Die Glocke im See

Roman

Lars Mytting

(32)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
11,99
bisher 20,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 42  %
11,99
bisher 20,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  42 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

24,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Norwegen im Jahr 1880, in einem dunklen und abgeschiedenen Tal: Der junge Pastor Kai Schweigaard hat soeben die kleine Pfarrei mit der 700 Jahre alten Stabkirche übernommen. Die würde er gerne abreißen und durch eine modernere, größere Kirche ersetzen. Die Kunstakademie in Dresden schickt ihren begabten Architekturstudenten Gerhard Schönauer, der den Abtransport der Kirche nach Dresden und ihren Wiederaufbau dort überwachen soll.

Doch die junge und wissbegierige Astrid rebelliert gegen diese Pläne. Mit der Kirche würden auch die beiden Glocken verschwinden, die einer ihrer Vorfahren gestiftet hat. Man sagt ihnen übernatürliche Kräfte nach und dass sie von selbst läuten, wenn ein Unglück bevorsteht. Astrid verliebt sich in diesen Gerhard - und muss sich entscheiden. Wählt sie die Heimat und den Pfarrer? Oder entscheidet sie sich für den Aufbruch in eine ungewisse Zukunft in Deutschland? Da hört sie auf einmal die Glocken läuten ...

»Wunderschön erzählt und jede Leseminute wert.«

dreamworx, buechertreff.de 11.02.2019

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.01.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783458760382
Verlag Insel Verlag
Dateigröße 2577 KB
Übersetzer Hinrich Schmidt-Henkel
Verkaufsrang 13480

Buchhändler-Empfehlungen

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine kunstvolle Symbiose aus geschichtlichem, nordisch mysteriösem und einer tragischen Familiengeschichte. Ich war begeistert von" Die Birken wissen es noch" und auch dieses Buch legt man nicht mehr aus der Hand. Unbedingt lesen!

Toll!

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Lars Mytting wünsche ich hierzulande den Durchbruch! Er ist ein toller norwegischer Erzähler, der Natur und Menschen so in Geschichten "verpackt", da wird Lesen zu Dabeisein. Die Geschichte von Astrid unden Kirchenglocken ist einfach ganz besonders!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
25
6
0
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Lars Mytting hat in seinem neuen Roman die Sage von den Schwesterglocken in der Butangen-Kirche im Gudbrandsdal verwoben mit einer Handlung Ende des 19. Jahrhunderts, als die alte Stabkirche abgerissen und in Dresden originalgetreu wieder aufgebaut werden soll. Astrid, eine Nachfahrin der beiden Schwestern, zu deren Erinnerung d... Lars Mytting hat in seinem neuen Roman die Sage von den Schwesterglocken in der Butangen-Kirche im Gudbrandsdal verwoben mit einer Handlung Ende des 19. Jahrhunderts, als die alte Stabkirche abgerissen und in Dresden originalgetreu wieder aufgebaut werden soll. Astrid, eine Nachfahrin der beiden Schwestern, zu deren Erinnerung die Glocken gegossen wurden, will diese vor dem Verkauf retten. Die mythische Stimmung des Sagenstoffs, die Wünsche und Träume des jungen Architekten, der zum Abbau der Kirche nach Butangen geschickt wird, des jungen Pfarrers und Astrids, ziehen einen in ihren Sog und lassen auf die Fortsetzung hoffen.

Die üblichen drei Versuche...
von einer Kundin/einem Kunden aus Lemgo am 21.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

...so ist es bei den Romanen Lars Myttings und mir, dem schwierigen Leser. Irgendwie zünden sie nie gleich zu Beginn, werden angefangen, ins Regal gestellt, weiter gelesen, wieder weggestellt...und trotzdem lockt die dichte Atmosphäre immer und immer wieder. So ging es mir auch dieses Mal. Die Klappentexte der TB Ausgabe schr... ...so ist es bei den Romanen Lars Myttings und mir, dem schwierigen Leser. Irgendwie zünden sie nie gleich zu Beginn, werden angefangen, ins Regal gestellt, weiter gelesen, wieder weggestellt...und trotzdem lockt die dichte Atmosphäre immer und immer wieder. So ging es mir auch dieses Mal. Die Klappentexte der TB Ausgabe schrecken ab. Man erwartet eine Liebesgeschichte. Die Glocke im See ist aber viel mehr, es ist ein Historien Roman, eine Entwicklungsgeschichte, ein Geselllschaftsspiegel aus einer fernen und häufig unbeachteten Region - und Zeit. Allein das erzählerische Talent Lars Myttings würde den Kauf dieses Romans schon rechtfertigen. Also anfangen, auch wenn es vielleicht nicht beim ersten Mal klappt.

Schlecht - soooo langweilig
von einer Kundin/einem Kunden am 15.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das war mit Abstand das langweiligiste Buch was ich seit langer erwischt habe. Das Cover verspricht viel mehr. Und das ist eine Trilogie.....


  • Artikelbild-0