Meine Filiale

Tee-Rezepte für die humoralmedizinische Praxis

Louis Hutter

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
44,80
44,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das Konzept der abendländischen 4 Säfte-Medizin liegt diesem Buch zugrunde. Diese funktionell ausgerichtete Medizin definiert Gesundheit als Eukrasie, die ausgewogene Mischung der Körpersäfte. Ist diese in Disharmonie geraten, so wird der Mensch krank, er gerät in eine sogenannte Dyskrasie. In diesem Buch werden Rezepturen aus europäischen Kräutern vorgestellt, welche die unterschiedlichen Dyskrasien wieder in eine ausgewogene Eukrasie bringen. Die zum Verständnis der Rezepturen notwendigen Konzepte der Humoralmedizin werden dem Leser gleich zu Beginn erklärt und auf das Wesentliche reduziert. Dabei sind die Tee-Rezepturen nach humoralmedizinischen Gesichtspunkten gegliedert. Lückenlos wird dabei die Qualität jeder vorkommenden Droge so wie die des Gesamtauszugs angegeben. Ebenso verhält es sich bei der Wirkung des Gesamtauszugs auf die Kochungen, die Säfte, die Spiritusverteilung und die Beeinflussung der Konstitution. Zudem erfolgt bei jeder Rezeptur die Angabe der wichtigsten pharmakologisch interessanten Wirkstoffe, um dem Leser den Brückenschlag zwischen humoralmedizinischer und naturwissenschaftlicher Phytotherapie zu erleichtern. Unterstützend erfolgt der Wirkungs- und Indikationsbeschrieb jeweils nach humoralmedizinischer und konventionell westlicher Phytotherapie.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 180
Altersempfehlung 18 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-903071-49-0
Verlag Bacopa
Maße (L/B/H) 26,9/17,4/1,3 cm
Gewicht 514 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Inhaltsverzeichnis
    Einleitung
    Bedienungsanleitung

    Das humoralmedizinische Konzept im Überblick
    Der Säftemensch
    Gesundheit und Krankheit
    Qualitätenlehre
    Temperamenten-Konstititutionslehre
    Lehre der Kommunitäten
    Kochungslehre
    Krisenlehre
    Krankheitsvorsorge
    Therapie

    Rezepturen zur allgemeinen Stützung des allgemeinen Heilungsprozesses.

    Kochungsfördernde Rezepturen

    Stärkende/Roborierende Rezepturen

    Wiederherstellende/Restaurierende Rezepturen

    Sthenisierende/Exitierende Rezepturen

    Erweichende/relaxierende Rezepturen

    Zusammenziehende/adstringierende Rezepturen

    Ausleitungsfördernde Rezepturen

    Rezepturen bei Schleim induzierten Krankheiten

    Rezepturen bei Schwarzgalle induzierten Krankheiten

    Rezepturen bei Gelbgalle induzierten Krankheiten

    Blutregulierende Rezepturen
    Blutplastizitätsfördernde Rezepturen
    Blutkonsistenzregulierende Rezepturen
    Deplethorisierende Rezepturen

    Rezepturen zur Unterstützung der 4 Temperamente

    Rezepturen zur Unterstützung der Rekonvaleszenz

    Organspezifischen Rezepturen
    Herz
    Leber
    Milz
    Hirn
    Galle
    Lunge
    Nieren
    Pankreas
    Schleimhäute
    Gebärmutter
    Prostata
    Arterien
    Venen
    Lymphgefässe
    Nerven
    Muskeln
    Sinnesorgane
    Haut

    Begriffsdefinition/Lexikon der Humoralmedizin
    Quellenhinweise
    Register/Stichwortverzeichnis
    Rezepteverzeichnis
    Pflanzenverzeichnis deutsch
    Pflanzenverzeichnis latein
    Dank