Meine Filiale

Das Integrationsparadox

Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt

Aladin El-Mafaalani

(2)
eBook
eBook
9,99
bisher 12,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 23  %
9,99
bisher 12,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  23 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Bestseller in einer erweiterten und überarbeiteten Neuausgabe.

Wer davon ausgeht, dass Konfliktfreiheit ein Gradmesser für gelungene Integration und eine offene Gesellschaft ist, der irrt. Konflikte entstehen nicht, weil die Integration von Migranten und Minderheiten fehlschlägt, sondern weil sie zunehmend gelingt. Gesellschaftliches Zusammenwachsen erzeugt Kontroversen und populistische Abwehrreaktionen - in Deutschland und weltweit. Aladin El-Mafaalani nimmt in seiner vielfach beachteten Gegenwartsdiagnose eine völlige Neubewertung der heutigen Situation vor. Das Buch wurde von der Presse als optimistischer Beitrag zur Debatte gefeiert. In seinem neuen Vorwort analysiert der Autor auch Reaktionen auf das Buch: »Wenn alle pessimistisch sind, wirkt der Realist wie ein Optimist.«

»Ein beruhigendes Buch in unruhigen Zeiten.«

Aladin El-Mafaalani, 1978 im Ruhrgebiet geboren. Nach dem Studium der Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft und Arbeitswissenschaft folgte die Promotion in Soziologie an der Ruhr-Universität Bochum. Zunächst war er Lehrer am Berufskolleg Ahlen, dann Professor für Politikwissenschaft an der Fachhochschule Münster und später Abteilungsleiter im nordrhein-westfälischen Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in Düsseldorf. Seit 2019 ist er Professor für Erziehungswissenschaft und Inhaber des Lehrstuhls für Erziehung und Bildung in der Migrationsgesellschaft an der Universität Osnabrück.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783462318692
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 1357 KB
Verkaufsrang 10359

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Unbedingt lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergheim am 11.02.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Viele Aha-Effekte, auch wenn man sich mit dem Thema Integration schon länger beschäftigt. Schöne Bilder, die sehr praxisnah verwertbar sind.

Macht gelungene Integration die Gesellschaft harmonischer und konfliktfreier?
von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Wenn Integration oder Inklusion oder Chancengleichheit gelingt, dann wird die Gesellschaft nicht homogener, nicht harmonischer und nicht konfliktfreier. Nein, das Gegenteil ist viel wahrscheinlicher.“ Eben weil Integration immer besser gelingt, treten unterschiedliche Interessenlagen deutlicher zutage, da in einer offenen Ges... „Wenn Integration oder Inklusion oder Chancengleichheit gelingt, dann wird die Gesellschaft nicht homogener, nicht harmonischer und nicht konfliktfreier. Nein, das Gegenteil ist viel wahrscheinlicher.“ Eben weil Integration immer besser gelingt, treten unterschiedliche Interessenlagen deutlicher zutage, da in einer offenen Gesellschaft die einzelnen Bevölkerungsgruppen ihre Ziele und Erwartungen selbstbewusst vertreten können – so die These von Aladin El-Mafaalani, der mit „Das Integrations-Paradox“ ein sachlich-nüchternes Buch zur Migrations-/Integrationsfrage vorlegt – ohne Alarmismus, abseits von „Multikulti-Romantik“ oder „Monokulti-Nostalgie“ und ohne die Problematik zu verharmlosen. In einer offenen Gesellschaft sitzen immer mehr und immer unterschiedlichere Menschen an einem gemeinsamen Tisch und wollen ein Stück vom Kuchen. Die Gegner der offenen Gesellschaft vereint, dass sie es ablehnen, dass mehr Menschen einen schönen Platz am Tisch haben und mitentscheiden wollen. Der politische und wirtschaftliche Erfolg (West-)Europas – insbesondere Deutschlands – mit einer im wesentlichen starken Wirtschaft, mit Arbeitsplätzen, Grundrechten, physischer und rechtlicher Sicherheit und bereits vorhandenen Netzwerken macht die besondere Attraktivität der Region - auch - für Migranten aus.


  • Artikelbild-0