Warenkorb
 

Dieser Artikel ist Teil der 3-für-2-Aktion

Ich küss dich tot

(K)ein Familien-Roman - Gelesen von Tessa Mittelstaedt, Lesung. MP3 Format. Gekürzte Ausgabe

Endlich wird gemordet!

Hotelmanagerin Annabelle hat gerade einen Superjob in Singapur ergattert, als sie das elterliche Hotel in den Alpen übernehmen soll. Fest entschlossen, den Familienbetrieb zu verkaufen, reist sie in die verschneite Heimat. Dort wollen mächtige Investoren das verträumte Bergdorf touristisch aufmöbeln – doch dann kommt einer nach dem anderen ums Leben. Wer steckt dahinter? Und welche Rolle spielt Lennard, der zwielichtige Nachbarssohn? Ein mörderischer Wettlauf um das familiäre Glück beginnt.

Portrait
Tessa Mittelstaedt, geboren 1974 in Ulm, ist deutsche Schauspielerin. Sie wurde als die Assistentin von Ballauf und Schenk im Tatort Köln bekannt und spielt derzeit die Staatsanwältin Elke Rasmussen in der ARD-Serie Morden im Norden.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Digital
Sprecher Tessa Mittelstaedt
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 09.11.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783945733394
Verlag Aufbau audio
Auflage 1
Spieldauer 600 Minuten
Verkaufsrang 119
Hörbuch (Digital)
Hörbuch (Digital)
11,09
11,09
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

S. Metz, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Man nehme aufgebrachte Bürger, geldgierige Investoren und eine völlig entnervte Frau, die von ihrer Familie nach Hause gelockt wurde und schmeiße alles in einen Topf mit der Liebe! Man nehme aufgebrachte Bürger, geldgierige Investoren und eine völlig entnervte Frau, die von ihrer Familie nach Hause gelockt wurde und schmeiße alles in einen Topf mit der Liebe!

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Witzig, schräge Komödie in einem verschneiten Alpendorf. Es kommen einige dubiose Investoren zu Tode, ein lang behütetes Familiengeheimnis fliegt auf und Annabelle verliebt sich! Witzig, schräge Komödie in einem verschneiten Alpendorf. Es kommen einige dubiose Investoren zu Tode, ein lang behütetes Familiengeheimnis fliegt auf und Annabelle verliebt sich!

Julia Obermaier, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Ich hab's versucht... leider gar nicht mein Fall. Von dieser Autorin gibt es einige Titel,die ich durchaus unterhaltsam und sehr kurzweilig finde,dieser hat mich eher genervt. Ich hab's versucht... leider gar nicht mein Fall. Von dieser Autorin gibt es einige Titel,die ich durchaus unterhaltsam und sehr kurzweilig finde,dieser hat mich eher genervt.

Lea Denkel, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Genial! Ein ganz großartiger Roman mit ganz viel Weihnachtsgefühl und Spannung! Das perfekte Buch für lange Abende mit Kuschelsocken auf dem bequemen Sofa. Genial! Ein ganz großartiger Roman mit ganz viel Weihnachtsgefühl und Spannung! Das perfekte Buch für lange Abende mit Kuschelsocken auf dem bequemen Sofa.

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Endlich ist der neue Berg da und wieder wird man nicht enttäuscht. Alles mit dabei - Spannung, Romantik und viel schwarzer Humor. Unbedingte Leseempfehlung!!
Endlich ist der neue Berg da und wieder wird man nicht enttäuscht. Alles mit dabei - Spannung, Romantik und viel schwarzer Humor. Unbedingte Leseempfehlung!!

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Typisch Ellen Berg! Ich habe mich sehr auf einen neuen Band gefreut und wurde mal wieder nicht enttäuscht. Dieses Mal gibt es sogar noch ein bisschen Spannung obendrauf. Typisch Ellen Berg! Ich habe mich sehr auf einen neuen Band gefreut und wurde mal wieder nicht enttäuscht. Dieses Mal gibt es sogar noch ein bisschen Spannung obendrauf.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Auch mit diesem Buch liegt man richtig, wenn man ein leichtes Buch, dass witzig erzählt ist, haben möchte, um vom Alltag abschalten zu können. Auch mit diesem Buch liegt man richtig, wenn man ein leichtes Buch, dass witzig erzählt ist, haben möchte, um vom Alltag abschalten zu können.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
18
10
0
2
0

Witzig
von Susanne Poehls am 20.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hotelmanagerin Annabelle soll gerade ihre Stelle wechseln, von New York nach Singapur, der ereilt sie der Ruf aus der Heimat, dem Vater geht es gesundheitlich schlecht. Annabelle reist also ins oberbayerische Puxdorf und stellt fest, dass es nicht nur dem Hotel ihrer Eltern schlecht geht. Das Hotel der Familie... Hotelmanagerin Annabelle soll gerade ihre Stelle wechseln, von New York nach Singapur, der ereilt sie der Ruf aus der Heimat, dem Vater geht es gesundheitlich schlecht. Annabelle reist also ins oberbayerische Puxdorf und stellt fest, dass es nicht nur dem Hotel ihrer Eltern schlecht geht. Das Hotel der Familie ist runtergewirtschaftet und Investoren beginnen, das Dorf unter sich aufzuteilen. Annabelle gelingt es mit Hilfe ihrer alten Freunde, dem Hotel wieder Leben einzuhauchen. Allerdings beginnt in dem beschaulichen Bergdorf eine rätselhafte Mordserie. Und Anna lernt Fabian, einen der möglichen Investoren, näher kennen. Dabei rückt der Abflugtermin nach Singapur immer näher. Das Buch von Ellen Berg bietet wieder beste Unterhaltung. Witzig und spritzig sind die Dialoge und so mancher Gedanke von Annabelle hat mich wirklich zum Lachen gebracht. Außerdem werden die Eigenarten der Dorfbewohner so liebevoll beschrieben, dass man die Figuren förmlich vor sich sieht. Und es wird auch klar, dass man es dort als Zugezogener nicht leicht hat. Für Annabelle beginnt auch eine schwierige Zeit der Entscheidung, zwischen ihrer Familie und der Heimat sowie der eigenen Hotelkarriere. Einzig mit dem Ende und der Auflösung der Todesfälle war ich nicht so ganz zufrieden, aber das Buch ist ja auch kein Krimi. Bis dahin gibt es auf jeden Fall gut zu lesende Unterhaltung.

Bye, bye, Realität
von peedee am 17.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Anna ?Annabelle? ist Hotelmanagerin und steht vor ihrem Jobwechsel nach Singapur, als ein besorgniserregender Anruf der Mutter sie zurück nach Hause beordert. Sie reist sofort heim, um schnell ein paar Dinge im elterlichen Hotel zu regeln und dann ab nach Singapur ? so der Plan. Doch auf dem Weg... Anna ?Annabelle? ist Hotelmanagerin und steht vor ihrem Jobwechsel nach Singapur, als ein besorgniserregender Anruf der Mutter sie zurück nach Hause beordert. Sie reist sofort heim, um schnell ein paar Dinge im elterlichen Hotel zu regeln und dann ab nach Singapur ? so der Plan. Doch auf dem Weg nach Puxdorf findet sie eine Leiche im Strassengraben! Als die Polizei benachrichtigt wird, findet diese jedoch nichts. Was ist passiert? Und was ist aus dem Hotel geworden? Es gibt keine Gäste, aber kurzum eine neue Leiche? Erster Eindruck: Ein gewohnt witziges Cover ? äusserst gelungen! Anna ?Annabelle? hatte Jobs in Düsseldorf, Dubai, London, Rom, New York. Nun also der Wechsel nach Singapur. Vorher noch schnell zurück nach Puxdorf. Sie war bereits zwei Jahre nicht mehr da. Sie empfindet ihre alte Heimat als einen liebenswerten Komödienstadl am Ende der Welt, aber sie will nichts lieber, als gleich wieder abreisen. Jetlag, Liebeskummer (ihr Ex-Freund Simon wollte nicht mit nach Singapur), die Sorgen um ihre Familie ? und dann noch eine Leiche! Es kommt knüppeldick. Einziger Lichtblick sind ihre alten Freunde aus Schulzeiten. Und noch etwas anderes ist beim Alten geblieben: die Familienfehde zwischen den Oberleitners und den Stadlmairs. Was steckt eigentlich dahinter? Ellen Bergs Romane sind immer sehr witzig, obwohl ? oder eben gerade weil ? die Situationen sehr überzeichnet werden. Nach den ersten paar Dutzend Seiten habe ich mich bereits von der Realität verabschieden müssen und mich einfach dem Wahnsinn hingegeben. Ich wollte einfach nur noch wissen, wie die Geschichte (die wahrscheinlich eine höhere Mordrate als New York aufweist) endet. Witzig waren die Mundartausdrücke und insbesondere Oma Marthas Weisheiten; hier meine Top 3: - ?Essen hält Leib und Seele zusammen, Kindchen. Es macht auch nicht dick, es zieht nur die Falten glatt.? - ?Jessas, wie soll das mit diesen Vegetariern weitergehen? Müssen die Fleischesser demnächst mit ihrem Leberkäs draussen bei den Rauchern stehen?? - ?Ich werde nicht älter, nur kostbarer: Silber im Haar, Gold in den Zähnen, Blei in den Füssen.? Einblicke in die Hotellerie, Einsatz von Drohnen, Freundschaft, Liebe, Familienfehde, Geheimnisse? von allem etwas. Mir hat dieses verrückte Buch sehr gut gefallen und daher gibt es von mir 4 Sterne.

Ein fantastischer neuer Roman der Autorin!
von Book-addicted am 03.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

-> Story + Charaktere: Wenn ich beschreiben müsste, wem Ellen Bergs Romane gefallen könnten, so würde mir dies ziemlich schwer fallen... warum? Weil ich mich selbst eigentlich nie zur Zielgruppe der Bücher gezählt hätte, sondern ganz zufällig dem Charme der Autorin erlag, als ich eines ihrer Bücher vor einigen Jahren... -> Story + Charaktere: Wenn ich beschreiben müsste, wem Ellen Bergs Romane gefallen könnten, so würde mir dies ziemlich schwer fallen... warum? Weil ich mich selbst eigentlich nie zur Zielgruppe der Bücher gezählt hätte, sondern ganz zufällig dem Charme der Autorin erlag, als ich eines ihrer Bücher vor einigen Jahren mal zufällig gewann. Bei "Ich küss Dich tot" war es wohl einfach die Liebe zu Ellen Bergs Büchern, die mich dazu trieb - denn seit ich einiges von ihr gelesen habe, lese ich schon keine Klappentexte mehr, bevor ich mich für eines ihrer Bücher entscheide. Dennoch bereue ich die Entscheidung keineswegs, denn dieses Buch bereitete mir wieder einmal diebisches Vergnügen. Besonders gut gefielen mir die einzelnen Figuren des Buches, denn die Autorin neigt nicht nur dazu, stets sympathische (oder auch total unsympathische, aber dann welche mit Charakter!) Akteure zu schaffen, sondern vor allem welche mit Tiefgang. Während man in anderen Büchern vergeblich nach den (emotionalen) Verbindungen zwischen den Charakteren sucht, so wird hier jedes zarte Gespinst deutlich, ohne den Leser mit unnötigen Einzelheiten zu nerven. Der Plot gefällt mir unglaublich gut, denn obwohl sich die Autorin dieses Mal aufs frostige Terrain des Mordes wagt, meistert sie diese Rutschpartie bestens. Die Rettung des Hotel Edelweiß im beschaulichen Poxdorf, welches sich gefühlt am anderen Ende der Welt befindet, hat oberste Priorität und man fiebert regelrecht mit. Wird es gelingen? -> Schreibstil: Flüssig, gut verständlich und sehr humorvoll. -> Gesamt: Ellen Berg schuf mit "Ich küss Dich tot" einen tollen Roman mit "Heimatcharakter" und liebevollen gestalteten Charakteren, die man allesamt ins Herz schließen muss (auch die, die man eigentlich hassen sollte)! Neben skurrilen Morden stehen Freundschaft, Zusammenhalt, Geheimnisse und auch Vorurteile ganz oben und machen das Buch zu einem lesenswerten Roman voller Veränderungen - ob gut oder schlecht, müsst ihr selbst entscheiden. Wertung: 5 von 5 Sterne