Meine Filiale

Walter muss weg

Frau Huber ermittelt. Der erste Fall

Frau Huber ermittelt Band 1

Thomas Raab

(90)
eBook
tolino select
eBook
tolino select
Im 1. Monat gratis testen
Im 1. Monat gratis testen. Danach für 9,90 € pro Monat 4 tolino select eBooks leihen, monatlich kündbar
Danach für 9,90 € pro Monat 4 tolino select eBooks leihen, monatlich kündbar
Im Abo laden
eBook, Einzelkauf
eBook, Einzelkauf
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Walter muss weg

    4 CD (2019)

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    14,99 €

    4 CD (2019)

Hörbuch-Download

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Auf dem Land kommen die Leichen wenigstens an die frische Luft!

Glaubenthal: Umgeben von ausgedehnten Wäldern liegt es in einer sanften, von wildromantischen Schluchten durchzogenen Hügellandschaft. Doch der schöne Schein trügt - dieses Dorf hat es in sich! Das bekommt auch Hannelore Huber auf der Beerdigung ihres Mannes zu spüren. Groß war die Vorfreude auf ein beschauliches Leben in Harmonie: endlich Witwe. Nun aber muss sie auf ihre alten Tage auch noch Ermittlerin werden. Denn im Sarg ruht, wie sich zeigt, nicht ihr Ehegatte, sondern eine falsche Leiche ... Thomas Raab erzählt mit großartigem schwarzem Humor, wie sich die grantige Huberin auf die Suche nach dem verstorbenen Ehegatten begibt und zu ermitteln beginnt. Unterstützung erhält sie dabei ungebeten von einer fremden rotzfrechen Göre, die zumindest einen vielversprechenden Nachnamen trägt: Glück.

Der erste Band der neuen Krimireihe des Bestsellerautors Thomas Raab: spielerisch, humorvoll und herrlich böse!

»ein wunderbar schräger Krimi mit kauzigen Figuren und ordentlichem Schmunzelpotenzial«

Thomas Raab, geboren 1970, lebt nach abgeschlossenem Mathematik- und Sportstudium als Schriftsteller, Komponist und Musiker mit seiner Familie in Wien. Zahlreiche literarische und musikalische Nominierungen und Preise, u.a. den »Buchliebling« 2011 und den Leo-Perutz-Preis 2013. Die Kriminalromane rund um den Restaurator Willibald Adrian Metzger zählen zu den erfolgreichsten in Österreich. Zwei davon wurden bereits für die ARD verfilmt. Außerhalb der Metzger-Reihe erschien 2015 der vom Feuilleton hoch gelobte Serienmörderroman »Still. Chronik eines Mörders«. 2017 wurde Thomas Raab mit dem erstmals verliehenen Österreichischen Krimipreis ausgezeichnet.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783462317572
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 1533 KB
Verkaufsrang 5227

Weitere Bände von Frau Huber ermittelt

Buchhändler-Empfehlungen

Dorothea Bereswill, Thalia-Buchhandlung Sindelfingen

Herrlich! Österreichischer Humor meets Krimi. Skurrilität pur. Macht einfach nur Spaß! Loslesen und Lach-Muskelkater in die Backenmuskulatur bekommen.

Skurril und schwarzhumorig!

Victoria Blos, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Die frischgebackene Witwe Hanni macht sich auf Leichensuche, denn ihr Verblichener ist weg! An anderer Stelle gibt es aber wiederum zu viele Leichen. Da ist eindeutig was faul in Glaubenthal! Und bei der ganzen Aufregung kommt ihr dann hin und wieder sogar die jahrelang gepflegte Verbitterung abhanden, denn da taucht ein kleines Mädchen im Dorf auf, dem wirklich niemand widerstehen kann...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
90 Bewertungen
Übersicht
43
19
17
6
5

Wirklich sehr mühsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Orth an der Donau am 08.11.2020

Wirklich sehr, sehr mühsam zu lesen. Öfters wollte ich dieses Buch zur Seite legen. Ich habe fast alle Bücher von Thomas Raab gelesen und war jedes Mal begeistert, aber mit „der Huberin“ ist etwas schief gegangen. So gar nicht konnte ich folgen, sehr verwirrend geschrieben und der Wortwitz, mit dem dieses Buch angekündigt wu... Wirklich sehr, sehr mühsam zu lesen. Öfters wollte ich dieses Buch zur Seite legen. Ich habe fast alle Bücher von Thomas Raab gelesen und war jedes Mal begeistert, aber mit „der Huberin“ ist etwas schief gegangen. So gar nicht konnte ich folgen, sehr verwirrend geschrieben und der Wortwitz, mit dem dieses Buch angekündigt wurde, fehlte mir gänzlich. Den 2. Teil „Helga räumt auf, werde ich sicher nicht lesen.

Unlesbar
von einer Kundin/einem Kunden am 17.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sehr mühsam zu lesen. Das Buch hat 317 Seiten. Bei Seite 101 habe ich aufgegeben - mitten im Satz! Ich war es satt mich so anstrengen zu müssen beim Lesen. Mit der Sprache und den vielen Neben-/Schachtelsätzen bin ich noch klar gekommen. Aber dieser ständige Wechsel von Personen und Plätzen. Bis ich kapiert habe um wen es wo gin... Sehr mühsam zu lesen. Das Buch hat 317 Seiten. Bei Seite 101 habe ich aufgegeben - mitten im Satz! Ich war es satt mich so anstrengen zu müssen beim Lesen. Mit der Sprache und den vielen Neben-/Schachtelsätzen bin ich noch klar gekommen. Aber dieser ständige Wechsel von Personen und Plätzen. Bis ich kapiert habe um wen es wo ging, war das Kapitel zu Ende und es ging von vorne los. Wer, wo, wann, warum? Schade um so eine skurrile, humorvolle und spannende Geschichte. Das Ende werde ich nie erfahren. Es hapert am Schreibstil. Es gibt Fachliteratur die sich entspannter liest.

Schräger Auftakt zu einer neuen Krimi-Reihe
von Gertie G. aus Wien am 21.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als beim Begräbnis ihres Mannes den Sargträgern selbiger entgleitet und sich öffnet, entdeckt die Trauergemeinde mit Entsetzen, dass hier nicht Walter beerdigt wird, sondern ... Stellt sich die Frage: Wo ist eigentlich die Leiche von Walter? Meine Meinung: Dieses Buch ist der Auftakt zu einer neuen Krimi-Reihe von Thom... Als beim Begräbnis ihres Mannes den Sargträgern selbiger entgleitet und sich öffnet, entdeckt die Trauergemeinde mit Entsetzen, dass hier nicht Walter beerdigt wird, sondern ... Stellt sich die Frage: Wo ist eigentlich die Leiche von Walter? Meine Meinung: Dieses Buch ist der Auftakt zu einer neuen Krimi-Reihe von Thomas Raab, der durch seine Serie mit Willibald Adrian Metzger bekannt ist. Wie schon bei Metzger ist auch seine neue Hauptfigur Hannelore Huber skurril und ein wenig wunderlich. Auch das Dorf Glaubenthal sowie seine anderen Bewohner wirken wie aus der Zeit gefallen. Gut gefällt mir Raabs Schreibstil. Er ist diesmal nicht ganz so depressiv wie beim Metzger. Er persifliert das beschauliche Dorfleben und seine Bewohner. Hinter der Fassade der Biedermänner (und Frauen) schwelt die unheilige Welt, in der vor allem die Männer einiges zu verbergen haben. Fazit: Der Auftakt zu einer neuen Krimi-Reihe, der durch sprachliche Gewandtheit und Sarkasmus besticht. Gerne gebe ich hier 4 Sterne.


  • Artikelbild-0