Meine Filiale

IM − Great Priest Imhotep 1

IM − Great Priest Imhotep Band 1

Makoto Morishita

(8)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Der Hohepriester Imhotep aus dem antiken Ägypten weilt wieder unter den Lebenden. Im modernen Japan gestrandet, ist er ein Jäger, der die Menschen vor dem uralten Übel der Magai bewahren soll − gottgleichen Wesen, die nach der Vernichtung der Menschen trachten. Aber braucht unsere moderne Welt einen 3.000 Jahre alten Priester, der von einem Fettnäpfchen zum nächsten stolpert? Und vielleicht ist er kein Jäger, sondern ein Gejagter?

"Ein außergewöhnliches Thema, das sicher Fans von historischen Manga, gepaart mit Mystery und Action, anspricht."

Makoto Morishita, Mangaka aus Osaka, debütierte 2011 mit der der Mangakurzgeschichte "Raven Cage" und erhielt dafür 2011 den zweiten Platz des Square Enix Manga Awards. Von 2015 bis 2018 arbeitete Makoto Morishita an der Veröffentlichung der Serie "IM – Great Priest Imhotep"

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-79827-5
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 17,5/11,3/2,5 cm
Gewicht 145 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Dorothea Überall
Verkaufsrang 52788

Weitere Bände von IM − Great Priest Imhotep

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Priester räumt auf!

Vanessa Szymiczek, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Imhotep, der Priester im alten Ägypten taucht plötzlich im heutigen Japan auf und hat nur ein Ziel: die Magai, böse Dämonen, die sich in der menschlichen Seele einnisten vernichten. Doch woher kommen diese Wesen eigentlich und wieso ist gerade Im so versessen darauf sie zu bekämpfen? Ein toller Manga, der das alte Ägypten mit seinen vielen Göttern und Gebräuchen wieder aufleben lässt und typische Themen wie Freundschaft, Gerechtigkeit und actiongeladene Kämpfe bereithält. Dabei ist die Story einzigartig und wird durch Zeitsprünge in die Vergangenheit umso spannender.

Daniel Kornwinkel, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Interessante Geschichte die nach dem erfolgreichen Yu-gi-oh mal wieder mit dem alten Ägypten verknüpft ist. Für Fans von ägyptischem Flair einfach ein muss.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Toller Auftakt einer Manga-Serie mit ägyptischem Flair
von Areti aus Melle am 23.02.2020

Inhalt: Der Hohepriester Imhotep aus dem antiken Ägypten weilt wieder unter den Lebenden. Im modernen Japan gestrandet, ist er ein Jäger, der die Menschen vor dem uralten Übel der Magai bewahren soll gottgleichen Wesen, die nach der Vernichtung der Menschen trachten. Aber braucht unsere moderne Welt einen 3.000 Jahre alten Pri... Inhalt: Der Hohepriester Imhotep aus dem antiken Ägypten weilt wieder unter den Lebenden. Im modernen Japan gestrandet, ist er ein Jäger, der die Menschen vor dem uralten Übel der Magai bewahren soll gottgleichen Wesen, die nach der Vernichtung der Menschen trachten. Aber braucht unsere moderne Welt einen 3.000 Jahre alten Priester, der von einem Fettnäpfchen zum nächsten stolpert? Und vielleicht ist er kein Jäger, sondern ein Gejagter? Meine Meinung: Für mich war dies der allererste Manga, den ich gelesen habe. Daher habe ich mit der Bewertung auch erst einmal gewartet und zwei weitere gelesen, um einen vergleichbaren Eindruck gewinnen zu können. "IM - Great Priest Imhotep 1" von Makoto Morishita ist ein toller Auftakt einer Manga-Serie mit ägyptischem Flair. Ich bin ein großer Fan von Geschichten, in der Mythologie eine Rolle spielt. Mit der ägyptischen kam ich bisher seltener in Berührung, umso mehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Der Zeichenstil ist teilweise sehr süß und schön, teilweise aber auch etwas schlicht(, wenn ich ihn mit anderen Mangas, die ich nun noch gelesen habe, vergleiche). Die Geschichte ist wirklich toll und spannend, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Und auch wenn ich wirklich versucht habe, mir das Buch einzuteilen und langsam zu lesen, ist es definitiv nicht gelungen. Ich habe es fast in einem Rutsch in mich aufgesogen. Die Figur des Imhotep hat mir sehr gut gefallen, denn er sagt alles offen heraus und ist schonungslos ehrlich. Auch das Mädchen Hinome, dem IM hier begegnet, war ein sehr interessanter Charakter. Witzig fand ich, dass hier der Gott Anubis als Welpe vorkommt. Das hat für einige humorvolle Situationen und reichlich Lacher gesorgt. Fazit: Mir hat dieser Manga-Serienauftakt mit seinen süßen Zeichnungen, der Spannung und den tollen Figuren gut gefallen. Ich bin sehr gespannt, wie es mit IM, Hinome und Anubis weitergeht und werde sicherlich noch mehr Bände dieser Manga-Serie mit ägyptischem Flair lesen.

Shonen mit unverbrauchtem Setting!
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 11.07.2019

Magai - gottgleiche Wesen, die auf die Vernichtung der Menschheit aus sind. Nur wenige Menschen haben sich der Jagd jener verschrieben und versuchen die Menschheit vor deren Schrecken zu bewahren. Imhotep - seines Zeichens ein waschechter Hohepriester aus dem alten Ägypten - mischt nach all den Jahrtausenden Schlaf ebenfalls wi... Magai - gottgleiche Wesen, die auf die Vernichtung der Menschheit aus sind. Nur wenige Menschen haben sich der Jagd jener verschrieben und versuchen die Menschheit vor deren Schrecken zu bewahren. Imhotep - seines Zeichens ein waschechter Hohepriester aus dem alten Ägypten - mischt nach all den Jahrtausenden Schlaf ebenfalls wieder mit. Doch braucht die Welt einen 3000 Jahre alten Hohepriester? Mit dem alten Ägypten schafft Makoto Morishita ein erfrischendes und fast unverbrauchtes Setting. Noch dazu bekommen wir einen wirklich liebenswerte Hauptperson und einen Plot, de zwar anfangs fast typisch Shonen anfängt, aber doch seine Oriinalität beibehält und jedes Mal von neuem für Spannung und Spaß sorgt! Für Fans von Soul Eater, Magi, Yu-Gi-Oh! oder anderen großen Shonen definitiv ein Muss!

Hohepriester außer Rand und Band
von Nina am 18.06.2019

Ein Hohepriester auf der Erde um die bösen Magai auszutreiben die sich hier so versteckt halten. Das kann nur unterhaltsam werden wenn derjenige Hohepriester einfach sehr große Stücke auf sich hält und meint alles läuft nach seiner Nase. Denn es ist dann doch schon einige Jahre her, dass die ägyptischen Gottheiten diese hohe An... Ein Hohepriester auf der Erde um die bösen Magai auszutreiben die sich hier so versteckt halten. Das kann nur unterhaltsam werden wenn derjenige Hohepriester einfach sehr große Stücke auf sich hält und meint alles läuft nach seiner Nase. Denn es ist dann doch schon einige Jahre her, dass die ägyptischen Gottheiten diese hohe Anbetung erfahren haben. Doch kein Problem für Imhotep - denn der lässt die Menschen trotzdem irgendwie nach seiner Nase tanzen. Und hat damit mehr oder weniger auch Erfolg. Sehr unterhaltsam, witzig und charmant gemischt mit einer guten Portion Action. Eine wirklich gute Mischung die extrem Laune auf mehr macht und noch so einige Geheimnisse verstecken könnte.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5