Warenkorb

Scarlett (Scarlett 1)

Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie

Scarlett Band 1

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
"Wunderschön geschrieben, unterhaltsam und bewegend! Eine uneingeschränkte Empfehlung!", medienprofile, Bettina Palm, 01.09.2018
Portrait
Eigentlich ist Laurel Remington Anwältin in einer Firma für erneuerbare Energien. Aber das Schreiben ist schon seit mehr als zehn Jahren ihre geheime Leidenschaft. Und 2015 hat sie dann mit „Scarlett – ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie“ den Times/Chicken House Schreibwettbewerb gewonnen. Die größte Inspirationsquelle für ihre Scarlett-Romane waren ihre drei Töchter. Denn die lieben es, süße Sachen zu backen – und anschließend zu essen! Laurel lebt mit ihrer Familie in Südengland.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 10 - 14
Erscheinungsdatum 25.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-52096-8
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 20,8/14,9/2,5 cm
Gewicht 430 g
Originaltitel The Secret Cooking Club
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Britt Somann-Jung
Verkaufsrang 134982
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Scarlett

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

Diese Geschichte ist genauso zuckersüß wie der Titel! Es geht um das Kochen und Backen und natürlich auch einen Funken Magie. Das Buch ist sehr schön geschrieben, sodass man sich wirklich in den Seiten verliert. Spannend, mitreißend und humorvoll, die perfekte Mischung also :)

Ein Rezeptbuch voller Wunder

Judith Wolf, Thalia-Buchhandlung Münster

Scarlett leidet ganz schön unter dem Blogg ihrer Mutter, in dem sie meistens die Hauptfigur spielt. Als die Nachbarin von neben an plötzlich ins Krankenhaus muss, kümmert sie sich um das Haus und entdeckt in der Küche der alten Dame ein altes Rezeptbuch. Mit einer neuen Freundin gründet Scarlett einen geheimen Kochclub. Die Kreationen, die, die beiden erschaffen, bringen Harmonie, Fröhlichkeit, Gelassenheit und Liebe unter die Mitmenschen und auch für Scarlett ändert sich einiges zum Positiven. Ein tolles Buch über das Erwachsen werden, über Freundschaften und über die Liebe zum Kochen und Backen. Diese Zutaten machen die zauberhafte Geschichte zu einer Geschmacksexplosion des Lesens.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
68 Bewertungen
Übersicht
52
14
2
0
0

Zauberhaft, magisch und liebenswert
von LeosUniversum am 13.03.2020

Inhalt: Ohne, dass sie es will, ist Scarlett der Star des Blogs ihrer Mutter. Da dieser sehr erfolgreich ist, kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse. Als sie in der Küche ihrer Nachbarin Rosemary Simpson ein handgeschriebenes Kochbuch der alten Dame findet, fängt Scarlett das Kochen und Backen an. Als plötzlich ihre neue Mits... Inhalt: Ohne, dass sie es will, ist Scarlett der Star des Blogs ihrer Mutter. Da dieser sehr erfolgreich ist, kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse. Als sie in der Küche ihrer Nachbarin Rosemary Simpson ein handgeschriebenes Kochbuch der alten Dame findet, fängt Scarlett das Kochen und Backen an. Als plötzlich ihre neue Mitschülerin Violett in der Küche aufkreuzt, gründen die beiden den „Geheimen Kochclub“ und verteilen in der Kantine Kuchen und Co. Doch was hat es mit Rosemarys Neffen, der die alte Frau unbedingt in ein Heim stecken will, auf sich? Und wird der „Geheime Kochclub“ auch geheim bleiben? Und was zum Kuckuck ist die geheime Zutat, von der alle sprechen? Ein fantastisches Abenteuer beginnt… Meinung: Der besondere Titel und das traumhafte Cover haben gleich mein Interesse geweckt. Das Cover erscheint in einem scharlachroten Scarlett-Farbton, der wirklich passend zum Buchtitel gewählt wurde. Zu guter Letzt hat mich dann der Klappentext völlig und restlos überzeugt. Die Geschichte hat übrigens, wie viele auf Grund des Titels denken mögen, nicht mit Magie im Sinne von Zaubern zu tun, sondern einfach nur mit der Magie der Liebe und der Freundschaft. Besonders gut gefallen haben mir die Rezepte aus Rosemary Simpsons handgeschriebenem Kochbuch, die man selbst nachkochen und -backen kann. Die Story, die aus Scarletts Sicht erzählt wird, ist der Autorin sehr gut gelungen. Die 12-jährige Scarlett ist liebenswert und aufgeweckt und ein Mädchen, das man sofort in sein Herz schließt und sich dabei wünscht, selbst eine Scarlett zur Freundin zu haben. Laurel Remingtons Schreibstil ist wunderbar, einfach fesselnd, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Von Anfang an hat mich Scarletts Geschichte mit ihrer peinlichen Mum beeindruckt. Vor allem im Mittelteil, als alles mit einer eigenen Webseite etc. ins Laufen kommt, habe ich das Buch wirklich gefeiert. Dass auch eine Liebesstory in die Geschichte eingeflochten wurde, fand ich übrigens auch klasse. Doch leider hat mir das Ende so ganz und gar nicht gefallen. Das Buch hätte von mir eigentlich die volle Punktzahl bekommen müssen, denn bis kurz vor Schluss hat es mir richtig gut gefallen. Eigentlich möchte ich auch nicht spoilern, aber ganz am Ende passiert etwas sehr Schreckliches, was zwar zum Leben dazugehört, allerdings (meiner Meinung nach) nicht unbedingt in ein Kinderbuch gehört. Themen wie Freundschaft, Mobbing und Vorurteile, aber auch Missverständnisse und Trauer werden einfach wunderschön verpackt. Diese fabelhafte Geschichte ist wirklich lesenswert. Fazit: „Scarlett: Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie“ von Laurel Remington ist eine wunderbare Geschichte, die mich vom ersten Augenblick an gefesselt hat. Diesen zauberhaften Reihenauftakt empfehle ich Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren und ich vergebe sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

Freundschaft
von einer Kundin/einem Kunden am 28.07.2019

“Scarlett - Ein Löffelchen Geheinmis und der Duft von Magie Klappentext: Scarlett ist der unfreiwillige Star auf dem erfolgreichen Blog ihrer Mutter und sie hasst es. Jetzt kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse und sie fühlt sich einsamer als je zuvor. Doch dann entdeckt sie in der Küche der alten Rosemary ein handgeschri... “Scarlett - Ein Löffelchen Geheinmis und der Duft von Magie Klappentext: Scarlett ist der unfreiwillige Star auf dem erfolgreichen Blog ihrer Mutter und sie hasst es. Jetzt kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse und sie fühlt sich einsamer als je zuvor. Doch dann entdeckt sie in der Küche der alten Rosemary ein handgeschriebenes Kochbuch. Scarlett muss einfach ein Rezept ausprobieren. Und während sie heimlich kocht und backt, Zutaten mischt und Köstlichkeiten kreiert, wird alles ein bisschen besser. Scarlett findet Freundinnen, sie gründet einen geheimen Kochklub und sogar ihre Mum ist nicht mehr ganz so schlimm. Als würde das gemeinsame Essen etwas Unglaubliches bewirken: das Beste und Schönste in den Menschen hervorzubringen. Ob das an der geheimen Zutat liegt? Ein Buch, das einfach glücklich macht! Meinung: Die Hauptperson Scarlett hat es nicht leicht mit ihrer Mutter. Durch ihren Blog macht sie Scarlett lächerlich und merkt es nicht mal. Aber durch einen Zufall wendet sich das Blatt und Scarlett findet Freunde und entdeckt ihre Leidenschaft. Die bildhafte Sprache hat mich mitten in die Geschichte gezogen. Eine Geschichte, die ich mit allen Sinnen genossen habe. Ich hatte die Personen vor meinem inneren Auge, meine Nase sog die Düfte auf und ich hatte den Geschmack der Köstlichkeiten auf der Zunge. Scarlett hatte sofort meine ganze Sympathie. Genauso wie ihre Nachbarin. Die Mutter hat überhaupt kein Einfühlungsvermögen und kein offenes Ohr für Scarletts Seelenschmerz. Dieses kleine feine Buch ist ein Buch für alle Altersklassen, ein Buch über Freundschaft, aber auch darüber, was unbedachtes auf einem Blog auslösen kann. Ein Buch, das auch nachdenklich stimmt. Gerne gebe ich hier eine Leseempfehlung.

Das Kochbuch für die kleine Köchin
von einer Kundin/einem Kunden aus Baiersdorf am 19.11.2018

Scarlett ist zusammen mit ihrer kleinen Schwester der heimliche Star des Internetblogs ihrer Mutter. Das passt ihr absolut nicht, da ihre Mutter immer wieder peinliche Dinge über ihr Leben öffentlich postet, was auch an ihren Mitschülern nicht vorbeigeht. Weil sie Angst hat, von den anderen Schülern ausgelacht zu werden, hat sic... Scarlett ist zusammen mit ihrer kleinen Schwester der heimliche Star des Internetblogs ihrer Mutter. Das passt ihr absolut nicht, da ihre Mutter immer wieder peinliche Dinge über ihr Leben öffentlich postet, was auch an ihren Mitschülern nicht vorbeigeht. Weil sie Angst hat, von den anderen Schülern ausgelacht zu werden, hat sich Scarlett immer mehr zurückgezogen und nimmt an keiner außerschulischen Aktivität mehr Teil, obwohl sie vorher gerne an verschiedenen Aktivitäten teilgenommen hat. Eines Tages hört sie ein ungewöhnliches Geräusch aus dem Nachbarhaus, das sie nicht zuordnen kann. Als das Geräusch nicht aufhört, schleicht sie sich rüber und findet dort eine hungrige Katze vor. Beim Füttern der Katze sieht sie auf der Arbeitsfläche in der Küche ein Kochbuch, das der „kleinen Köchin“ gewidmet ist, die die geheime Zutat für ein perfektes Backergebnis finden muss. Neugierig blättert sie in dem Buch und beginnt neugierig zu backen. Mit der Zeit kommen immer mehr Kinder dazu und der geheime Kochclub ist geboren. In der Zwischenzeit kommt die Bewohnerin des Hauses aus dem Krankenhaus zurück und leitet die Kinder beim Backen an. Das Buch hat mich von Anfang an begeistert und ich habe es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen. Die Art, wie die Kinder miteinander backen, ihre Vorurteile gegenüber der anderen ablegen und sich dadurch schließlich anfreunden, ist ein wichtiges Thema für Kinderbücher. Auch das Teilen lernen und das Wertschätzen ist Thema des Buches. Ich denke, dass viele Kinder sich irgendwie in Scarlett wiederfinden können und sich vielleicht ein Beispiel daran nehmen könnten, sich nicht aus Angst zu verstecken, sondern auf andere zuzugehen und sich nicht vom ersten Eindruck in die Irre führen zu lassen. Absolute Leseempfehlung!