Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein

Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter

Nathalie Klüver

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen
  • Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein

    TRIAS

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    TRIAS

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen
  • Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein

    ePUB (TRIAS)

    Sofort per Download lieferbar

    14,99 €

    ePUB (TRIAS)

Hörbuch (MP3-CD)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ab heute lieber unperfekt

Den Alltag rocken mit Job, Kindern, Partner und Haushalt ist richtig anstrengend. Nathalie Klüver, als Dreifach-Mama, Journalistin und Bloggerin selbst jonglier-erfahren,

- hat originelle und wohltuende Ideen für Ihre Auszeiten,
- ermuntert Sie dazu, öfter mal keine gute Mutter zu sein,
- macht vor, wie man einfach mal Druck rausnimmt.

Weil unperfekt einfach sympathisch ist.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783432106328
Verlag TRIAS
Dateigröße 4005 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Klare Empfehlung, für alle Mütter, die einfach mehr Leichtigkeit in ihr Leben bringen möchten
von einer Kundin/einem Kunden aus Wedel am 01.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Burnout bei Müttern ist ein ernstzunehmendes Thema, denn immer mehr Mamas sind heutzutage gefährdet. Sie sind erschöpft, fühlen sich in ihrem Familienalltag überfordert und kämpfen gegen eine ständige Unruhe an. Klar, hat jede Mutter mal eine Phase, die nicht so gut läuft, das Kind oder Baby ständig weint und in der sie weit weg... Burnout bei Müttern ist ein ernstzunehmendes Thema, denn immer mehr Mamas sind heutzutage gefährdet. Sie sind erschöpft, fühlen sich in ihrem Familienalltag überfordert und kämpfen gegen eine ständige Unruhe an. Klar, hat jede Mutter mal eine Phase, die nicht so gut läuft, das Kind oder Baby ständig weint und in der sie weit weg von Ruhe, Gelassenheit und erholsamen Schlaf ist. Doch, wenn Erschöpfung, Unruhe und weitere Beschwerden zum permanenten Dauerzustand werden, besteht auf jeden Fall Handlungsbedarf. Denn immer mehr Mütter leiden heutzutage an Burnout oder sogar an Depressionen. Genau aus diesem Grund finde ich das Buch «Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein» der Autorin Nathalie Klüver sehr wichtiger. Sie zeigt auf einer authentischen und lockeren Art, dass wir Mütter auf keinen Fall perfekt sein müssen. Denn wer in seinem Familienalltag ständig einwandfrei funktionieren möchte und dem Idealbild der fürsorglichen, liebenden, gutaussehenden, erfolgreichen, gutgelaunten Mutter mit dem blitzeblanken Haushalt und Sterneküche nacheifert, bringt sich selber in Gefahr, an Burnout zu erkranken. Außerdem finde ich diesen Ratgeber sehr gut und auch unterhaltsam geschrieben. Es ist halt kein klassischer, trockener Ratgeber, sondern beweist durchaus auch einen Sinn für Humor. Außerdem weiß die Autorin nur zu gut, wovon sie schreibt, da sie ja selber dreifach Mama ist, und dementsprechend mit den Herausforderungen des Mama-Lebens mit all seinen Herausforderungen bestens vertraut ist. Mein Fazit: Ein klare Kaufempfehlung. Für alle Mütter, die einfach mehr Leichtigkeit in ihr Leben bringen möchten.


  • Artikelbild-0