschrieben mit einigen unerwarteten Wendungen ist es ein gelungener Auftakt einer neuen, spannenden Reihe. Ich kann den nächsten Band nicht abwarten.

„Wenn Musik dich verzaubert“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Krestel hat nicht viel mit Gewalt am Hut. Sie sitzt lieber den ganzen Tag in ihrem Musikzimmer und spielt Klavier. Eines Tages besucht sie mit ihrer Freundin Jess den Markt und stolpert mitten in eine Sklavenversteigerung. Dort trifft sie auf Arin und als sie hört, dass er ein guter Sänger ist, beschließt sie ihn zu kaufen.
Arin hat jedoch ganz eigene Pläne.
Ich war völlig begeistert von diesem Roman. Zuerst hab ich eine Weile gebraucht um mich an die Geschichte und die Ausgangslage zu gewöhnen, aber dann hab ich richtig mit gefiebert. Spannend, emotional, strategisch und erschreckend politisch.
Eine Roman auf einem völlig anderen Level, da er die Beziehung von Arin und Krestel nicht so sehr beleuchtet, dafür aber zeigt was Intrigen und Gerüchte alles erreichen können. Beeindruckend.
Krestel hat nicht viel mit Gewalt am Hut. Sie sitzt lieber den ganzen Tag in ihrem Musikzimmer und spielt Klavier. Eines Tages besucht sie mit ihrer Freundin Jess den Markt und stolpert mitten in eine Sklavenversteigerung. Dort trifft sie auf Arin und als sie hört, dass er ein guter Sänger ist, beschließt sie ihn zu kaufen.
Arin hat jedoch ganz eigene Pläne.
Ich war völlig begeistert von diesem Roman. Zuerst hab ich eine Weile gebraucht um mich an die Geschichte und die Ausgangslage zu gewöhnen, aber dann hab ich richtig mit gefiebert. Spannend, emotional, strategisch und erschreckend politisch.
Eine Roman auf einem völlig anderen Level, da er die Beziehung von Arin und Krestel nicht so sehr beleuchtet, dafür aber zeigt was Intrigen und Gerüchte alles erreichen können. Beeindruckend.

„Toller Auftakt!“

Julie Schweimanns, Thalia-Buchhandlung Velbert

Dieses Buch hat mich wirklich überrascht! Denn es ist kein normales Jugendbuch wie man es sonst an jeder Ecke antrifft, es spielt mit viel Politik und Logik und wird dadurch zu etwas ganz Besonderem. Außerdem hat mir die wirklich kluge und selbstbewusste Protagonistin gefallen und auch die Liebesgeschichte war einfach nur schön. Ich kann es also wirklich nur jedem ans Herz legen, der Lust auf was Neues hat! Ich bin schon sehr gespannt wie es in Band 2 weitergeht. Dieses Buch hat mich wirklich überrascht! Denn es ist kein normales Jugendbuch wie man es sonst an jeder Ecke antrifft, es spielt mit viel Politik und Logik und wird dadurch zu etwas ganz Besonderem. Außerdem hat mir die wirklich kluge und selbstbewusste Protagonistin gefallen und auch die Liebesgeschichte war einfach nur schön. Ich kann es also wirklich nur jedem ans Herz legen, der Lust auf was Neues hat! Ich bin schon sehr gespannt wie es in Band 2 weitergeht.

Sarah-Marie Wöhe, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein überaus gelungener Reihenauftakt, welcher mich durch seine undurchschaubaren Protagonisten und deren Kampf um Macht, Freiheit,Ehre und Liebe vollkommen begeistern konnte.

Ein überaus gelungener Reihenauftakt, welcher mich durch seine undurchschaubaren Protagonisten und deren Kampf um Macht, Freiheit,Ehre und Liebe vollkommen begeistern konnte.

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Kestrel soll sich für die Armee als Kämpferin ausbilden lassen, doch dann entdeckt sie ihre Liebe zur Musik wieder. Eine romantische Geschichte mit einer unentschlossenen Heldin. Kestrel soll sich für die Armee als Kämpferin ausbilden lassen, doch dann entdeckt sie ihre Liebe zur Musik wieder. Eine romantische Geschichte mit einer unentschlossenen Heldin.

Simone Mkirech, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein Machtspiel zwischen Kestrel und dem Sklaven Arin,der zunehmend ihre Gefühle verwirrt. Sowohl optisch,als auch inhaltlich ein Highlight.Hat mich absolut überrascht! Ein Machtspiel zwischen Kestrel und dem Sklaven Arin,der zunehmend ihre Gefühle verwirrt. Sowohl optisch,als auch inhaltlich ein Highlight.Hat mich absolut überrascht!

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Hier steckt so viel mehr drin als die übliche Teenie Romanze. Fesselnd erzählt geht es um Freiheit, Verrat, Macht und Musik. Besonders die starke, intelligente Heldin überzeugt! Hier steckt so viel mehr drin als die übliche Teenie Romanze. Fesselnd erzählt geht es um Freiheit, Verrat, Macht und Musik. Besonders die starke, intelligente Heldin überzeugt!

„Band 2 wo bleibst du?“

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ich hatte das Buch mal auf Englisch angefangen, aber dann weggelegt. Irgendwie hat es nicht so zu dieser Stimmung gepasst, die ich hatte. Zum guten Glück habe ich es dann doch noch mal in die Hand genommen und ich war sofort im Bann dieses Buches. Schlagfertig, rasant, voll mit Intrigen und einer überraschend guten Story, fiebere ich nun auf Band 2 hin. Ich hatte das Buch mal auf Englisch angefangen, aber dann weggelegt. Irgendwie hat es nicht so zu dieser Stimmung gepasst, die ich hatte. Zum guten Glück habe ich es dann doch noch mal in die Hand genommen und ich war sofort im Bann dieses Buches. Schlagfertig, rasant, voll mit Intrigen und einer überraschend guten Story, fiebere ich nun auf Band 2 hin.

Anne Voss, Thalia-Buchhandlung Wildau

Wirklich super gut! Kestrel ersteigert mit einer hohen Summe den Sklaven Arin, der ihr sofort nicht mehr aus dem Kopf gegen will. Freu mich schon total auf den zweiten Teil! Wirklich super gut! Kestrel ersteigert mit einer hohen Summe den Sklaven Arin, der ihr sofort nicht mehr aus dem Kopf gegen will. Freu mich schon total auf den zweiten Teil!

Leia Strickert, Thalia-Buchhandlung Hamm

Ich war ziemlich angetan von der Geschichte und den Charakteren, die nie so waren, wie sie schienen. Die Liebe zur Musik und der romantische Touch waren toll. Freue mich auf mehr! Ich war ziemlich angetan von der Geschichte und den Charakteren, die nie so waren, wie sie schienen. Die Liebe zur Musik und der romantische Touch waren toll. Freue mich auf mehr!

Jugend-Fantasy vom Feinsten! Von der ersten Seite an wurde ich gepackt und mitgerissen von diesem rasanten Sturm aus Liebe, Verrat und Ehre. Das Spiel der Macht hat begonnen! Jugend-Fantasy vom Feinsten! Von der ersten Seite an wurde ich gepackt und mitgerissen von diesem rasanten Sturm aus Liebe, Verrat und Ehre. Das Spiel der Macht hat begonnen!

„Im wahrsten Sinn ein Spiel der Macht“

Margit Leistner-Busch, Thalia-Buchhandlung Hof

Kein Buch hat mich bisher mehr bewegt wie dieses. Ich war zerissen in meinen Gefühlen. und Gedanken. Dieses Buch hat sehr gute Chancen eines der besten Jugendfantasy-Bücher des Jahres zu werden. Die Geschichte ist in sich stimmig und ging mir unter die Haut.

Ich freue mich schon riesig auf den nächsten Teil und kann es kaum erwarten.
Kein Buch hat mich bisher mehr bewegt wie dieses. Ich war zerissen in meinen Gefühlen. und Gedanken. Dieses Buch hat sehr gute Chancen eines der besten Jugendfantasy-Bücher des Jahres zu werden. Die Geschichte ist in sich stimmig und ging mir unter die Haut.

Ich freue mich schon riesig auf den nächsten Teil und kann es kaum erwarten.

„Hin und her gerissen.. “

Saskia Papen, Thalia-Buchhandlung Kleve

Ich weiß bis jetzt noch nicht was ich von dem Buch halten soll, ich finde das es auf jeden Fall Potential hat. Der Plot war ein wenig vorhersehbar und am Anfang fand ich die Charakternamen ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Alles in einem, ein sehr gutes neues Jugendbuch für Fans von "Das Juwel" von Amy Ewing.
Pluspunkte gibt's natürlich auch noch fürs Aussehen, das Cover und generell das Buch sieht wirklich schön aus!
Ich weiß bis jetzt noch nicht was ich von dem Buch halten soll, ich finde das es auf jeden Fall Potential hat. Der Plot war ein wenig vorhersehbar und am Anfang fand ich die Charakternamen ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Alles in einem, ein sehr gutes neues Jugendbuch für Fans von "Das Juwel" von Amy Ewing.
Pluspunkte gibt's natürlich auch noch fürs Aussehen, das Cover und generell das Buch sieht wirklich schön aus!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
25
17
4
2
0

Guter Auftakt!
von Golden Letters am 09.02.2019

Als Kestrel auf dem Sklavenmarkt den jungen Schmied Arin ersteigert, geschieht dies aus einem unüberlegten Impuls. Doch sie ahnt nicht, dass er ihr Leben für immer auf den Kopf stellen wird. "Spiel der Macht" ist der Auftakt von Marie Rutkoskis Schatten von Valoria Trilogie, der aus den wechselnden personalen Erzählerspektiven... Als Kestrel auf dem Sklavenmarkt den jungen Schmied Arin ersteigert, geschieht dies aus einem unüberlegten Impuls. Doch sie ahnt nicht, dass er ihr Leben für immer auf den Kopf stellen wird. "Spiel der Macht" ist der Auftakt von Marie Rutkoskis Schatten von Valoria Trilogie, der aus den wechselnden personalen Erzählerspektiven der siebzehn Jahre alten Kestel und dem herranischen Sklaven Arin erzählt wird. Als valorianische Frau hat Kestrel zwei Möglichkeiten: Entweder heiratet sie mit zwanzig Jahren, oder geht zum Militär. Als Tochter des ranghöchsten Generals der valorianischen Armee ist Kestrel eine begnadete Strategin, doch im Kampf zeigt sie kein Geschick. Ihr Herz geht in der Musik auf, was nicht gerne gesehen ist, da das Musizieren eher eine Tätigkeit für Sklaven ist, und nicht für angesehene Valorianer. Kestrel mochte ich total gerne, denn sie ist sehr intelligent und handelt überlegt, auch wenn der Kauf von Arin eher eine spontane Entscheidung war. Auch Arin fand ich sehr spannend, denn er ist nicht der, der er zu sein scheint! Als herranischer Sklave landet er bei Kestrel, um sich als Schmied nützlich zu machen. Doch mit seiner leidenschaftlichen Art schleicht er sich immer mehr ins Kestrels Herz. Ihre Beziehung steht allerdings unter keinem guten Stern. Er ist der herranische Sklave, sie seine Herrin, das Mädchen aus der valorianischen Oberschicht. Mir hat die Entwicklung der Liebesgeschichte sehr gut gefallen, weil hier nichts überstürzt worden ist, sondern sich ganz langsam entwickelt hat. Dass die beiden aus völlig unterschiedlichen Schichten kommen, hat die Sache ziemlich interessant gemacht, weil eine Beziehung unmöglich scheint! Ich fand es aber schade, dass man leider nur wenig über die Welt an sich erfährt. Vorne im Buch gibt es eine tolle Karte, die auch Valoria und Herran zeigt. Seit dem Herranischen Krieg herrscht das Imperium über die herranische Halbinsel und hat die Herrani zu Sklaven gemacht. Die Valorianer legen viel Wert auf den Kampf und darauf, ihr Territorium zu halten und sogar noch zu vergrößern. Ich hatte den Eindruck, dass man hier bisher nur an der Oberfläche gekratzt hat und hoffe, dass wir im zweiten Band noch mehr über die Welt, die ein wenig an das alte Rom erinnert, erfahren werden, denn diese gefällt mir eigentlich echt gut! Die Geschichte ließ sich besonders am Anfang sehr gut lesen, auch wenn ich fand, dass sie sich an manchen Stellen ein wenig gezogen hat. Am Ende gab es aber noch die eine oder andere Überraschung, sodass ich mich schon sehr auf den zweiten Band freue und darauf, zu erfahren, wie es mit Kestrel und Arin weitergehen wird! Fazit: "Spiel der Macht" von Marie Rutkoski ist ein guter Auftakt ihrer Schatten von Valoria Trilogie! Ich hätte zwar gerne mehr über die Welt erfahren und fand, dass sich die Geschichte stellenweise ein wenig gezogen hat, aber ich mochte Kestrel und Arin total gerne und konnte absolut mit ihnen mitfiebern! Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band und vergebe vier Kleeblätter.

So spannend!
von Isabelle am 09.02.2019

Ich habe dieses Buch von Anfang bis Ende gesuchtet! Es war spannend, romantisch und einfach ne richtig gute Geschichte. Kann das nächste Buch kaum erwarten!

So viele Gefühle, definitiv ein Lieblingsbuch!
von Pauline Krause aus Bonn am 23.01.2019

Inhalt Kestrel lebt in einer eroberten Welt, ein Land, welches einem Volk gehört hat, welche nun nur noch Sklaven sind. Einen von ihnen ersteigeert sie auf einer Auktion, sie kann es sich leisten und er hat etwas Besonderes an sich. Ihrem eigentlichen Problem verschafft das allerdings keine Abhilfe, denn ihr... Inhalt Kestrel lebt in einer eroberten Welt, ein Land, welches einem Volk gehört hat, welche nun nur noch Sklaven sind. Einen von ihnen ersteigeert sie auf einer Auktion, sie kann es sich leisten und er hat etwas Besonderes an sich. Ihrem eigentlichen Problem verschafft das allerdings keine Abhilfe, denn ihr Vater sieht sie im Militär, wo sie zwangsläufig hin muss, wenn sie nicht bald heiratet. Dann ist da aber noch Arin, der geheimnisvolle Sklave, den sie unter keinen Umständen lieben darf. Meine Meinung Tjaa, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Wer mir bei goodreads folgt, der hat meine dezenten Attacken mitbekommen, denn ich LIEBE dieses Buch abgöttisch. Es streitet aktuelle mit Reich der sieben Höfe um Platz 4 meiner liebsten Bücher überhaupt (Platz 1 belegt Harry Potter, Platz 2 Lied der Krähen und Platz 3 Tribute von Panem). Zuerst muss man sagen, es ist keine klassische Fantasy. Es gibt keine Magie, Fabelwesen oder ähnliches, nur eine ausgedachte Welt mit ihrem System. Diese gefiel mir sehr gut, auch wenn das System erst spät erklärt wurde, sodass ich manchmal ein wenig unschlüssig war, da ich einfach zu wenig über die Geschichte und das Leben in der Gesellschaft wusste. Dafür haben wir eine absolute Bomben-Protagonistin. Kestrel ist stolz, scharfsinnig, verdammt klug und hat ein loses Mundwerk. Und ich liebe sie. Für mich ist sie Badass, denn sie ist vielen überlegn, eine überragende Strategin und ich habe es geliebt, wenn sie mit ihrer trockenen Art und ihrer Intelligenz ihre Überlegenheit ganz beiläufig zum Ausdruck gebracht hat. Ich habe mit ihr so stark mitgefühlt, habe gelitten, da sie in einem großen Zwiespalt gesteckt hat, habe gelacht, wenn sie wieder ihre Kommentare abgelassen hat, war traurig, als sie Entscheidungen fällen musste, welche so schwer waren, dass ich froh war, nur im Zug zu sitzen. Allgemein habe ich so viel gefühlt. Das Ende hat mich irgendwo glücklich und traurig gemacht und ich habe mir Band 2 sofort vorbestellt, denn ich kann nicht mehr warten. Ich weiß nicht, wo ich stehe, was ich eigentlich will, denn selbst wenn ich das bekomme, weiß ich, dass ich dafür anderes opfern muss und ich will nichts opfern. Das ist, als würde ich mich zwischen Büchern und Musik entscheiden müssen. Eigentlich unmöglich. Auch Arin war ein faszinierender Charakter und obwohl man schon viel mehr über ihn wusste, war er doch ein Geheimnis für sich. Er war anders und ist es immer noch, ich kann ihn noch immer nicht einschätzen, aber ich liebe ihn. Er ist eine so starke Person. Zudem war es keine überstürzte Romanze, welche in zwei Seiten zustande kam, nein, sie hat sich immer weiter aufgebaut und immer wieder Dämpfer bekommen. Sie war nachvollziehbar und schön und ich will einfach nur weiterlesen. Sie wurde auch nicht die ganze Zeit in den Vordergrund gedrängt, denn auch wenn das meiste Handlen auf die Gefühle der Protagonisten zurückzuführen ist, so gab es sehr viel Handlung drumherum, die das Buch durchweg spannend gemacht haben. Ein wenig was zu kritisieren habe ich aber doch. Eine Zeit lang war mir einfach nicht klar, was die Handlung sein sollte, denn der Teil, der im Klappentext steht, der war ziemlich schnell abgehandelt. Aber das hat sich schnell gelegt. Anfangs gab es auch viele kleine Zeitsprünge, welche das Buch nicht flüssig gemacht haben, aber mit der Zeit hat man sich eingefunden. Kurze Übersicht + Kestrel ist eine wahnsinnig coole Protagonistin mit Badass-Elementen + viel Spannung und Handlung um die Liebesgeschichte herum + ich habe sehr viel gefühlt und einfach rundum Spaß gehabt + es macht absolut süchtig ? System wurde spät erklärt und kleine Zeitsprünge haben den Lesefluss etwas gestört Fazit People, lest dieses Buch. Ich liebe es so sehr und wünschte, ich würde es gleich nochmal lesen können. 5/5 Sterne, ohne Zweifel. Jetzt gehe ich erstmal weinen, weil Band 2 erst am 31. Mai erscheint und das noch über vier Monate sind. Wie soll man das nur ertragen? Ich denke das Buch ist für Fans von ?Die rote Königin? und vielleicht auch ?Game of Thrones? geeignet. Aber auch sonst, lest es einfach, es lohnt sich und sieht auch noch wunderschön aus.